Apfel-Holunder Marmelade

Vor Kurzem habe ich ja einen wahren Apfel-Verarbeitungsmarathon gestartet – im Zuge dessen auch noch eine leckere Marmelade gekocht. Ich mag die leicht süßliche Säure vom Apfel mit dem herben Holunder Geschmack. Probiert diese Kombination unbedingt mal aus. Vielleicht habt ihr ja eh schon Holunderbeersaft gemacht?!

Das braucht ihr:

600 g Äpfel
150 g Holunderbeersaft (am besten frisch entsaftet und ungesüßt)
380 g Gelierzucker 2:1

Und so gehts:

Schält die Äpfel, schneidet sie klein und gebt sie zusammen mit dem Holunderbeersaft in einen Topf. Köchelt nun ca. 20 Minuten bei niedriger Hitze bis die Äpfel weich sind und sich gut pürieren lassen. Erst dann gebt ihr den Gelierzucker dazu und kocht für (meistens) 4 Minuten sprudelnd bevor ihr die Marmelade in saubere und am besten noch sterilisierte Gläser abfüllt. Für 5 Minuten auf den Kopf stellen und dann umdrehen und ganz erkalten lassen.
Ich habe bei dieser Marmelade den 2:1 Gelierzucker benutzt, weil Holunderbeeren von sich aus schon sehr herb sind, wenn ihr dann noch etwas säuerliche Äpfel benutzt wird es mit dem 3:1 Zucker schnell zu bitter. Wem es trotz dem 2:1 Gelierzucker noch zu herb ist der kann auch noch mehr Zucker zugeben, probiert die Marmelade, bevor ihr sie abfüllt auf jeden Fall.

Merken

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.