Samstag, 28. März 2015

Gewürz-Brot mit Ziebeln, Speck und Käse

Es war ein wenig ruhig auf dem Blog in der letzen Woche, ich war damit beschäftigt meine Galerien neu zu erstellen. Die lange Ladezeit, hat vielleicht auch schon den ein oder anderen von euch gestört?! Aber gut, es ist geschafft und so komme ich auch endlich wieder dazu ein Rezept zu verbloggen. Es gibt mal wieder ein leckeres Brot. Deftig würzig, mit Zwiebeln, Speck und Käse -wahnsinnig lecker und das perfekte Butterbrot-Brot. ;-)


Das braucht ihr:

1 TL Fenchel
1 TL Kümmel
1 TL Koriander
1 TL gelbe Senfsaat
150 g Sauerteig
400 g lauwarmes Wasser
380 g Roggenmehl
200 g Weizenmehl
1/2 Würfel frische Hefe (ca. 20 g)
12 g Salz
2 Zwiebeln
125 g Katenschinken (wer keinen Schinken mag gibt einfach noch Käse und Zwiebeln dazu)
100 g Emmentaler

Für das Gewürztopping:
etwas Wasser
1 TL Kümmel, 1 TL Koriander, 1 TL Fenchel

Und so gehts:

Mörsert zunächst die Gewürze und gebt sie in eine große Schüssel. Die Zwiebeln würfelt ihr ganz fein und gebt auch diese gleich mit hinein. Nun kommen Mehl, Sauerteig, Hefe, Wasser und Salz dazu und es darf sofort kräftig gerührt werden. Mit der Maschine geht das natürlich besonders einfach.... ;-) Wer aber auf echte Handarbeit wert legt, muss ein wenig die Muskeln spielen lassen. Der Teig sollte solange geknetet werden, bis er schön homogen ist. Dann gebt ihr noch den Speck und den Käse hinzu und mischt die Zutaten gründlich unter den Teig.
Seid ihr damit fertig gebt ihr den Teig auf eine gründlich bemehlte Arbeitsfläche, mehlt auch eure Hände ein und wirkt den Teig noch rund (Video-Anleitungen dazu findet ihr z.B. auf YouTube - "Rundwirken"). Bitte nicht mehr kneten. Wenn ihr jetzt mit den bemehlten Händen wieder kräftig knetet areitet ihr mehr Mehl in den Teig ein und so könnte er zu fest und kompakt werden. Und ja, Brotteig klebt wie verrückt. ;-)


Seid ihr mit dem Ergebnis und vorallem der Form eures Laibes zufrieden, gebt ihr in auf ein Backblech und lasst ihn dort für ca. 1 Stunde ruhen. Der Teig sollte sich um 75% vergrößert haben. Dann heizt ihr den Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze auf und verziert noch die Oberfläche. Dazu mörsert ihr nochmals Kümmel, Koriander und Fenchel grob und bepinselt euer Brot mit Wasser. Ich habe es zusätzlich noch eingeschnitten, dort reisst dann das Brot ein wenig auf. Streut die Gewürze auf die feuchte Stelle, dort bleiben sie kleben. Nun aber endlich ab in den Ofen damit. Backt euer Brot nun für ca. 60 Minuten. Dann könnt ihr euer Brot herausholen und auskühlen lassen. Wartet unbedingt 30 Minuten bevor ihr das Brot anschneidet, denn sonst wird der Anschnitt krümelig und sieht nicht schön aus. Ein bisschen Butter darauf und evtl. etwas Salz - super lecker!!!


Lasst es euch schmecken,
eure Tina


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen