Tomaten-Bananen-Suppe mit Thai-Curry

Wie gehts euch bei diesen herbstlichen Temperaturen – habt ihr da auch schon wieder Lust auf eine warme Suppe, die man in eine Decke eingekuschelt gemütlich auf dem Sofa genießt? Ich schon, aber den Geschmack des Sommers hätte ich dann schon trotzdem gerne noch dabei. Also habe ich mir ein veganes aber tropisches Süppchen gekocht – mit Bananen, Tomaten, Curry und leckerem Basilikum. Die Suppe ist ratz fatz gekocht und schmeckt als Hauptmahlzeit als auch als Vorspeise zu allen asiatischen Gerichten.

Das braucht ihr:

4 Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL gehackter Ingwer
2 EL Öl
2 kleine Bananen
300 g Tomaten
2 TL rote Thaicurry Paste (ohne Krabbenpaste!!!)
200 g Kokosmilch (oder Sahne)
3 gestr. TL Meersalz
10 Blätter Thaibasilikum

Und so gehts:

Schneidet die Frühlingszwiebeln in Ringe und gebt sie in einen Topf. Dazu gebt ihr frischen gehackten Ingwer und zwei grob gehackte Knoblauchzehen. Noch das Öl dazu und diese Zutaten für ca. 5 Minuten dünsten.
Dazu gebt ihr anschließend die Tomaten – am Besten auch grob gewürfelt, die Bananen schneidet ihr in Scheiben und kocht sie für ca. 5 Minuten.
Zum Schluss kommen Sahne, Thaicurry Paste, Meersalz und Thaibasilikum. Köchelt alles nochmals für 5 Minuten und zückt dann den Pürierstab. Ich püriere gerne nicht komplett, sodass ich noch ein paar Stückchen drin habe aber das macht ihr einfach nach eurem Geschmack. Vielleicht müsst ihr auch noch etwas Salzen. Wer es gerne scharf mag gibt noch mehr Currypaste hinzu.

Zu der Suppe schmeckt ein krosses Giabatta oder Baguette. Ein fixes und einfaches Gericht, das man mit Fleisch oder Garnelenspießen kombinieren kann und somit auch allen Nicht-Veganern eine „Freude“ bereitet.

Die angegebene Menge reicht für 2 Personen als Hauptmahlzeit oder für 4 Personen als Vorspeise.

Guten Appetit, eure Tina.

Merken

8 Comments

  1. Grünzeug

    Das ist eine schöne Interpretation der konventionellen Tomatensuppe. 🙂 Vor allem die Kombination von Tomate und Banane sagt mir echt zu – das habe ich letztens in einem Smoothie ausprobiert und da hat es schon wunderbar harmoniert. Dieses Rezept werde ich mir auf jeden Fall merken! Vielen Dank für die Inspiration. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

  2. Leah

    Hm, die Suppe klingt ja fantastisch, Tina! 🙂 Ich habe bisher immer nur ganz 'normale' Tomatensuppe gemacht (geht halt immer), aber das hier ist ja richtig was besonderes. Die Kombi aus Banane und Basilikum stelle ich mir auch ziemlich interessant vor. Danke für das tolle Rezept! 🙂

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!