Donnerstag, 24. September 2015

Zweierlei Kartoffelpizza - fränkisch und mediterran

Pizza mag ja jeder gerne, aber sicherlich habt auch ihr nicht immer Lust einen mehr oder weniger aufwendigen Hefeteig herzustellen. Ganz einfach hingegen geht es mit fertigem Kloßteig. Das ist ja nur gekochte und zerstampfte Kartoffel. Diese dünn auf ein Blech gestrichen und mit frischen Zutaten belegt ist es mal eine ganz andere Art die feine Kartoffel zu genießen. Kann man übrigens auch toll mit Kindern machen, mit Kloßteig matschen und selbst belegen finden die nämlich immer toll.


Sonntag, 20. September 2015

Tomaten-Bananen-Suppe mit Thai-Curry {vegan}

Wie gehts euch bei diesen herbstlichen Temperaturen - habt ihr da auch schon wieder Lust auf eine warme Suppe, die man in eine Decke eingekuschelt gemütlich auf dem Sofa genießt? Ich schon, aber den Geschmack des Sommers hätte ich dann schon trotzdem gerne noch dabei. Also habe ich mir ein veganes aber tropisches Süppchen gekocht - mit Bananen, Tomaten, Curry und leckerem Basilikum. Die Suppe ist ratz fatz gekocht und schmeckt als Hauptmahlzeit als auch als Vorspeise zu allen asiatischen Gerichten.


Donnerstag, 17. September 2015

Mohnkuchen - so saftig wie noch nie

Es gibt wieder ein Kuchen Rezept für euch. :-) Was haltet ihr denn von den kleinen schwarzen Körnern, die einem immer so hübsch zwischen den Zähnen hängen bleiben? Es gibt ja nahezu Mohn-Verrückte Menschen, die wirklich alles essen, wenn nur Mohn darauf ist. Bei mir sind es die Frühstücksbrötchen.. die schmecken mit Mohn einfach viel viel besser. :-)
Mohnkuchen gegenüber war ich allerdings immer unheimlich skeptisch, weil diese oft sehr trocken sind und das mag ich ja gar nicht... ein Kuchen muss saftig sein. Nicht ganz so einfach... aber ich habe ein wenig herumprobiert und dadurch diesen saftigsten aller saftigen Mohnkuchen kreiert.


Mittwoch, 16. September 2015

Einfach mal einfach: Bruschetta mit Tomaten {Werbung}

Ihr wünscht euch einfache Rezpte auf meinem Blog? Euer Wunsch sei mir Befehl. *Stellt euch vor, ich zwinker - so wie es die Jeanie immer gemacht hat* Heute gibt es daher ein easy-peasy Rezept - einen echten Klassiker der italienischen Küche. Frisches Weißbrot, fruchtige Tomaten, würziger Basilikum, daftiger Knoblauch, Salz und Pfeffer und ein gutes Olivenöl - das ist alles was man braucht.
Ganz klassisch, mache ich das Bruschetta aber nicht, denn eigentlich wird das Weißbrot ja im Ofen geröstet und anschließend mit einer Knoblauchzehe abgerieben - ich finde es aber einfach super lecker es in der Pfanne mit etwas Olivenöl und der Knoblauchzehe darin anzubraten. So ein bunter Teller, der nach Sommer aussieht ist doch ausserdem genau das Richtige für diese graue Übergangszeit, oder?!


Dienstag, 15. September 2015

Baggers mit Apfel-Senf-Chutney

Habt ihr Essen, das ihr aus eurer Kindheit kennt? Zu meinem 1-jährigen Geburtstag habe ich nach euren liebsten Kindheitsrezepten gesucht und da kamen wirklich tolle Leckereine zusammen. Wer sich nochmal durch die Rezepte klicken möchte, bitte einmal hier entlang: KLICK
Ein Rezept aus meiner Kindheit sind die Baggers mit Apfelmus - für die meisten von euch wohl eher bekannt als Kartoffelpuffer. Meine Mum hat dieses feine aber einfache Kartoffelgericht öfter gekocht. Toll, mit selbstgemachtem Apfelmus und so ein bisschen Wohlfühlessen. Heute habe ich dieses Gericht neu interpretiert und statt dem klassischen Apfelmus ein feines Apfel-Chutney gekocht und die Baggers mit Käse aufgepeppt.


Sonntag, 13. September 2015

Gebackene Knusper-Kokos-Bananen mit Schokoladen-Chilli-Soße

Die liebe Claudia von Dinner um 8 hat mich ja wirklich angespornt und so kommt heute - kurz vor knapp - noch ein süßer Streetfood-Snack. Gebackene Banane mit Kokos und einer leckeren scharfen Schokoladensoße. Normalerweise isst man die Bananen ja mit Honig - in Asien ist Schokolade ja absolut untypisch, aber wir Deutschen finden doch einfach alles toll, was man mit Schokoladensoße garnieren kann, oder?


Samstag, 12. September 2015

Blueberry-Cheesecake-Tarte

Heute muss ich doch einiges zu diesem Rezept erzählen... da wäre die morgendliche Suche nach den Heidelbeeren, 10 kg Äpfel und das Angebot die Konditorei Steinert zu übernehmen. Aber der Reihe nach:
Ihr wisst ja, dass ich unheimlich gerne Beeren im Wald sammeln gehe. Ich finde es einfach toll durch die Wälder zu streifen, mit einem Körbchen in der Hand und einem roten Mäntelchen an - ach nee, moment da verwechsle ich grade was - und fern ab der Wege die Sträucher nach den feinen Heidelbeeren abzusuchen.


Montag, 7. September 2015

Döner & Sambal - indonesisch-deutsch-türkisches Fusion-Streetfood

Da hat Claudia wirklich zu einem tollen Blogevent aufgerufen: Streetfood & Sambal ist das Motto. Indonesisches Streetfood gewünscht - also, was isst man in Indonesien auf der Straße? Nun meine Recherchen haben vorallem dieses ergeben: viel Reis und Shrimps, Hähnchen und Gemüse. Bei uns isst man am liebsten Döner - und er ist damit das beliebteste Streetfood noch vor der Pizza und dem Burger. Lange habe ich daher hin und her überlegt was ich mache... aber warum nicht einfach kombinieren? Die typischen Speisen Indonesiens mit unserem deutsch-türkischen Liebling dem Döner? Und was soll ich sagen - funktioniert super und schmeckt verdammt lecker. Puten-Döner mit Curry-Joghurt Soße und würzigem Sambal Oelek: "Döner mit scharf?" Aber immer! :-)


Sonntag, 6. September 2015

Day&Night Slammer - Heidelbeer-Holunder-Sanddorn-Cocktail

Das heutige Rezept widme ich meinem lieben Marcel. Ohne ihn wäre nz dieser leckere Cocktail nämlich gar nicht entstanden. Warum fragt ihr euch? Nun, auf deinem Blog foodarier veranstaltet Marcel sein erstes Blogevent Drink in mein Glas und ruft dazu uns alle auf leckere Drinks zu kreieren und abzulichten. Klar, dass ich da mit mache - ich finde nämlich nicht nur seinen Blog sondern auch Marcel persönlich ganz toll. Und eigentlich wollte ich ja einen ganz anderen Cocktail machen... was süßes und cremiges... aber das mag der liebe Marcel so gar nicht. Also, lieber Marcel. Extra für dich was lecker frucktiges mit Heidelbeeren aus fränkischen Wäldern, Holunder von fränkischen Sträuchern und Sanddorn aus dem hohen Norden. Ich hoffe dir schmeckts.