Samstag, 18. April 2015

Ceasar-Salad mit Bärlauch

Yummy, yummy, yummy - mögt ihr Bärlauch auch so gerne wie ich? Momentan wächst der ja in allen Wäldern - da kann man sich einfach die benötigte Portion pflücken und einen frischen Salat damit würzen. Heute gibt es also Ceasar Salad mit selbstgepflücktem Bärlauch.


Das braucht ihr:

Für das krosse Bärlauchbrot:
2 Bärlauchblätter
1 TL Butter
1 TL Olivenöl
3 Scheiben Baguette

Für das Dressing:
3 Bärlauchblätter
3 TL Joghurt
2 TL Öl
4 TL Acetao Balsamico bianco
1/2 TL Salz
1/2 TL weißer Pfeffer
3 TL geriebenen Parmesan
1/2 TL Agavendicksaft oder Zucker

1 Romana-Salat Herz

Für das Hähnchen:
3 Bärlauchblätter
2 TL Öl
200 g Puten- oder Hähnchenfleisch
Prise Salz

Und so gehts:

Die angegebene Menge reicht für eine Person. Also ggfs. einfach die Mengen hochskalieren.
Beginnt am Besten mit dem Dressing, das schmeckt nämlich besonders gut, wenn es noch ein bisschen durchzieht. Den Bärlauch hackt ihr ganz fein und vermischt ihn mit allen anderen Zutaten für das Dressing. Das Romana-Salat Herz schneidet ihr in Streifen und wascht die Blätter in kaltem Wasser.


Für das krosse Brot schmelzt ihr die Butter in einer Pfanne und gebt die gehackten Bärlauchblätter und das Öl hinzu. Die drei Baguettescheiben  legt ihr nun hinein und bratet sie von beiden Seiten kross und goldbraun an.
Das Fleisch schneidet ihr in Würfel und mariniert es mit dem gehacktem Bärlauch und dem Öl. Bratet das Fleisch dann an und salzt zum Schluss noch.


Nun richtet ihr alles zusammen auf einem Teller an. Ich wünsche euch einen guten Appetit,

eure Tina

Und weil dieses Rezept so richtig lecker und zufrieden macht ist es das perfekte für Sia´s Soulfood Blogevent.