Hackfleisch-Reispfanne mit Kimchi

Heut wirds einfach und super fix. Immer wieder werde ich gefragt, ob ich denn auch einfache Gerichte auf dem Blog habe: Ja, habe ich. Dieses hier z.B. ist wirklich easy peasy – und schnell geht es auch. Seit ich das erste mal Kimchi gegessen habe, bin ich regelrecht süchtig danach. Ich bin ja eh ein Fan der asiatischen Küche und mit diesem leckeren „Sauerkraut“ kann man wirklich jedes noch so profane Gericht super aufpeppen. Wenn ihr aber keine Lust habt Kimchi selbst zu machen, könnt ihr es auch fertig im Asia Laden kaufen – ob es allerdings so lecker ist, wie selbstgemacht??? 😉

Das braucht ihr:

500 g Rinder Hackfleisch
150 g Reis
1/2 Bund Thaibasilikum
ca. 300 bis 400 g Kimchi (je nachdem wie scharf ihr es mögt)
Salz

Und so gehts:

Kocht den Reis in einem Topf mit etwas Salz. Verwendet keinen Klebereis, ich habe Jasminreis gekocht.

Kurz bevor der Reis gar ist (dauert ca. 20 Minuten), bratet ihr das Hackfleisch in einer Pfanne zusammen mit dem Kimchi an. Dazu müsst ihr auch kein Öl hinzugeben, denn aus dem Hackfleisch tritt genug Fett aus. Probiert ob ihr noch etwas Salz benötigt – das hängt natürlich davon ab, wie würzig eure Kimchi ist.

Zupft dann vom Thaibasilikum die Blätter ab und hackt sie grob. Mischt sie unter das Hackfleisch und serviert sofort.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Merken

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.