Mittwoch, 18. Februar 2015

Tomaten-Pepperoni Brot in Herzform

Dass ich vor zwei Wochen einen Brotbackkurs gemacht habe, wisst ihr bestimmt schon. Seit dem bin ich total im Brotbackfieber. Zum Valentinstag gab es deshalb für meinen Liebsten nicht nur die pinken Brotherzen sondern auch noch ein leckeres Laib in Herzform. Gefüllt habe ich diesmal mit getrockneten Tomaten und Peperoni und statt Wasser kam Tomatensaft mit hinein. Lecker würzig und erfrischend mediterran schmeckte dieses Brot. Für ein mediterranes Büffett absolut zu empfehlen.


Das braucht ihr:

100 g getrocknete Tomaten (NICHT in Öl eingelegt)
100 g Pfefferonen
2 gehäufte EL Oregano 
350 g Roggenmehl
200 g Weizenmehl
150 g Sauerteig (Anleitung und weiter Infos gibts hier)
2 gehäufte TL Salz
400 g Tomatensaft
20 g Frischhefe

Und so gehts:

Schneidet die Tomaten und die Pfefferonen klein und parkt in einer kleinen Schüssel zwischen, denn sie kommen erst ganz zum Schluss in unseren Teig. Gebt nun die Mehle und den Sauerteig in eine große Schüssel. Den Tomatensaft erwärmt ihr in einem Topf bis dieser lauwarm (NICHT heiß) ist. Löst dann darin die Hefe auf, so verteilt sie sich im Teig besser. Gießt dann das Hefe-Tomatenwasser in die Schüssel, gebt noch das Salz und den Oregano dazu  und fangt an zu kneten (oder lasst eure Küchenmaschine arbeiten). Ihr solltet vorher eure Hände einmehlen, dann klebt der Teig nicht ganz so arg. Aber generell: ja, Brotteig ist eine wirklich klebrige Angelegeheit.


Wenn der Teig gut vermischt ist, könnt ihr die Tomaten Peperoni mit einarbeiten. Alle Zutaten drin? Dann könnt ihr ihn rundwirken (Anleitungen dazu z.B. auf YouTube) und anschließend in die gewünsche Form bringen. Mehlt dazu aber unbedingt eure Arbeitsfläche und eure hände wieder kräftig ein. Ich habe für das Herz eine Spitze geformt und gegenüber den Teig eingeshnitten und so die Herzbäuche (heißen die so???) modelliert. Tut das am Besten gleich auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Nun gönnt ihr dem Teig ca. 45 bis 60 Minuten Ruhe, damit er aufgehen kann.


Wenn er um 3/4 aufgegangen ist schiebt ihr ihn bei 200°C Umluft (Vorheizen auf 250°C und dann herunterstellen) in den Ofen. Backt das Brot ca. 60 Minuten. Lasst das Brot auskühlen und serviert dazu z.B. eine leckere Kräuterbutter. Ein tolles Essen, auch Oliven (wer sie mag) passen mit Sicherheit wuderbar dazu.


Lasst es euch schmecken, eure Tina.



Hier in diesem Brotbackkurs habe ich übrigens das erste mal mit Sauerteig gebacken: KLICK