Mittwoch, 1. April 2015

Osterhäschen

Na, wie findet ihr meine kleinen Häschen? Diese Form habe ich am Samstag beim Fernsehen von Enie backt entdeckt. Fand ich so süß, dass ich das unbedingt nachmachen musste. Ich habe allerdings einige meiner Häschen auf Schaschlikspieße gesteckt und das Teigrezept meiner Mohnschnecken leicht verändert.


Das braucht ihr:

100 ml fettarme Milch
1 Ei (M)
65 g Butter
315 g Mehl
1/2 Würfel frische Hefe
50 g Zucker
Prise Salz
1/2 TL Bourbon Vanille
Abrieb einer Zitrone oder 1 TL Zitronensirup

Zum Bestreichen der Häschen:
2 EL Sahne
1 Eigelb

Und so gehts:

Zuerst erwärmt ihr die Milch in einem Topf bis sie lauwarm ist und löst darin den Zucker und die Hefe auf. Ausserdem schmelzt ihr auch gleich die Butter, z.B. in dem Topf, in dem ihr die Milch erwärmt habt aber natürlich nachdem ihr sie herausgegossen habt. Lasst das Milch-Hefe-Zucker-Gemisch dann 10 Minuten stehen, es werden sich Blasen und evtl. ein wenig Schaum bilden, das ist gut so und zeigt, dass die Hefe arbeitet. In eine Schüssel gebt ihr zunächst Mehl, macht eine kleine Mulde in die Mitte und füllt dort die restlichen Zutaten ein. Zuletzt noch die Milch-Mischung und dann könnt ihr anfangen zu kneten, bis alle Zutaten zu einem homogenen Teig geworden sind, der nicht mehr an den Fingern klebt. Formt eine große Kugel und lasst diese mit einem Geschirrtuch abgedeckt in einer Schüssel 1 Stunde ruhen. In dieser Zeit sollte sich das Volumen fast verdoppelt haben.


Nun teilt ihr den Teig auf. Je nachdem ob ihr nun große oder kleine Häschen (am Stiel) machen möchtet braucht entweder 50 oder 100 g schwere Teiglinge. Von diesen nehmt ihr jeweils ein kleines Stückchen ab, das wird dann das Schwänzchen vom Hasen. Nun rollt ihr den Teig zu einem ca. 30 cm langen Strang und schlagt eine Schlaufe, das wird der Po. Nun noch einmal die zwei Enden miteinander verschlingen und die Enden als Hasenohren drapieren.


Dann rollt ihr ein Kügelchen aus dem restlichen Teil und setzt dieses auf den Po von eurem Häschen. Das macht ihr nun mit allen Teiglingen so. Lasst die Häschen dann auf einem Backblech nochmal für 20 Minuten gehen, damit sie beim Backen nicht aufreissen. Heizt auch den Ofen jetzt auf 180 °C Umlut vor.  Nun verrührt ihr ein Eigelb mit 2 EL Sahne und bestreicht eure Häschen damit. Nun noch für 20 Minuten in den Ofen damit und dann könnt ihr sie auch gleich vernaschen.


Ich habe die kleinen Häschen auf Schaschlikspiese gesteckt, dazu legt ihr die Häschen einfach vor dem Backen auf den Spieß und backt diesen mit. So kann man sie wunderbar in einen Topf Narzissen oder anderer Blümchen setzen und hat ein tolles Mitbringsel zum Osterfest.

Lasst es euch schmecken,

eure Tina.

Mit diesem Beitrag möchte ich die OStertafel beim Osterevent von Küchenplausch noch etwas hasiger machen. Wenn ihr wissen wollt, wer noch so alles tolle Osterrezepte hat, mit dem Klick auf das Banner kommt ihr direkt zur Sammlung.