Lebkuchen-Kirsch-Torte mit Schokolade

Es weihnachtet auf LECKER&Co – obwohl das Wetter wirklich zu Wünschen übrig lässt versuche ich mich durch das Backen feiner Kuchen und Plätzchen schon mal in die richtige Stimmung zu bringen. Heute gibt es einen leckeren Lebkuchen-Kuchen mit Kirschfüllung. Sowas Feines… schmeckt ein bisschen wir Lebkuchen mit Glühwein… und das in einem Kuchen. Sensationell – meine Kollegen waren begeistert!

Das braucht ihr:

Für den Teig:
150 g Zucker
150 g Margarine (oder Butter)
4 Eier (L)
1 geh. TL Lebkuchengewürz
Prise Salz
1 Pck. Backpulver
4 cl Kirschlikör
280 g Mehl
100 g gehobelte Mandeln

Für die Füllung:
1 Glas Schattenmorellen (ca. 700 g)
50 g Stärke

Und so gehts:

In einer großen Schüssel rührt ihr die Margarine mit dem Zucker und den Eiern schaumig. Gebt das Lebkuchengewürz, Salz, Backpulver, Kirschlikör und Mehl hinzu und verrührt zu einem glatten Teig. Zum Schluss hebt ihr die gehobelten Mandeln unter. Backt den Kuchen in einer eingefetteten Springform von 20 cm Durchmesser bei 180 °C Umluft für ca. 40 Minuten. Macht den Stäbchentest, bevor ihr den Kuchen herausholt.

Lasst den Kuchen dann abkühlen, schneidet ihn in der Mitte durch und kocht in einem Topf die Kirschfüllung. Dazu gießt ihr 100 ml des Kirschsaftes aus dem Glas ab und vermischt dieses mit der Stärke, sodass keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Kocht den restlichen Saft mit den Kirschen in einem Topf und gebt dann die aufgelöste Stärke hinzu.

Verrührt bis die Soße andickt und gebt sie dann auf den unteren Teil des Kuchens. Legt die obere Hälfte oben drauf und lasst die Füllung abkühlen. Anschließend könnt ihr noch mit Kuvertüre oder Puderzucker-Saft-Gemisch glasieren oder auch einfach mit Puderzucker bestäuben.

Übrigens, nur weil der Kuchen schon ein wenig an Glühwein erinnert heißt das ja nicht, dass man nicht trotzdem noch einen solchen dazu trinken kann. 😉

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

 

Merken

Save

3 Comments

  1. Anonym

    den werde ich am sonntag nachbacken und am montag den kollegen mitbringen. ich bin noch einen geburtstagskuchen schuldig. danke für das schöne rezept

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.