Aprikosen mit Lavendel-Streuseln (für den Grill)

Letzten Freitag war ja bombastisches Wetter bei uns in Franken, was lag da also näher als eine Grillfeier? Jeder sollte was fürs gemeinsame Büffett beisteuern. Nun ja, Salate und Gemüse gibt es ja immer, also hab ich mir überlegt, was man als gegrilltes Dessert servieren könnte. Ananas und Bananen kennt man – klar. Aber auch Aprikosen schmecken doch lecker. Mit Streuseln darauf und mit meinem leckeren Lavendelessig aromatisiert wurde es dann doch etwas, das noch niemand vorher kannte.

Das braucht ihr:

250 g Mehl
80 g Zucker
120 g Butter
Prise Salz
5 TL Lavendelessig
150 g gemahlene Mandeln
1 Ei (L)

1 kg Aprikosen
evtl. etwas Zucker für die Aprikosen

Alufolie

Und so gehts:

Schmelzt gleich die Butter und vermischt währenddessen in einer Schüssel alle trockenen Zutaten miteinander und gebt das Ei und den Lavendelessig dazu, ja richtig: Essig. Man hat schon früher aus Essig und Früchten Sirups und Fruchtauszüge hergestellt, die man dann mit Wasser aufgefüllt hat. Das Sauere vom Essig schmeckt man dann auch nicht mehr heraus. Zum Schluss verknetet ihr noch die Butter mit dem Rest, solange bis eine homogene Masse entsteht. Dann in Frischhaltefolie einwickeln und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
Nun kümmert ihr euch um die Aprikosen. Halbiert jede einzelne und drückt in jede Mulde eines Muffin Blechs ein Stück Alufolie in das ihr dann jeweils eine halbe Aprikose legt. Probiert auf jeden Fall eine Aprikose, falls sie noch etwas säuerlich sind, gebt einfach ein bisschen Zucker auf die Aprikosen. Dann bröselt ihr den Teig auf die Aprikosen. Dabei dürft ihr ruhig großzügig sein. 😉 Etwa die Hälfte des Streuselteiges bleibt übrig, ich habe daraus noch einen kleinen Aprikosen Kuchen gemacht. Aus dem Teig habe ich den Boden geformt und auch noch Streusel für oben drauf gelegt. Ihr könnt ihn aber auch einfrieren oder einfach 2 kg Aprikosen verwenden.
Backt die Aprikosen dann für 15 Minuten bei 180 °C Umluft. Lasst sie abkühlen und verschließt dann eure Päckchen in dem ihr die Alufolie oben zusammendrückt.

Ergibt ca. 50 Päckchen mit einer halben Aprikose darin. Auf dem Grillplatz angekommen könnt ihr die Päckchen dann dort nochmal für 5 bis 10 Minuten auf den Grill legen und warm genießen. Guten Appetit.

Merken

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.