Sonntag, 28. Mai 2017

Thunfisch Ceviche im Asia Style

Nicht nur rohes Fleisch steht bei mir ganz hoch im Kurs auch von rohem Fisch kann ich kaum genug bekommen. Da kam mir das neue Buch Geschmacksgeheimnisse von Alexander Herrmann gerade recht, denn in diesem fand ich nicht nur ein Rezept für ein super leckeres Rindertartar sondern auch die Anleitung wie man Ceviche macht.
Eigentlich ist das super einfach - mit Säure "gart" man den Fisch aussen etwas an. Das Eiweiß stockt nämlich durch den Kontakt mit Säure, das sieht man dann daran, dass der Fisch weiß wird. Innen bleibt dieser roh und zusammen mit einer würzigen Marinade ist es einfach ein Gedicht. Ich habe mich an einem Ceviche im Asia Style versucht und es war soooo lecker! Der perfekt Sommer Snack und auch eine wunderbare Vorspeise für die nächste Grillparty.

leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker, leckerundco.de, foodblog, nürnberg, foodfotografie, mittelfranken, tina kollmann, foodpics, kochen, backen, fotografie, rezept, ceviche, thunfisch, fisch, asiatisch, asia, chili, vorspeise, grillen, alexander herrmann, geschmacksgeheimnisse, frisch, sashimi qualität, frisch


Donnerstag, 25. Mai 2017

Schokoladenpudding

"Echt jetzt? Es gibt Schokopudding!?!?!?!?!"
"Oh lecker - Schokopudding!"
"Mega - Schokoladenpudding!!!!!"
"Coooooooool!!!"

Das waren die Reaktionen, als ich bei der Einweihungsfete meines Liebsten unseren Gästen erzählte, dass ich zum Dessert Schokoladenpudding gemacht hatte. Verrückt, dass man sich über so ein - anscheinend - banales Gericht so freuen kann. Vielleicht sind es die Kindheitserinnerungen? Mit Schokoladenpudding verbinde ich zumindest irgendwie meine Kindheit und schon als ganz Kleine liebte ich Schokopudding und es war das Größte, wenn ich diesen essen durfte. Wahrscheinlich geht es euch auch so?
Pudding geht halt einfach immer - und wenn man den Pudding noch heiß mit geraspelter Schokolade belegt bekommt man auch keine komische Puddinghaut, die mag ich nämlich so gar nicht, sondern einen leckeren und extra Schokoladigen Knack oben auf.
Also, Mousse au Chocolat ist zwar auch lecker, aber wenn ihr euren Gästen etwas Gutes tun wollt, dann gebt ihnen doch einfach mal Schokoladenpudding!

leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker, leckerundco.de, foodblog, nürnberg, foodfotografie, mittelfranken, tina kollmann, foodpics, kochen, backen, fotografie, rezept, schokopudding, schokolade, pudding, selbermachen, einfaches rezept, pudding ohne haut, keine haut, dessert, kinder, nachtisch, kalt, milch kochen


Mittwoch, 17. Mai 2017

Tartar | Geschmacksgeheimnisse von Alexander Herrmann | Rezension

Dieser Beitrag enthält Werbung und eine Hommage an Tartar. Ich liiiiebe rohes Fleisch! Mettbrötchen, Tartar oder ein blutiges Steak - ich bin dabei! Deshalb fand ich es total klasse, dass in dem neuen Buch von Alexander Herrmann "Geschmacksgeheimnisse" gleich mehrerere Rezepte für Tartar zu finden sind.
Vor zwei Wochen wurde ich zur Buchpräsentation eingeladen und war schon gespannt, was Alex über sein Buch so erzählen würde.
Erst mal ging es aber gar nicht ums Buch. Alex erzählte uns von seinem Heimatdorf Wirnsberg "Wir sind hier in Wirsberg nicht am A.... der Welt, aber wir können ihn von dort aus sehen." und seiner Oma, die immer noch jeden Abend an der Bar im Restaurant sitzt und den Gästen Geschichten erzählt.

leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker, leckerundco.de, foodblog, nürnberg, foodfotografie, mittelfranken, tina kollmann, foodpics, kochen, backen, fotografie, rezept, rindertartar, tartar, alexander herrmann, geschmacksgeheimnisse, buch, rezension, wirnsberg, franken



Sonntag, 14. Mai 2017

Maiwipfelsirup | Honig aus Fichtenspitzen

Was macht ihr heute am Muttertag? Ich hätte da eine Idee für euch. Ab in den Wald! Warum? Na um Maiwipfel zu pflücken. Die feinen Triebe enthalten nämlich viel Vitamin C und wertvolle ähterische Öle und daraus kann man einen wirlich feinen "Honig" kochen.
Früher haben die ärmeren Leute so gemacht, deshalb sagt man auch "Arme Leute Honig" zum Sirup aus den Fichtenspitzen. Honig war sehr teuer und für viele nicht erschwinglich, aber einen süßen Aufstrich aufs Brot mochte jeder gerne. Also ging man in den Wald, zupfte die feinen hellgrünen Triebe der Fichten und kochte diese in Zuckerwasser aus.
Der Geschmack des Waldes zieht dabei in das Zuckerwasser ein (ein bischen harzig und leicht nussig) und durch das Eindicken eben dieses Zuckerwassers erhält man letzlich einen dunkelbraunen Sirup der sehr an Waldhonig erinnert. Natürlich nicht exakt, aber es kommt schon na ran.
Ausserdem soll der Wipfelsirup auch noch gegen Erkältungen (vorallem gegen Husten) helfen. Könnte man sich also dann im Winter statt Tabletten zu nehmen einfach ein Maiwipfelsirup-Brot schmieren?! Tolle Vorstellung, oder?!

leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker, leckerundco.de, foodblog, nürnberg, foodfotografie, mittelfranken, tina kollmann, foodpics, kochen, backen, fotografie, rezept, fichten, tannen, mai, frühling, honig, sirup, fichtenhonig, hustensirup, räusperchensirup