Freitag, 28. August 2015

Frankonian Green Smoothie

Green Smoothies - jetzt haben Sie mich auch erwischt. Diesen Trend gibt es schon länger, aber ich habe bisher nicht verstanden, was so toll an diesen ist. Gut, jetzt weiß ich es. Sie sind unheimlich gesund, enthalten Ballaststoffe und Vitamine und sind wahnsinnig vielseitig. Oft werden sie mit Melonen, Bananen oder anderen tropischen Früchten gemischt. Genau das wollte ich aber nicht. Was gibt es denn in meinen fränkischen Wäldern bzw. wächst hier vor Ort? habe ich überlegt. Und das ist doch so einiges. Portulak, Zwetschgen, Wald-Heidelbeeren, Birnen, Gurken, Minze, Honig - das Alles gibt es hier vor Ort und schmeckt zusammen einfach sensationell.


Donnerstag, 27. August 2015

Hackfleisch-Reispfanne mit Kimchi

Heut wirds einfach und super fix. Immer wieder werde ich gefragt, ob ich denn auch einfache Gerichte auf dem Blog habe: Ja, habe ich. Dieses hier z.B. ist wirklich easy peasy - und schnell geht es auch. Seit ich das erste mal Kimchi gegessen habe, bin ich regelrecht süchtig danach. Ich bin ja eh ein Fan der asiatischen Küche und mit diesem leckeren "Sauerkraut" kann man wirklich jedes noch so profane Gericht super aufpeppen. Wenn ihr aber keine Lust habt Kimchi selbst zu machen, könnt ihr es auch fertig im Asia Laden kaufen - ob es allerdings so lecker ist, wie selbstgemacht??? ;-)


Montag, 24. August 2015

Weißwurst-Bällchen mit Senf-Brezenknödeln in Meerrettich-Rahmsoße

Als ich gelesen habe, dass Tina von Tinas Tausenschön zum White Dinner einlädt war mir sofort klar, dass ich mitmachen muss. Lange habe ich hin und her überlegt: eine weiße Tomatensuppe? Cheesecake-Blondies mit Matcha-Füllung? Weißwurst? Blumenkohl? Weiße Bohnen oder Reis? Kokos und Litschi? Wenn man so darüber nachdenkt, fallen einem doch ziemlich viele Sachen ein, die "weiß" sind.
Das Rennen hatte dann doch die Weißwurst gemacht - natürlich selbstgemacht und in Form kleiner Bällchen - dazu eine weiße cremige Soße und deftige Brezenknödel. Willkommen zu meinem bayrischen Dinner in weiß.



Sonntag, 23. August 2015

Ingwer-Limetten Sirup

Sommer, Sonne, Sauer, Fruchtig, Frisch - Toni lädt zum erfrischenden Blogevent ein. Das Thema: Zitronen und Limonen.
Ich trinke sehr gerne Sirups die ich dann mit kaltem Wasser zu leckeren und erfrischenden Limonaden mische. Und da ich ausserdem momentan total gerne Ingwer-Wasser trinke wollte ich mir den leckeren Sommer-Geschmack auch in einem Sirup verpacken... und dann hab ich auch noch ein paar Limetten im Kühlschrank gefunden...


Montag, 17. August 2015

Quinoa-Paella mit Garnelen und Filet - Paella mixta

Ein Kochwettbewerb und ich bin dabei: AllClad* ist eine amerikanische Firma, begonnen als Metallmanufaktur stellt sie heute Kochgeschirr für die Spitzengastronomie her. Als diese Firma mich zu ihrem Kochwettbewerb der Pots and Pans Party einlud, war ich natürlich sofort Feuer und Flamme. Damit wir (15 deutschsprachige Foodblogger) uns auch schon vorher von der Qualität überzeugen konten, bekam jeder von uns einen Topf oder eine Pfanne zugeschickt. Ein Sommergericht sollten wir zaubern und dieses dann angerichtet in der Pfanne oder dem Topf fotografieren. Ich habe mich für die Pfanne entschieden, damit ich für euch etwas ganz tolles kochen kann -  das Nationalgericht der spanischen Region Valencia: Paella.
Ein Reisgericht, das traditionell in einer großen Pfanne über offenem Feuer gekocht wird. Ich habe Paella das erste mal Anfang des Jahres auf Teneriffa gegessen und war total begeistert. Leider ist diese aber durch den Hauptbestandteil Reis auch sehr reichhaltig (also nix mit Low-Carb), deshalb wird sie bei den Spaniern auch typischerweise mittags nach der Siesta gegessen und nicht zum Dinner verspeist. Mit viel Gemüse und Quinoa (dem Wunderkorn der Inkas) statt Reis wird aus der Paella aber ein leichtes, leckeres und eiweißreiches Sommergericht das auch noch Low-Carb ist.