Mittwoch, 3. Dezember 2014

Herrman goes tropical

Hach, was man mit einem Herrmann so alles anstellen kann. Man schickt ihn durch die ganze Republik, über die Grenze nach Österreich und ans Meer. Ok, die Nordsee ist noch nicht soooo spektakulär und genau deshalb bereite ich meinen Kleinen auf die große weite Welt vor und hülle ihn in ein Südsee-taugliches Kleid.


Das braucht ihr:

120 g Kokosrapel
1 Dose Mandarin-Orangen
2 Eier (M)
150 g Margarine
100 g Zucker
Prise Salz
300 g Herrmann
1/2 Pck. Backpulver
190 g Mehl
100 g weiße Kuvertüre
1 TL natives Kokosöl

Und so gehts:

Gießt den Aptropfsaft der Mandarinorangen in einen Schüssel und weicht die Kokosraspeln darin für ca. 15 Minuten ein, das macht euren Kuchen später schön saftig. Dann gebt ihr die Eier dazu, danach die Margarine und den Zucker. Prise Salz, Mehl und Backpulver kommen gegen Ende dazu. Jetzt solltet ihr einen weichen homogenen Teig erhalten. Zum Schluss noch die Mandarinorangen mit hineingeben. Und nochmals rühren, dadurch gehen einige der Obststückchen kaputt und verteilen sich so besser. Füllt den Teig in eure Form, z.B. eine 30 cm Kastenform oder eine kleine Kastenform und 3 Muffins, und backt den Kuchen bei 180 °C für ca. 60 Minuten. Macht auf jeden Fall den Stäbchentest.


Wer möchte kann den Kuchen dann noch mit weißer Schokolade überziehen (100 g Kuvertüre im Wasserbad mit einem TL Kokosöl schmelzen, das gibt einen tollen Glanz) und ein paar Kokosraspeln oder Schokostreusel darüber streuen.


Lasst ihn euch schmecken, den Herrmann. :-)


Für alle, die mein Event noch nicht entdeckt haben - es wandern Herrmänner durch die Republik.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen