Dienstag, 10. März 2015

Gebackener Camembert in Haferflockenpanade mit Gurkensalat

Kennt ihr den gebackenen Camembert aus dem Kühlregal? Klar - und habt ihr schon mal darüber nachgedacht, dass man den auch ganz einfach selbst machen kann? Nein? Dann aufgepasst, denn selbstgemacht schmeckt der sooooooo viel leckerer. Ihr könnt mit Semmelbrösel, Nüssen oder wie ich es gemacht habe, mit Haferflocken panieren. Dazu ein frischer gewürfelter Gurkensalat und feine Preiselbeeren. Ein Klassiker in der deluxe Variante.


Das braucht ihr:

2 Camemberts a 125 g ( ich nehme immer die von ALDI)
1 Ei
1 gestr. TL schwarzer Pfeffer
40 g kernige Haferflocken
Margarine zum Braten
1/2 Gurke
je 1/2 TL Salz, weißer Pfeffer und Dill
1 gestr. TL Senf
1 TL Creme fraiche
3 TL Aceto Balsamico weiß
3 TL Öl
2 Toastbrotscheiben oder Baguette
Preiselbeergelee oder Preiselbeeren aus dem Glas

Und so gehts:

Die oben angegebene Menge solltet ihr pro Person rechnen - ja echt. Auch wenn es viel klingt, die Camemberts sind so lecker, dass ihr sicherlich nicht mit einem zufrieden seid - ausser ihr macht mehr Salat dazu. ;-)


Beginnt mit dem Gurkensalat. Schält die Gurke (oder auch nicht, wie ihr mögt) und würfelt sie in ca. 1 cm große Würfel. Dazu gebt ihr Senf, Creme fraiche, Salz, Pfeffer, Dill, Aceto Balsamico und Öl. Vermischt alles in einer Schüssel und stellt den Salat beiseite.
Jetzt paniert ihr den Camembert. Schlagt in einem tiefen Teller das Ei auf und würzt mit schwarzem Pfeffer. In einen andere tiefen Teller gebt ihr die Haferflocken. Tunkt den Camembert in das Ei und dann in die Haferflocken, etwas andrücken. Dann nochmal ins Ei, dazu müsst ihr schnell sein sonst gehen die Haferflocken wieder ab. Paniert so beide Seiten und bratet die Camemberts dann in etwas Butter oder Margarine aus. Dazu stellt ihr am Besten auf einen mittlere Stufe beim Herd und wendet jede Minute, damit die Haferflockennicht schwarz werden. Wenn sich der Käse wölbt ist euer Leckerbissen fertig. Noch schnell den Toast im Toaster rösten oder das Baguette aufschneiden, den Käse, Salat und die Preiselbeeren auf einem Teller anrichten und verputzen.


Lasst es euch schmecken, eure Tina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen