Persisches Fruchtkonfekt mit Minze

Wenn´s mal schnell gehen muss wie wäre es mit diesem Konfekt aus Nüssen, Früchten und Honig? Ich habe ein ähnliches Rezept in einem kleinen Rezepte-Flyer entdeckt und musste das einfach ausprobieren. Das Resultat ist süß und knackig und erinnert ein bisschen an Baklava.

Das braucht ihr:

50 g gehackte Nüsse (z.B. Pistazien, Kürkiskerne, Mandeln)
100 g getrocknete Früchte ( z.B. Aprikosen und Pflaumen oder Datteln)
50 g Honig
1 TL Butter
10 Minzeblätter
2 TL Zucker
1 EL gemahlene Mandeln
gemahlene Mandeln geröstet

Und so gehts:

Zuerst bereitet ihr den Minzzucker zu. Dazu plückt ihr ca. 10 Minzeblätter und mörsert diese zusammen mit 2 TL Zucker. Dabei entsteht eine grüne Paste, die ihr dann weiterverwendet. Die Nüsse hackt ihr klein und die getrockneten Früchte schneidet ihr in kleine Würfelchen.
Gebt nun die Butter zusammen mit dem Honig in einen Topf und kocht diese Mischung kurz auf. Dann fügt ihr den Minzzucker und die Nüsse und Früchte hinzu und mischt alles gut durch. Zum Schluss noch 1 EL gemahlene Mandeln unterheben und die Masse auf einen Teller geben und abkühlen lassen. Nun könnt ihr noch ca. 3 gehäufte EL gemahlene Mandeln in einer Pfanne anrösten – achtung, dass euch die Nüsse nicht verbrennen. Stellt auch diese beiseite. Wenn eure Nuss-Frucht-Mischung abgekühlt ist rollt ihr kleine Bällchen und wälzt diese anschließend in den gerösteten Mandeln.

Und schon ist euer Konfekt fertig zum Vernaschen. Passt gut zum Tee (schwarzer oder Pfefferminz) oder Kaffe. Ergibt ca. 15 Bällchen.

Merken

One Comment

  1. Anonym

    Hallo Tina, ich mache ähnliche Bällchen, mit viel Trockenfrüchten (Pflaumen, Aprikosen, Äpfeln, Datteln und Feigen) und Walnüssen, ohne Honig. Anschließend werden die Bällchen in geschmolzene Schokolade getunkt, das verlängert die Haltbarkeit und sie trocknen nicht so schnell aus. Das mit der Minze stelle ich mir aber echt gut vor.
    LG Rosi

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!