Dienstag, 9. Juni 2015

Zweierlei Sigara - mit Rinderhack-Petersilien und mit Gorgonzola-Birnen Füllung

Kennt ihr Sigara? Diese leckeren kleinen krossen Röllchen, die beim Türken meist mit Feta gefüllt sind? Super lecker finde ich, aber waurm eigentlich immer mit Feta? Ich hab mal eine Füllung mit Hackfleisch und verschiedenen Kräutern und Gewürzen gemacht. Soooo lecker... vorallem mit einem frischen Salat.


Das braucht ihr:

Rinderhackfüllung:
5 Knoblauchzehen
1 Chillischote
2 kleine Zwiebeln
1 Bund Frühlingszwiebeln
200 g glatte Petersilie
2 EL Öl
2 TL Salz
2 TL Sesam
2 TL Schwarzkümmel
1 TL Koriander
1 TL Kreuzkümmel
1 TL weißer Pfeffer
500 g Rinderhackfleisch
1 Pck. Teigwarenblätter aus dem türkischen Supermarkt (ähnlich wie Filouteig)

Birnen-Gorgonzola-Füllung:
3 EL Rosmarin
1 Birne
1 Bund Rucola
1 TL weißer Pfeffer
200 g Gorgonzola
200 g gehobelte Mandeln
1 Pck. Teigwarenblätter aus dem türkischen Supermarkt (ähnliche wie Filouteig)

Und so gehts:

Ihr braucht für dieses Rezept einen Zerkleinerer oder Mixer. In diesem gebt ihr alle Zutaten inklusive dem Hackfleisch. Von der Petersilie allerdings nur die Blätter aber nicht die Stängel. Die 200 g Petersilie beziehen sich aber noch auf die kompletten Stängel inklusive Blätter. In türkischen Supermärkten kann man diese lose abwiegen. Mixt euer Hackfleisch bis ihr eine feine Farce erhaltet. Diese füllt ihr in einen Spritzbeutel und verteilt die Füllung auf den Teigblättern.


Für die Birnen-Gorgonzola-Füllung schält ihr eine Birne, entfernt das Kerngehäuse und schneidet diese in Würfel. Gebt die Birne zusammen mit dem Rosmarin, Rucola, Mandeln, weißem Pfeffer und Gorgonzola in einen Häcksler und mixt solange bis ihr eine cremige Farce erhaltet. Auch diese füllt ihr in einen Spritzbeutel und verteilt sie so auf den Teigblättern.

Wundert euch nicht über die Farbe der Füllung - das ist nämlich nicht die aus Rinderhack diesem Rezept sondern Birne-Gorgonzola.
Um diese dann zusammen zukleben befeuchtet ihr die Ränder einmal rundherum mit einem Pinsel und Wasser.
Anschließend könnt ihr sie entweder in der Pfanne braten (dann werden sie allerdings dunkelbraun, was nicht so schön aussieht) oder im Ofen backen. Bei 140 °C Umluft für ca. 20 Minuten. Besonders gut passt dazu ein Salat mit einem leichten Joghurtdressing. Ich habe jeweils 20 Izgara aus der Rinderhack-Masse und 20 aus der Birne-Gorgonzola-Füllung gemacht.


Lasst es euch schmecken, eure Tina

Kommentare:

  1. Wirklich ein tolles Rezept!
    Herzliche Grüße, Everything Homemade
    www.everythingthatshomemade.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Hm, die Variante mit dem Hack hat es mir grad angetan. Das klingt mega lecker.
    Super Rezept! :)
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen