Brownie-Torte mit Quarkfüllung

Juhuuu – endlich! Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich bin schon Tage bevor ich Geburtstag habe aufgeregt und freue mich unheimlich darauf. Dieses Jahr habe ich sogar schon zwei Tage vorher nachts nach der Orchesterprobe noch einen Kuchen gebacken, damit ich in die Arbeit einen mitbringen kann und meine Kollegen endlich ein Ja! auf ihre Frage „Tina, hast du heute Geburtstag?“ erhalten können. 😉 Hier ist sie: die ultimative Brownie-Torte mit Quark-Füllung. Heavy – aber jede Kalorien wert.

Das braucht ihr:

Für den Teig:
4 Eier (M)
260 g Zucker
400 g Schokolade (zartbitter)
Prise Salz
125 g Kakaopulver
200 g Mehl
1 Pck Backpulver
100 g Butter
100 g Margarine

Für die Füllung:
150 g Magerquark
150 g Schlagsahne
1 TL Bourbon Vanille
30 g Puderzucker

Und so gehts:

Die angegebene Menge reicht für eine Springform mit Durchmesser 28 cm. Heizt den Ofen auf 180 °C (Umluft) vor und schmilzt die Schokolade und die Butter/Margarine in einem Topf im Wasserbad. Die Eier und den Zucker schlagt ihr schaumig und gebt anschließend das Kakaopulver und die Prise Salz hinzu. Dann die Schokolade und die Margarine und zuletzt das Mehl und Backpulver. Für die Füllung schlagt ihr die Sahne steif und vermischt sie mit den restlichen Zutaten. Nun fettet ihr eine Form ein und streicht etwa die Hälfte des Teiges hinein.

Darauf nun die komplette Füllung und dann die zweite Hälfte des Teiges. Achtet darauf, den Teig nur oben aufzulegen und nicht zu viel herum zu „rühren“ damit sich die Füllung nicht mit dem Teig vermischt. Nun kommt der ganze Kuchen für ca. 70 Minuten in den Ofen.Legt nach 40 Minuten eine Alufolie oben auf, so verhindert ihr, dass euer Kuchen verbrennt. Auskühlen lassen und am Besten noch einen Tag stehen lassen. Dann wird euer Brownie schön saftig und hat oben eine knackige Kruste. Mhmmm… lasst es euch schmecken!

 

Merken

6 Comments

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.