Dienstag, 23. Juni 2015

Biber Dolmasi - gefüllte Paprika mit Minzjoghurt und Fladenbrot

Es musste mal wieder "anders" gekocht werden, als ich es meistens tue. Also bin ich in meinen Lieblings-türkischen Supermarkt gegangen und habe mich von den Zutaten inspirieren lassen. Minze, Petersilie und diese kleinen grünen Paprika sind in meinen Korb gewandert. Dazu noch ein türkischer Joghurt und Fladenbrot. Die Sache war klar. Ich mache gefüllte Paprika. Schön pikant mit Chilli und Schwarzkümmel und dazu ein milder Minzjoghurt. So was von LECKER&Co. ;-)



Das braucht ihr:

Für die gefüllten Paprika:
12 kleine grüne Paprika (aus dem türkischen Supermarkt)
500 g Rinderhackfleisch
10 Zweige frische Minze
1 Bund glatte Petersilie
1 rote Chillischote
4 TL Schwarzkümmel
2 TL Sesam
2 gestrichene TL Salz
Abrieb einer halben Zitrone

Für das Minzjghurt:
600 g türkischen Joghurt 3,5%
15 Zweige frische Minze
2,5 gestrichene TL Salz

1 Fladenbrot

Und so gehts:

Bereitet zuerst das Minzjoghurt vor, weil dieses besser schmeckt, wenn es etwas durchgezogen ist. Dzu hackt ihr die Minze schön fein und vermischt sie zusammen mit dem Salz und dem Jogurt. So einfach, nur noch in den Kühlschrank und herausholen, wenn man es braucht.


Für die gefüllten Paprika hackt ihr auch wieder Minze und Petersilie schön klein und vermischt diese mit dem Hackfleisch in einer Schüssel. In einer Pfanne röstet ihr den Sesam kurz an, das macht ihn aromatischer. Die Chillischote schneidet ihr klein und gebt auch diese zusammen mit dem Schwarzkümmel, Salz und dem Abrieb einer halben Zitrone zum Hackfleisch.


Verknetet alles gut miteinander. Am Besten mit den Händen, damit sich alle Zutaten wirklich schön gleichmäßig in der Masse verteilen. Nun schneidet ihr von den Paprika oben den Deckel ab und entfernt das weiße und die Kerne.


Dann füllt ihr die Paprika bis oben mit dem Fleisch, legt den Deckel der Paprika wieder oben auf und stellt die Paprika in eine große Auflaufform, die ihr am Boden mit etwas Öl bestreicht. So kleben die Paprika nicht fest. Geht so mit allen Paprika vor und stellt dann die Auflaufform in den Ofen, den ihr auf 180 °C Umluft vorgeheizt habt. Gart die Paprika für ca. 30 Minuten.


Und dann könnt ihr auch schon servieren. Pro Person solltet ihr 3 Paprika und 150 g Joghurt rechnen, das könnt ihr ja dann an eure Bedürfnisse anpassen. Einfrieren kann man die Paprika auch sehr gut - oder einfach am nächste Tag kalt essen. Der frische Minzjoghurt passt wunderbar zu den scharf gefüllten Paprika und das Fladenbrot kann man wunderbar zum Dippen für den Joghurt verwenden. :-)

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen