Sonntag, 7. September 2014

Spinat-Zuccini-Nudelauflauf mit Zickenblues

Es gibt mal wieder ein vegetarisches Rezept mit feinem Ziegenkäse von meinem Lieblings-Ziegenhof. Nudelaufläufe erinnern mich immer an früher. Meine Mum hat diese öfter gekocht. Und irgendwie machen diese Aufläuft etwas glücklich, nicht wahr?!


Das braucht ihr:

300 g Vollkorn- oder Spinatbandnudeln
75 g Butter
2 TL frisch geriebene Muskatnuss
2 TL frisch geriebener weißer Pfeffer
2 TL Salz
2 Knoblauchzehen
3 Eier
100 g Sahne
200 g frischer Blattspinat
200 g gelbe Zucchini
300 g Zickenblues oder anderer Blauschimmelkäse

Und so gehts:

Zerlasst die Butter in einem Topf und gebt die Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer und die Muskatnuss hinzu, kurz aufkochen und den Topf beiseite stellen und für ca. 1 Stunde ziehen lassen. nach dieser Stunde gebt ihr die Sahne und die Hälfte des Käses mit hinein und köchelt auf niedrigster Stufe bis der Käse geschmolzen ist. Trennt die Eier und schlagt das Eiweiß zu Eischnee auf. DIe EIgelbe kommen später in die Butter Sahne Mischung, wenn diese etwas abgekühlt ist. Währenddessen könnt ihr den Blattspinat waschen und von den Stielen zupfen und die Zucchini mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden. Setzt dann die Nudeln auf und kocht diese nicht ganz gar, sie sollten noch gut bissfest sein, weil sie beim Backen noch weiter garen.heizt den Ofen auf 200 °C vor und tropft die Nudeln ab und vermischt sie in dem großen Topf mit der Butter Sahne Mischung, gebt ausserdem die Eigelbe dazu und vermischt die Nudeln mit dem rohen Blattspinat und den Zucchini. Diese Nudeln gebt ihr in eine Auflaufform. Den restlichen Käse schneidet ihr in Scheiben und legt ihn auf die glattgestrichenen Nudeln. Nun noch für ca. 45 Minuten backen und dann mit einem frischen Salat servieren. Guten Appetit.

Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus, aber damit es die beste Ehefrau von allen isst, müsste ich den Blauschimmelkäse ersetzen ... ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ausser Blauschimmelkäse passt auch Bergkäse sehr gut, den müsstet ihr in der Schweiz ja praktisch vor der Türe liegen haben, oder? ;-)
      LG Tina

      Löschen
  2. Liebe Tina,
    was für ein tolles Rezept!! Einen wunderbaren Blog hast Du, ich werde jetzt oft vorbei schauen.
    Liebe Grüsse
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Michaela,

      ich freu mich, wenn du wieder vorbei schaust.

      Liebe Grüße Tina

      Löschen