Nacho Salsa-Dip

Ich bin ja ein ziemlicher Einmachfreak. Im Frühling, Sommer und Herbst sammle ich zusammen mit meiner Mum Früchte und Beeren im Wald um daraus Marmeladen zu kochen oder Auszüge zu machen. Deshalb bin ich auch etwas mehr als scharf auf hübsche Einmachgläser. Als ich dann diese hübschen Exemplare auf einem anderen Blog entdeckt habe, dachte ich die schreibe ich mal an, ob sie mir ein paar Exemplare zum Testen schicken würden. Kristina, die Geschäftsführerin von fürsties*, war sofort begeistert von meinen Ideen, was ich in die Gläser abfüllen wollte und so hat sie mir diese schönen grünen Exemplare zugeschickt. Sind die nicht toll? Ich habe in meiner Küche ein großes offenes Regal in dem alle meine eingemachten Sachen stehen, und da machen die sich richtig gut. So, aber mal genug geredet, jetzt wird eine leckere Salsa gekocht.

Das braucht ihr:

250 g Paprika (rot, orange, gelb)
250 g Tomaten
200 g Zwiebeln
25 g Ingwer
1 – 2 Knoblauchzehen
1/2 gelbe Chillischote
1,5 gestr. TL Salz
5 ml Soja-Soße
2 gehäufte TL Speisestärke

Und so gehts:

Zuallererst heißt es schnibbeln. Würfelt die Paprika, Zwiebeln und Tomaten so fein wie möglich, am Besten ist eine Größe von 5 mm. Die Knoblauchzehen, den Ingwer und die Chillischote hackt ihr fein. Gebt das alles in einen Topf und schaltet diesen auf eine niedrige Stufe. Ihr braucht kein Öl zum anbraten, da aus den Tomaten relativ schnell der Saft austritt und somit nichts anbackt.

Gebt nun auch gleich das Salz dazu. Lasst die Salsa für ca. 30 Minuten köcheln. Anschließend gebt ihr noch die Sojasoße hinzu und verrührt auch die Speisestärke. Nun sollte die Salsa etwas andicken, tut sie das nict gebt einfach noch etwas mehr Speisestärke hinzu. Das hängt natürlich etwas davon ab, wie saftig eure Tomaten und Paprika sind. Seid ihr fertig und mit der Konsistenz zufrieden füllt ihr die Salsa in die hübschen Gläschen ab. Lasst oben ca. 5 mm Luft. Schraubt die Deckel darauf und dreht die Gläser um, auf dem Kopf stehend lasst ihr sie auskühlen.

Und schon ist sie fertig eure Nacho-Salsa. Gerade wenn man auf eine Party oder zu einem Fernsehabend eingeladen ist, ist eine Tüte Nachos mit einer selbst gemachten Salsa ein tolles Geschenk. Und die hübschen Gläschen eigenen sich auch super als Dipschälchen.

Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei Kristina Fürst bedanken, die mir diese wunderhübschen Einmachgläser zur Verfügung gestellt hat. Als Geschenk machen die einfach doch nochmal mehr her als ein altes, ausgespültes Marmeladenglas.

Wenn ihr auch solche Einmachgläser haben möchtet, mit Klick aufs Bild kommt ihr direkt zum Shop, in denen alle möglichen Farben und Größen aufgeführt sind.

 

*Werbung

Merken

3 Comments

  1. Liv

    Oh ich bin ein totaler Salsa-Fan! Diesen Spätsommer werde ich sie auf jeden Fall auch mal selbst machen und dein Rezept ausprobieren! 🙂

    Liebe Grüße!
    Liv

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.