Donnerstag, 22. Mai 2014

Rhabarber Cheesecake Tartelettes

Endlich ist es soweit: unser lang ersehnter Backabend fand gestern statt. Franzi und ich haben die von ihr ausgesuchten Rhabarber-Cheesecake Tarteletts gebacken. Zusammen macht das ja auch gleich viel mehr Spaß. Da kann man sich über Freud und Leid austauschen und eventuell angestauten Frust sofort am Teig auslassen - positiver Nebeneffekt: ein mit Wut gekneteter Teig wird Butterweich. :-)
Danach sollte natürlich mit umso mehr Liebe gebacken werden.



Das braucht ihr:

Mürbteig:
1 Eigelb
150 g kalte Butter
70 g Puderzucker
70 g gemahlene Mandeln
1/2 TL Bourbon Vanille
150 g Mehl

Füllung:
2 Stangen Rhabarber ca. 250 g
150 g Frischkäse Duoppelrahmstufe
200 g Quark 20%
Abrieb einer halben Zitrone
30 g Puderzucker
1 Ei
1/2 TL Bourbon Vanille
1 TL Mehl

Und so gehts:

Beginnt mit dem Mürbteig, denn dieser muss 1 Stunde im Kühlschrank liegen. Dazu vermischt ihr erstmal alle trockenen Zutaten und formt in der Mitte eine Mulde. gebt dort das Ei und die Butter in Flocken dazu und nun heißt es Muskeln spielen lassen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten, in Frischhaltefolie einwickeln und für 1 Stunde kalt stellen.
Nun gehts an die Füllung. Schält den Rhabarber und schneidet ihn in ca. 0,5 cm dicke Scheiben. Anschließend verrührt ihr alle anderen Zutaten zu einer Creme und hebt den Rhabarber unter. Wenn euer Teig fertig gekühlt ist, könnt ihr in entweder ausrollen und Kreise entsprechend eurer Form ausstechen, die ihr dann in eure Förmchen legt oder ihr formt kleine Kugeln und drückt den Teig direkt in die Form. Achtet bei letzterer Variante aber darauf, den Teig trotzdem gleichmäßig zu verteilen.
Wir haben Tartelettes und Muffin Förmchen gefüllt. Mir persönlich haben dann die Muffinförmchen besser gefallen. Das ist eine schöne kleine Portion und man kann sie einfach in die Hand nehmen.
Je nachdem wofür ihr euch entscheidet bekommt ihr entweder 8 Tartelettes oder wahrscheinlich ca. 16 Muffins heraus. Wir haben 6 Tartelettes und 5 Muffins gebacken. Erstere backt ihr für 20 bis 30 Minuten bei 160°C Umluft und die Muffins dürften schon nach ca. 15 Minuten schon wieder heraus.
Abkühlen lassen und verputzen! Lecker.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen