Pinke Apfelringe aus Ballerina Äpfeln

Klingt der Titel nicht schon zuckersüß? Ballerina Äpfel – die gibt es wirklich. Die Bäume haben keine Seitenäste sondern wachsen säulenartig nach oben und können so ca. 3 m hoch werden. Ob sie deshalb Ballerina heißen weil sie an eine sich auf ihren Spitzen drehende Tänzerin erinnern???? 😉

Das braucht ihr:

Äpfel (Ballerina, oder auch andere Sorten)
4 bis 5 h Zeit

Und so gehts:

Schält die Äpfel und entfernt das Kerngehäuse. Dafür gibt es so ein Kerngehäuseentfernungsdings. Die Schale wird beim Trocknen sehr hart – ich mag das nicht. Wer sich daran aber nicht stört, kann die Schale natürlich dran lassen. Schneidet dann eure Äpfel in max. 5 mm dicke Ringe und legt sie auf ein Backblech. Dieses schiebt ihr dann bei 80 °C Umluft in den Ofen und habt dann nach ca. 4 bis 5 Stunden leckere Apfelringe. Zuckern braucht ihr die Ringe nicht, wer möchte kann sie aber mit Vanille oder Zimt würzen. Wenn ihr sie aber natur lasst, bleibt die schöne rosane Farbe erhalten. Sieht doch einfach so hübsch aus. *schwärm*
Die Apfelringe in einem Glas aufbewahren – sie halten sich mehrere Monate. Wer es besonders schokoladig mag, kann sie dann auch noch mit Schokolade überziehen.
Lasst sie euch schmecken.

 

Merken

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!