Donnerstag, 30. Juli 2015

Johannisbeermarmelade mit Agar Agar {vegan}

Ich mache URLAUB - vom 01.08. bis 16.08.15 bitte seht es mir nach, wenn ich in dieser Zeit nicht so schnell auf Kommentare reagieren kann.

Der letzte Post vor dem Sommerurlaub. Ab Samstag bin ich mit dem Rad unterwegs in den hohen Norden. In 10 Tagen wollen wir von Nürnberg aus an die Nordseeküste radeln und dort am Ende noch ein paar Tage ausspannen. Für euch gibt es aber natürlich noch ein tolles Rezept - das euch hoffentlich zum Kreativ-Sein animiert. :-)


Habt ihr schon mal Marmelade mit Agar Agar gemacht? Ich bisher noch nicht - aber ab jetzt werde ich sie nur noch so herstellen. Meine letzten Vorräte an Gelierzucker habe ich schon verschenkt. Die Konsistenz wird dadurch wunderbar cremig und nicht so wackelpudding-artig wie mit dem üblichen Gelierzucker. Ausserdem könnt ihr so natürlich die Süße eurer Marmelade selbst bestimmen. Einfach grandios - ihr merkt schon - aus dem Staunen komme ich gar nicht mehr heraus. Ich habe als erstes eine Marmelade mit Johannisbeeren getestet, die ich auf einem Feld zum selber Pflücken geerntet habe.

Dienstag, 28. Juli 2015

Kimchi - koreanisches Sauerkraut

Kennt ihr Kimchi? Bei der AEG Taste Academy: Culinary Trends habe ich erfahren, dass das Fermentieren ein neuer Food-Trend ist - dabei ist diese Methode schon sehr sehr alt. Käse, Sauerkraut, Kaffe sind nur drei Beispiele von fermentierten Produkten die wir täglich zu uns nehmen und schon seit Jahrhunderten nach dem gleichen Prinzip hergestellt werden. Kimchi ist sozusagen das koreanische Pendant zu unserem fränkischen Sauerkraut. Freilich ist Kimchi vom Geschmack her ganz anders, aber durch den Herstellungsprozess stark verwandt. Ich esse Kimchi mitlerweile gerne zu Reis oder Nudeln, zu Hackfleisch oder zu Käsespätzle. Eigentlich passt Kimchi zu allem und macht die Speisen schön würzig. Das Grundrezept habe ich übrigens von der lieben Sonja von Amor&Kartoffelsack - und ein klein wenig abgewandelt.


Sonntag, 26. Juli 2015

Sommerlimonade und Eistee {Rezept & Give Away}

Sommer, Sonne, Sommer, Sonne, Hitze, Hitze, Hitzewelle... braucht ihr da auch manchmal ne Erfrischung mit Geschmack? Wenn es so heiß ist trinke ich eigentlich nur Wasser gegen den Durst, mit ein paar Zitronenscheiben oder Ingwerstückchen aromatisiert. Aber manchmal muss es auch was mit richtig Geschmack sein - Limonade - ja lecker, wenn die nur nicht immer zu 50% aus Zucker bestehen würden. Deshalb mach ich mir meine Limonade selbst - diesmal mit dem leckeren Maulbeeresaft von 7 Leben*. Und weil man auch mal einen Wachmacher mit Koffein braucht gibts auch gleich noch ein Rezept für einen leckeren Granatapfel-Eistee oben drauf.


Freitag, 24. Juli 2015

Liebster Award - die Dritte

Da hat mich die liebe Simone von Fräulein Müller kocht doch glatt für den Liebster Award nominiert - ein Ehre! Vielen lieben Dank, Simone.



Montag, 20. Juli 2015

Beeren-Joghurt-Parfait mit Kakaonibs {sponsored}

Sommer, Sonne, Hitzewelle - und ich mittendrin. Ich weiß, dass die meisten von euch das nicht verstehen, aber ich wünsche mir den Winter zurück. Ich mag die Sonne nicht besonders, vielleicht auch, weil sie mich grundsätzlich nur rot statt braun werden lasst. Ja, trotz LSF 50! *hmpf*
Klar, dass ich zu dieser Jahreszeit vorallem kalte Speisen bevorzuge - bei mir gibts momentan vorallem viel Salate und frisches Obst direkt aus dem Kühlschrank.
Und langsam aber sicher wurde es wirklich mal Zeit für ein Eis-Rezept auf meinem Blog. Hier ist also meine super erfrischende Variante eines Joghurt Eises mit Beeren und Schokoladensoße - uuund für den besonderen Knack: Kakaonibs.


Dienstag, 14. Juli 2015

Linguine mit Garnelen und Fenchel - Barbara kocht {Rezepte und Rezension}

Oh - wow - yummy - lecker - boah! Ungefähr so hats geklungen, als ich die Linguine mit Garnelen und Fenchel aus dem Buch Barbara kocht vom Callwey Verlag* das erste Mal gekocht habe. Nicht nur, dass ich das erste Mal mit Vermouth (Wermut) gekocht habe - auch Garnelen und Fenchel hatte ich noch nie miteinander kombiniert. Ich bin restlos begeistert - und mit den selbst gemachten Linguine aus selbigem Buch schmeckt das Ganze natürlich gleich noch mal so gut.
Ich habe das Rezept gleich zwei Tage später nochmal gekocht, weils so lecker war - diesmal aber gleich die doppelte Portion - also für 4 Personen. ;-)


Freitag, 10. Juli 2015

AEG Taste Academy: Culinary Trends

Wie seht ihr das? Seid ihr immer neugierig, und jagt den neuesten Trends hinterher? Oder bleibt ihr lieber dem Gewohnten treu?
Bei mir ist es eine Mischung aus beidem - vorallem was das Kochen angeht. Besonders spannend finde ich z.B. alte Rezepte wieder zuentdecken, die früher von unseren Großeltern genutzt wurden. Ein Beispiel dafür ist z.B. Marmelade aus Vogelbeeren oder Hagebutten zu machen. Letzteres findet man im Supermarktregal und die Vogelbeeren gelten allgemein als giftig. Früher hat man vieles verwendet, was man heute achtlos wegwirft oder gar nicht mehr beachtet.
Das und noch viel mehr hat uns Christian Mittermeier auf diesem leckeren Exkurs erzählt...


Donnerstag, 9. Juli 2015

Mousse au chocolat mit Balsamico und Mandelkrokant - Mousse au Chocolat con balsamico e croccante di mandorla

Ein flotter Dreier, tolle Idee - da machen wir mit! Ein Schelm, der dabei böses denkt. ;-)
Natürlich gehts um ein Blogevent. Zorra veranstaltet gerade auf ihrem Blog 1 x umrühren bitte aka kochtopf zusammen mit Dorothée von bushcooks kitchen ein witziges Blogevent: Flotter Dreier - 3 Blogger, 1 Menü. Eine schöne Idee, die Sonja von Amor&Kartoffelsack und Karina von Karambakarina´s Welt und ich zusammen umsetzen wollten. Ein italienisches Menü sollte es werden, das war sofort klar - und, dass ich das Dessert machen würde auch. Eine feine Mousse au Chocolat mit Balsamico und gesalzenem Mandelkrokant.


Sonntag, 5. Juli 2015

Erdbeer Lassi

Was trinkt ihr denn bei diesem Wetter? Ich hatte heute eine Erfrischung nötig - und hab mir deshalb einen erfrischenden Lassi gemacht. Joghurt und kaltes Wasser mit frischen Früchten gemischt ist einfach klasse und viel erfrischender als ein Milchshake.


Freitag, 3. Juli 2015

Hefebrötchen {Rezept & Sponsored Give-away}

Als mich Tim und Mathias von klotzaufklotz* angeschrieben haben, ob ich Lust hätte ihre Produkte vorzustellen - war ich sofort begeistert. In ihrer Schreinerei stellen die beiden wirklich tolle Holzprodukte her: Bretter, Eierbecher, Gewürzregale, Schlüsselleiste, Wanduhren, Salz- und Pfefferstreuer usw. Ich könnte jetzt noch mehr aufzählen, aber am Besten schaut ihr einfach selbst in den Onlineshop*. Als das Paket bei mir ankam war ich total begeistert. Ein Brotschneidebrett und die hübschen Eierbecher in Nussbaum waren darin. Aber dann ging das Grübeln los... was backe ich für euch, und setze es auf dem Brett in Szene? Denn nur Produkte vorzustellen gefällt mir nicht, für euch soll es ja auch immer was Leckeres zum anschauen und nachmachen geben. Die erste Idee war ein Brot - da habe ich aber schon einige Rezepte hier... aaaaber Frühstückbrötchen noch nicht. Und weil ich Hefeteig (der Geschmack von Hefe ist einfach toll) uneimlich gerne mag, gibt es Hefeteigbrötchen, die super einfach zu backen sind.


Mittwoch, 1. Juli 2015

Kartoffelbrei mit Croutons und Röstzwiebeln

Kennt ihr diese kleinen Plastiktöpfchen in die man heißes Wasser gießt und dann entsteht auf "wundersame" Weise ein "Gericht" wie z.B. Nudeltopf, Hackfleischbällchen in Tomatensoße oder Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln?! Dass dort hauptsächlich Chemie und sehr wenig echtes Gemüse etc. drin ist, brauche ich wohl nicht extra zu betonen. Selbst gekocht schmeckt es einfach doch immer leckerer - und so ein Klassiker wie Kartoffelpüree, darf meiner Meinung nach einfach nicht aus der Tüte kommen.