Mittwoch, 7. Mai 2014

Caprese Türmchen - Tomaten mit Mozzarella und Basilikum

Ein italienischer Klassiker, bei dem man trotz der Einfachheit einiges falsch machen kann. Hier zeige ich euch eine nicht ganz originale Variante des Dressings, das dafür aber einfach immer lecker schmeckt.



Das braucht ihr:

1 große Fleischtomate
1 Büffelmozzarella (der einfache Kuhmilchmozzarella tut es zur Not auch)
frisches Basilikum
2 EL Aceto Balsamico di modena
2 EL Natives Olivenöl
1/2 TL mittelscharfer Senf
Salz
Pfeffer

Und so gehts:

Schneidet von der Fleischtomate am Boden ein kleines Stück ab, damit sie gerade auf dem Teller steht (das Reststück gleich ins Dressing tunken und probieren). Die ganze Tomate und den Mozzarella dann in dicke Ringe schneiden. Legt diese abwechselnd aufeinander, und einige Basilikumblätter dazwischen.
Nun mischt ihr die Zutaten für das Dressing zusammen, Essig, Olivenöl, Senf, Salz und Pfeffer.  Je nachdem wie sauer euer Essig ist, müsst ihr evtl. noch etwas Honig (Akazie oder Robinie) oder Ahornsirup/Agavendicksaft zugeben.
Ich persönlich bestelle mir immer den Acetao balsamico die modena und das Olivenöl von der Fattoria la Vialla, da brauche ich nichts mehr zum süßen.




Stolperfallen:

Bitte, bitte kein getrocknetes Basilikum verwenden, das schmeckt nicht und sieht dazu noch unappetitlich aus. Wenn ihr keine frischen Kräutertöpfe zu Hause habt, benutzt einfach gefrorenes Basilikum. Das ist zwar schon klein gehächselt aber zumindest noch "frisch".
Manche fragen sich bestimmt wer käme denn auf eine solche Idee?! Aber ich habe das schon gesehen, also: auf keinen Fall hellen Essig verwenden.
Unbedingt frisch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle, falls ihr die noch nicht zu Hause habt, wäre das eine gute Gelegenheit euch eine zuzulegen. Frischer Pfeffer ist mit dem schon gemahlenen aus dem Streuer nicht zu vergleichen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen