Sonntag, 15. Juni 2014

Holunderblütengelee

Gerade blüht er überall. Holunder. In diesen weißen Blüten steckt allerhand: vorallem Geschmack. Deshalb war ich letze Woche mit meiner Mum Holunder sammeln und habe nun einige Dinge daraus gemacht. Z.B. auch dieses Holundergelee.



Das braucht ihr:

20 Holunderblütendolden
2 unbehandelte Bio Zitronen
2 Liter Wasser
Gelierzucker 3:1


Und so gehts:

Zunächste zupft ihr von den Blütendolden die Blüten ab und gebt diese in einen 4 Liter Topf. Schneidet dann die zwei Zitronen in Scheiben und legt diese zu den Blüten in den Topf. Gebt dann 2 Liter kaltes Wasser darauf und stellt den Topf mit Deckel für 24 h in den Kühlschrank.



Danach seiht ihr die Blüten und die Zitronen ab und kocht die Flüssigkeit mit Gelierzucker ein. Achtet auf die Anweisungen auf dem Gelierzucker. Ich habe den 3:1 Gelierzucker verwendet, weil der nicht ganz so süß wird. Ihr könnt aber natürlich auch 2:1 Zucker benutzen. Ich habe deswegen keine genaue Mengenangabge des Gelierzucker angegeben, weil dies natürlcih davon abhängt wieviel Gelee ihr mit Apfelsaft machen möchtet oder wieviel Flüssigkeit ihr überhaupt erhaltet. Beim Abseihen geht ja doch immermal etwas verloren. Deshalb wiegt einfach ab, wieviel Flüssigkeit ihr noch habt und rechnet danach euren Gelierzucker bedarf aus. Ich habe insgesamt 2 Päckchen Gelierzucker gebraucht, weil ich aber auch noch eine Variante mit Apfelsaft ausprobiert (das ist das linke Glas im Bild) habe. Dazu hab ich 750 ml Apfelsaft und 500 ml Holunderauszug gemischt und dann mit einer Packung Gelierzucker 3:1 aufgekocht. Das gibt nochmal eine fruchtige Note, die mir persönlich auch sehr gut schmeckt.

Ich habe ausserdem noch einen Holunderblütensirup und einen Holunderblütenlikör gemacht.



Mit diesem leckeren Brotaufstrich mache ich ausserdem noch bei Tanja's Blogevent Ich suche euren liebsten Brotaufstrich mit.



1 Kommentar:

  1. Hallo,

    vielen Dank für Deine Teilnahme an meinem ersten Blog-Event.
    Das Roundup ist online:
    http://greenway36food.blogspot.de/2014/07/roundup-zum-1-blog-event-im.html
    Der Gewinner des kulinarischen Überraschungspakets wird morgen bekanntgegeben.

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen