Tomaten-Cupcakes mit Rucola-Frischkäse-Topping

Jetzt hat mich der Valentinstag total durcheinander gebracht und dazu geführt, dass ich mein eigentliches Vorhaben, euch nacheinander mein Geburtstagsbuffett zu präsentieren, durch die pinken Brotherzen unterbrechen musste. Ich hoffe ihr verzeiht mir – aber diese Idee hatte mich ganz kurzfristig überrant. Aber ok, zurück zum eigentlichen Thema: Geburtstag – gerade feiert ja auch die liebe Steffi vom Cupcakewerk ihren 1. Bloggeburtstag. Dazu passen doch meine herzhaften Geburtstagsparty-Cupcakes wunderbar.

Das braucht ihr:

Für die Cupcakes:

200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
3 Eier
200 g Tomatenmark
8 EL Olivenöl
2 TL Pfeffer weiß
2 TL Salz
80 g Butter
280 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 EL frisch geriebener Parmesan

Für das Topping:

200 g Schmand
100 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
1 TL Salz
1 TL weißer Pfeffer
2 Bund Rucola
4 EL Olivenöl

Und so gehts:

Heizt den Backofen auf 160°C Umluft vor und schmelzt die Butter in einem Topf. Schlagt in einer großen Schüssel die Eier auf. Verquirlt diese mit dem Tomatenmark und Olivenöl. Sobald die Butter geschmolzen aber nur noch lauwarm ist gebt ihr diese auch dazu und verquirlt alles. Jetzt kommt der Frischkäse dazu – wieder verquirlen. Dann kommen Mehl, Backpulver, Parmesan, Salz und Pfeffer dazu. Wenn ihr alles zu einem homogenen Teig vermischt habt teilt ihr den Teig auf kleine Muffin-Förmchen auf. Ich habe welche mit einem Durchmesser von 5 cm verwendet. Das ergab dann insgesamt 40 Stück. Diese backt ihr für 20 Minuten im Ofen. Wenn ihr natürlich größere Cupcakes backt wird die Backszeit sicherlich auch länger. Müsstet ihr dann einfach mit dem Stäbchentest eruieren.

Wenn eure kleinen Tomatencupcakes fertig sind lasst ihr sie auskühlen un bereitet in der Zeit das Topping vor. Den pberen Teil der Rucolablätter (die reinen Stängel könnt ihr wegwerfen) hackt ihr dazu erst mal ganz fein und gebt ihn zusammen mit dem Schmand und dem Olivenöl in einen Mixer. Schön durchmixen, bis die Farbe schön grün ist. Dann holt ihr den gefärbten Schmand aus dem Mixbehälter und vermischt ihn in einer Schüssel mit dem Frischkäse. Wer möchte kann nur die Hälfte der Rucolablätter mixern und den Rest klein gehackt mit in den Frischkäse mischen. So hab ich es gemacht, weil ich es schön finde, wenn man die Blätter noch erkennt. Nun noch mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Topping füllt ihr nun in einen Spritzbeutel mit Tülle und spritzt das Topping auf. Welche Tülle ihr verwendet könnt ihr ja nach persönlichem Geschmack entscheiden. Aber: Wenn ihr noch gehackte Blätter im Topping habt könnt ihr keine kleine Sterntülle verwenden, weil sonst alles darin hängen bleibt. Wer möchte kann einen Teil mit einer 4-tel Cherrytomate und ein paar darüber gestreuten Rucolablättern dekorieren. Werdet einfach kreativ und lasst es euch schmecken.

Zu guter Letzt gibt es hier noch den Eventbanner von Steffi und ihrem Cupcakewerk.

 

Merken

10 Comments

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.