Freitag, 23. Dezember 2016

Thai Dog | Hot Dog Adventskalender

Es ist kurz vor Weihnachten und ihr seid bestimmt alle im Stress... daher nehme ich euch erst mal mit nach Thailand während ich gleichzeitig das 23. Türchen des diesjährigen Hot Dog Adventskalender öffne und euch meine Fernöstliche Variante präsentiere... Im November war ich mit meinem Liebsten in Fernost und wir haben uns zwei Wochen lang, von Nord nach Süd, durch so viel leckeres Streetfood geschlemmt... im Norden Thailands habe ich auch die Chiang Mai Sausage auf dem Sunday Walking Street Market zum ersten Mal gegessen, die die Hauptrolle in meinem Thai Dog | Hot Dog im Thai Style spielt.

Hotdog, Thai Dog, Hot Dog Thai, Hot Dog Thailändisch, Thai, Thai Food, Thai Streeet Food, Streetfood, Street Food, Thailand, Urlaub, Thai Curry Paste, Ketchup, Chutney, Mango Chutney, Chili, Röstzwiebeln, Gurken, Sauer Gurken, Sweet-Sauer, gedämpfte Brötchen, Hot Dog Brötchen, Hot Dog Bun, Bun, Fernost, Thai Küche, Hot Dog selbstgemacht, kochen, dämpfen, selbst kochen, Rezept, Hot Dog Rezept, Tina Kollmann, Fürth, LECKER&Co, leckerundco, lecker co, Foodblog, Foodblogger Rezepte, Adventskalender, Hot Dog Advetskalender, gerne kochen, selber kochen, selber machen

Dienstag, 20. Dezember 2016

Gefüllte Zucchini mit Grünkern | vegetarisch

Heute gibt es für euch mal wieder ein Gericht aus meiner Kindheit, die gefüllten Zucchini mit Grünkern. Kennt ihr Grünkern? Das ist halbreif geernteter Dinkel, der dann künstlich getrocknet wird. Durch Schlechtwetterperioden kam man wohl mal darauf, den Dinkel vor der Reife zu ernten, damit die Ernte nicht komplett durch den Regen vernichtet wurde.  Dann hat man aber festgestellt, dass diese Kerne, wenn man sie in Wasser kocht, einfach total lecker schmecken - und so entstand dann die Tradition, einen Teils des Dinkels schon als grüner Korn (daher auch der Name: Grünkern) zu ernten. Meine Mama hat früher oft mit Grünkern gekocht, vorallem dieses Gericht. Überhaupt wurde bei uns viel mit Getreide gekocht. Und ich mochte das schon immer. Auch Spinat, den ja viele Kinder nicht mögen habe ich geliebt. Ich weiß noch, dass ich mich immer darauf gefreut habe, wenn des Grünkern gab, der schmeckt nämlich so schön nussig und die ganze Küche hat immer nach dem leckeren Parmesan gerochen, der im Ofen kross backt...

Zucchini, Grünkern, Getreide, Getreide Rezept, Zuchini Rezept, Grünkern Rezept, einfaches Rezept, LECKER&Co, leckerundco, lecker co, tina kollmann, foodblogger rezepte, foodblog fürth, tina foodblog, vegetarisch, gesund, gesunder küche, gemüse, gemüse küche, gemüse rezepte, gemüse, healthy food, zuchini mit getreide, getreideküche, grünkern, foodfotography, foodpic, foodbilder, foodfotografie

Sonntag, 18. Dezember 2016

Caramel Cheesecake

Ich wünsche euch einen wunderbaren 4. Advent! Und da ich dieses Jahr leider keinen Adventskranz habe, bringe ich euch stattdessen einfach einen leckeren Kuchen mit: Käsekuchen mit fruchtiger Orange und süßer Karamell-Creme - ein herrlich-weihnachtlicher Geschmack. Nehmt euch ein Stück und lehnt euch zurück - so kann Weihnachten kommen...

Käsekuchen, Caramel Cheesecake, Karamell Käsekuchen, Karamell, Käsekuchen rezept, Käsekuchen backen, Käse Kuchen, Karamell Kuchen, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker co, Foodblog Fürth, lecker, leckerer kuchen, kuchen lecker

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Panettone in der Gugelhupfform | Schenken mit Villeroy&Boch | Verlosung

Habt ihr auch so ein paar besondere Stücke in eurem Schrank, über die ihr euch jedes Mal freut, wenn ihr sie seht oder benutzt? Ich habe so etwas... vor vielen Jahren, genauer gesagt vor 8 Jahren, als ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin, war das Erste was ich mir für meine Küche angeschafft habe, vier der wunderhübschen Villeroy&Boch New Wave Gourmet Teller. Sonst hatte ich ja nur die alten Teller, die bei meiner Mum übrig waren, wie das eben so üblich ist, aber ich wollte sofort etwas Besonderes, etwas Schönes. 80 € haben diese Teller damals gekostet, das weiß ich noch wie heute und ich habe die erste Woche jeden Tag davon gegessen und auch jeden Bissen genossen.
Mittlerweilse hole ich diese Teller immer bei besonderen Anlässen heraus, oder wenn mein Liebster und ich gemeinsam etwas Besonderes für uns kochen.

leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker und co, lecker, leckerundco.de, foodblog, foodblog nürnberg, foodblog mittelfranken, foodfotografie nürnberg, foodfotografie mittelfranken, tina kollmann, nürnberg, mittelfranken, foodpics, foodpic,V&B, villeroy boch, villeroy & boch, weihnachten, panettone, pistazien, schokolade, gugelhupf, keramikform

Freitag, 9. Dezember 2016

Spaghetti mit Brokkoli, Paprika und Chili

Gerade unter der Woche bin ich ein Fan von schneller Küche. Nicht zu viel vorbereiten und auch am Liebsten nicht zu lange warten, denn wenn ich Hunger habe sollte es schnell gehen.
Diese Pasta habe ich das erste Mal in einem Einkaufszentrum gegessen, wo es einen tollen italienischen Imbiss gab. Mit meiner Mum war ich dort öfter am Wochenende shoppen und dann natürlich auch essen. Ich fand die Kombination von Gemüse und etwas Chili total lecker und sogar mein Liebster, der absolut skeptisch gegenüber Gemüsegerichten war, fand diese Pasta so toll, dass er direkt danach fragte, wann ich die mal wieder koche. Genau deshalb wollte ich sie euch auch nicht mehr länger vorenthalten. Ich hoffe euch schmeckt es genauso gut.

Spaghetti, Brokkoli, Paprika, Zwiebeln, chili, italienisch, Italien, Foodblogger, Blogger, Rezepte, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker und co, lecker co, Nürnberg, Fürth, Pasta Rezept, Nudeln mit Gemüse, leckere Pasta, schnelles Rezept, einfaches Rezept, einfache Nudeln

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Rotweinrisotto mit Entenbrust

Ein Freund von mir sagte mal: Risotto kocht man nur für gute Freunde. Und da hat er Recht.
Habt ihr schon mal Risotto für euch oder eure Freunde gekocht? Entgegen der allgemeinen Meinung geht Risotto kinderleicht - das Einzige was man braucht ist etwas Zeit und Geduld, denn ein Risotto kocht sich nicht alleine. Es braucht viel Aufmerksamkeit und ständige Betreuung... ach herrje, das klingt ja als wäre dieses Gericht ein Pflegefall. Nein, so schlimm ist es auch wieder nicht. Eigentlich muss ein Risotto nur ständig gerührt werden... und das kann gut mal 30 bis 40 Minuten dauern. Aber: die Arbeit lohnt sich und eure Liebsten werden sich sicherlich über die Mühen freuen.


Risotto, Risotto mit Rotwein, Entenbrust, Ente Rezept, Risotto rezept, Tina Kollmann, Foodblog, Foodblog Nürnberg, Foodblog Fürth, Rezept Entenbrust, LECKER&Co, leckerundco, lecker und co, lecker co, einfaches rezept, abendessen, besonderes essen, rosmarin, dinner, candle light dinner

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Nose to Tail 2.0 | Von Pressack zu Ayurveda | AEG Taste Academy

Letzten Freitag begab ich mich mal wieder in die heiligen Hallen von AEG in Nürnberg um Leckeres und Wissenswertes über Fleisch und Fisch zu lernen.

"Verantwortungsbewusster Genuss bedeutet, das Tier als Einheit zu sehen und es komplett zu verwerten."

Zur Einstimmung ein feines Sektchen und einen feinen Wodka mit Rote-Beete-Saft - nicht nur die Farbe ist der Knaller es schmeckt auch richtig lecker. Während wir ankamen und die Utensilien und Lebensmittel in der Küche betrachteten schlurften wir unseren Aperitiv...  und freuten uns über einige bekannte Gesichter: Sibel von Insane in the Kitchen war da, wie auch Petra von Hol(l)a die Kochfee und Uwe von High Foodality während in der Küche schon munter gearbeitet wurde: Croutons wurden gebraten, die dann den Crunch in einer reichhaltigen Metzelsuppe abgeben sollten.

AEG, Taste Academy, Note to Tail, Nose to Tail 2.0, Luci, Ludwig Maurer, Electrolux, Nürnberg, Highfoodality, High Foodality, Insane in the Kitchen, Holla die Kochfee, Hola die Kochfee, Tina Kollmann, LECKER&Co, Lecker und co, leckerundco, Foodblogger, Fürth, Blogger, Foodblog, Rezept, Kochkurs. Koch kurs, Kochkurs Nürnberg, Kochkurs Fürth, Kochkurs AEG, Ente, Waller, Wels, Metzelsuppe, Brie, Mispeln, Mispel, Maronen, unterwegs, Kronfleisch

Dienstag, 6. Dezember 2016

Nikolausmützen | Cake Pops

Habt ihr schon in eure Stiefel geguckt? Denn heute am 06.12. sind diese ja immer wie durch Zauberhand gefüllt. Meist versteckt sich ein Schokoladenweihnachtsmann im Schuh und zu ihm gesellen sich Mandarinen, Erdnüsse und ab und an auch mal ein Apfel.

leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker und co, lecker, leckerundco.de, foodblog, foodblog nürnberg, foodblog mittelfranken, foodfotografie nürnberg, foodfotografie mittelfranken, tina kollmann, nürnberg, mittelfranken, foodpics, foodpic, nikolaus, weihnachten, cakepops, cakepop, mütze, rot

Falls ihr Lust habt mal etwas anderes in den Schuh zu packen, oder überhaupt in der Weihnachtszeit mal etwas anderes machen wollt, habe ich leckere Nikolausmützen am Stiel für euch parat. Ein saftiger Cake Pop Teig verbirgt sich unter der roten Mütze - die übrigens einfach aus rot gefärbter weißer Schokolade besteht.


leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker und co, lecker, leckerundco.de, foodblog, foodblog nürnberg, foodblog mittelfranken, foodfotografie nürnberg, foodfotografie mittelfranken, tina kollmann, nürnberg, mittelfranken, foodpics, foodpic, nikolaus, weihnachten, cakepops, cakepop, mütze, rot

Sonntag, 4. Dezember 2016

Laugen-Sterne mit Schokolade

Ich wünsche euch einen wunderschönen 2. Advent. Wie verbringt ihr diesen Tag? Zu Hause mit eurer Familie? Seid ihr unterwegs und macht die hiesigen Weihnachtsmärkte unsicher? Oder müsst ihr sogar arbeiten?
Egal, was ihr heute tut - ich bringe euch leckere Laugensterne in Schokolade vorbei. Laugengebäck mit Schokolade? Aber ja - das schmeckt total lecker. Wie ich darauf kam?
Schuld daran sind meine Arbeitskollegen. Jetzt zur Weihnachtszeit spekulieren die nämlich ganz besonders auf allerlei Leckereien aus meiner Küche. Ich habe mit ihnen da einen Deal ausgehandelt: Wenn sie mir eine tolle Idee liefern, setze ich diese um und wir verköstigen gemeinsam im Büro. So haben wir alle was davon: ich kann euch neue leckere Rezepte präsentieren und das Ausprobierte wird gegessen. Lebkuchen haben sie sich diesmal gewünscht. Hm... habe ich aber schon auf meinem Blog - zumindest die Elisenlebkuchen und die Honiglebkuchen zum Lebkuchenhaus bauen. Aber, in den Supermärkten gibt es doch diese Lebkuchen in Stern- und Herzform, besonders lecker sind die ja nicht... achja und ob ich überhaupt schon mal Laugenbrezeln selbst gemacht habe, weil das hatte wohl nicht so gut hingehauen bei einem meiner Kollegen... jedenfalls: nach einem halbstündigen Brainstorming stand die Idee: Laugengebäck mit Schokolade in Sternlebkuchenform. Und hier sind sie: Das Experiment ist geglückt und es schmeckt einfach total lecker.

Sterne, Lebkuchen, Laugensterne, Laugen, Laugen Brezel, Laugenteig, laugen, selbst laugen, Sterne, Stern, Weihnachten, Plätzchen, Foodblogger, LECKER&CO, leckerundco, lecker co, Tina Kollmann, Foodblog Nürnberg, Foodblog Fürth, Foodblog, Rezept, Weihnachten Rezept, Rezept Laugen, Laugengebäck Rezept,

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Offenbacher Kranz mit Schuss | Bake & the City

Heute möchte ich euch gerne das Backbuch von meinem lieben Bloggerkollegen Tobi alias Der Kuchenbäcker vorstellen: Bake & the City.
Ich habe mich riesig gefreut, als Tobi mich zu seiner Buchparty im September eingeladen hat. Leider konnte ich an diesem besonderen Tag nicht mit ihm feiern, weil ich mit meinem Freund auf einer Hochzeit fotografiert habe. Umso mehr freute es mich, als ich dann auf einmal das Buch von Tobi in der Post fand. Natürlich habe ich mich gleich darüber her gemacht und überlegt, was ich aus dem Buch nachbacken möchte... zwei Rezepte hatten es mir besonders angetan: Offenbacher Kranz, weil ich schon ewig mal einen Frankfurter Kranz backen wollte und das noch nie gemacht habe und die Pasteis de nata - Schokoladenblätterteig der mit einer Vanillecreme gefüllt ist.
Sah beides toll aus und ich entschied mich für den Offenbacher Kranz. Schließlich bin ich ein absoluter Schokoladen-Fan und als solcher, ist Tobias Interpretation des Kuchenklassikers genau das Richtige für mich. Ich habe nur zwei kleine Änderung vorgenommen: 1. den Biskuit noch mit leckerem Grand Manier getränkt, denn nichts schmeckt besser zu Schokolade als Orange und 2. statt mit Haselnusskrokant habe ich den Kranz mit weißen Schokoladenraspeln bestreut. Total lecker ist er geworden der kleine Kranz und ich kann euch das Buch wärmstens ans Herz legen. Die Rezepte sind sehr leicht nachzumachen, bis auf ein paar aufwendigere Gebäcke. Und die Idee, Tobi auf 7 Reiserouten durch 60 Städte zu begleiten finde ich wirklich klasse. Ein tolles Buch lieber Tobi - mein Kompliment!

leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker und co, lecker, leckerundco.de, foodblog, foodblog nürnberg, foodblog mittelfranken, foodfotografie nürnberg, foodfotografie mittelfranken, tina kollmann, nürnberg, mittelfranken, foodpics, foodpic,frankfurter kranz, offenbach, kranz, kuchen, backen, schokoladencreme, schokokranz

Mittwoch, 30. November 2016

Müsli-Kekse | Frühstück zum unterwegs Knabbern

Frühstückt ihr ausgiebig oder muss es da eher schnell gehen? Ich habe unter der Woche keine Ruhe um ausgiebig zu frühstücken, daher brauche ich immer wieder abwechslungsreiche Morgen-Snacks. Für diese Woche habe ich mir leckere Müsli-Kekse mit Tonkabohne gebacken. Ein tolles Aroma, das sehr intensiv ist und für mich einen idealen Start in den Tag bildet.

Müsli, Kekse, Cookies, Frühstück, Breakfast, Foodblog, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, Leckerundco, lecker und co, lecker co, Foodblog lecker, Foodblog Tina, frühstück rezept, frühstück unterwegs, snack, snack unterwegs, rezept für frühstück, einfache kekse, rezept einfach, keks rezept, müsli rezept, müsli, tonkabohne, tonka, datteln, feigen, vollkorn, dinkelkekse, dinkelmehl

Sonntag, 27. November 2016

Christmas-Fudge im Glas | 1. Advent mit Kitchen Aid

Dieser Beitrag enthält Werbung. Diese Woche bin ich aus Thailand zurück gekommen. Gute 2 Wochen war ich mit meinem Liebsten unterwegs und habe mich durch die Nord-, Süd- und Zentralthailändische Küche geschlemmt. So lecker dieses Essen ist und so sehr ich diese Küche liebe - ich habe mich genauso so sehr darauf gefreut, wieder nach Hause zu kommen. Vor allem darauf, dass es hier so schön kalt ist. Ja, da haltet ihr mich wohl für verrückt, aber ich bin eben ein Winterkind. Wenn es draußen kalt ist habe ich auch endlich wieder Lust auf süßes Gebäck und heißen Tee. Wie schön, dass ich von Kitchen Aid genau dafür den wunderschönen roten Teekessel und die hübschen Keramikschalen bekommen habe. Eine Englische Teatime war die Aufgabe... woran denkt ihr dabei?

fudge, Christmas, kitchen aid, Karamellcreme, caramel, creme, creme aus fudge, weihnachten, Christmas, fudge creme, teatime, repeat, leckerundco, Tina Kollmann, lecker&co, lecker und co, foodblog, foodblogger Rezepte, fudge repeat, teatime Rezepte, englische Rezepte, foodblog lecker, foodblogger rezepte, weihnachten Rezepte, frühstück, brotaufstrich

Ich denke da sofort an schwarzen Tee, dunklen Kandis, kleine feine Tässchen, Shortbread und an Fudge. Keine Ahnung, warum ich direkt an Fudge denke, wo es doch eigentlich gar kein typisches Englisches Teatime Gericht ist, aber für mich ist Fudge einfach typisch Englisch und ich finde auch das Wort irgendwie schön. ;-) Genau deshalb wollte ich das Fudge auch so abwandeln, dass es ideal zu einer Teatime passt. Also musste aus den typischen Bonbons eine Karamellcreme werden. Und weil heute ausserdem noch der 1. Advent ist habe ich sie direkt auch noch weihnachtlich angehaucht.

fudge, Christmas, kitchen aid, Karamellcreme, caramel, creme, creme aus fudge, weihnachten, Christmas, fudge creme, teatime, repeat, leckerundco, Tina Kollmann, lecker&co, lecker und co, foodblog, foodblogger Rezepte, fudge repeat, teatime Rezepte, englische Rezepte, foodblog lecker, foodblogger rezepte, weihnachten Rezepte, frühstück, brotaufstrich

Sonntag, 13. November 2016

Lebkuchen-Makronen | Backen mit Mama und Tchibo

Dieser Beitrag enthält Werbung. Heute gibt es das letzte Rezept aus meiner Backen mit Tchibo und Mama Reihe. Und was würde da besser passen, als ein Rezept aus meiner Heimat: Nürnberg, meine Geburtsstadt ist berühmt für ihre Elisenlebkuchen. Ich backe meine auch jedes Jahr selbst (Rezept: KLICK) - schmeckt einfach 1000 Mal besser als die gekauften aus dem Supermarkt.
Ich wurde aber schon oft gefragt, ob es keine einfachere Möglichkeit gibt Lebkuchen zu backen. Das hat mich etwas zum Grübeln angeregt - das Ergebnis dessen: Lebkuchen-Makronen. Die Konsistenz ist etwas weicher und fluffiger und eben nicht so gehaltvoll. Aber: die Aromen sind fast die gleichen. Einfach lecker und total schnell gemacht.

S, Lieblingsplätzchen, Kekse, Weihnachtskekse, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Rezepte, Kekse, Rezept für Kekse, Christmas Cookies, Cookies, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, Lecker und co, Foodblog, Blog Rezept, Keks Rezept, Plätzchen Rezept, Christmasplätzchen, lecker, fein, leichtes Rezept, Zitronenplätzchen, Mamas Plätzchen, backen, Tchibo, Backen mit Tchibo, Lichterkette, Makronen, Lebkuchen, Lebkuchenmakronen, ginger bread, elisen, elisen lebkuchen, lebkuchen rezept, lebkuchen einfach, mandel lebkuchen, lebkuhen mit nüssen, lebkuchen ohne mehl, lebkuchen nürnberg, nürnberger elisen, elisen makronen, elisen plätzchen, nürnberg, nürnberger foodblog, foodblog nürnberg

Samstag, 12. November 2016

Vanillekipferl | Backen mit Mama und Tchibo

Dieser Beitrag enthält Werbung. Vanillekkipferl... ich glaube hier scheiden sich die Geister. Jede Familie hat ihr eigenes Rezept und jedes dieser Rezepte ist das Beste, das es gibt, oder? Nun, in dieses Sammelsurium an feinen Vanillekipferl Rezepte werfe ich nun auch unser Rezept hinein und bin gespannt, wem, ausser uns, es noch so gut schmeckt. Die Kipferl sind schön Mürbe und schmecken dank der Bourbon Vanille schön kräftig nach Vanille.

S, Lieblingsplätzchen, Kekse, Weihnachtskekse, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Rezepte, Kekse, Rezept für Kekse, Christmas Cookies, Cookies, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, Lecker und co, Foodblog, Blog Rezept, Keks Rezept, Plätzchen Rezept, Christmasplätzchen, lecker, fein, leichtes Rezept, Zitronenplätzchen, Mamas Plätzchen, backen, Tchibo, Backen mit Tchibo, Vanille, Kipferl, Kipfel, Vanille kipferl, Kipferl mit Vanille, Bourbon Vanille, Kipferl Rezept, Vanillinzucker

Freitag, 11. November 2016

Orient-Kipferl | Backen mit Mama und Tchibo

Dieser Beitrag enthält Werbung. Vanillekipferl sind ja ein absoluter Plätzchenklassiker und jede Familie hat vermutlich ihr eigenes Lieblingsrezept. Ich mag ja vorallem die Form von Kipferl total gerne und ich wollte gerne ein Schokoladenplätzchen in Kipferl Form machen. Das Ganze dann noch etwas orientalisch angehaucht und in weiße Schokolade und Pistazien getaucht. Glaubt mir, beim Backen verbreitet sich ein wahnsinnig toller und warmer Duft in der Wohnung...

S, Lieblingsplätzchen, Kekse, Weihnachtskekse, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Rezepte, Kekse, Rezept für Kekse, Christmas Cookies, Cookies, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, Lecker und co, Foodblog, Blog Rezept, Keks Rezept, Plätzchen Rezept, Christmasplätzchen, lecker, fein, leichtes Rezept, Zitronenplätzchen, Mamas Plätzchen, backen, Tchibo, Backen mit Tchibo, Zimt, Schokolade, Pistazien, weiße Schokolade, Kipferl, Kipfel, Orientalische Plätzchen, Orientalisch rezept, Orient, Gebäck Orientalisch, Kardamom, Schokokipferl, Schokoladenplätzchen

Donnerstag, 10. November 2016

Zimt-Linzer mit Quitten | Backen mit Mama und Tchibo

Dieser Beitrag enthält Werbung. Linzer Plätzchen sind ja auch ein absoluter Weihnachtsplätzchen Klassiker. Ich mag sie total gerne. Meine Mum wollte aber nicht die klassische Variante backen, da wir aber schon in den letzten Jahren immer wieder Quitten-Gelee kochen... also, meine Mum besorgt die Quitten, ich koche dann das Gelee und liefere die gefüllten Gläser damit wieder bei ihr ab.
Wir wollten also das Gelee verarbeiten und weil zu Quitten Zimt einfach wunderbar passt wurden einfach Zimt-Linzer mit Quitten-Füllung daraus. Total lecker.

S, Lieblingsplätzchen, Kekse, Weihnachtskekse, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Rezepte, Kekse, Rezept für Kekse, Christmas Cookies, Cookies, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, Lecker und co, Foodblog, Blog Rezept, Keks Rezept, Plätzchen Rezept, Christmasplätzchen, lecker, fein, leichtes Rezept, Zitronenplätzchen, Mamas Plätzchen, backen, Tchibo, Backen mit Tchibo, Zimt, Quitten, Quittengelee, Quittenplätzchen, Quittenfüllung, Zimt-Linzer, Linzer Plätzchen, Linzer Rezept, Quittengelee

S, Lieblingsplätzchen, Kekse, Weihnachtskekse, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Rezepte, Kekse, Rezept für Kekse, Christmas Cookies, Cookies, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, Lecker und co, Foodblog, Blog Rezept, Keks Rezept, Plätzchen Rezept, Christmasplätzchen, lecker, fein, leichtes Rezept, Zitronenplätzchen, Mamas Plätzchen, backen, Tchibo, Backen mit Tchibo, Zimt, Quitten, Quittengelee, Quittenplätzchen, Quittenfüllung, Zimt-Linzer, Linzer Plätzchen, Linzer Rezept, Quittengelee

Mittwoch, 9. November 2016

Hildegard-Kekse | Backen mit Mama und Tchibo

Dieser Beitrag enthält Werbung. Tag zwei bei meinem Mutter & Tochter Plätzchen Special und auch heute gibt es noch ein Lieblingsrezept von meiner Mutter. Kennt ihr die Hildegard Kekse? Benannt nach Hildegard von Bingen, einer Benediktineräbtissin, die im 11. Jahrhundert nach Christus mit ihrer "Hildegard Medizin" als die Begründerin der weiblichen Ganzheitsmedizin gilt.
Naturheilmittel und ein ganzheitliches Ernährungsrezept entwarf sie, darunter finden sich Rezepte für Brote, Salatsaucen, Suppen gegen Hautreizungen und eben auch das Rezept für die Hildegard-Kekse, diese sollen gegen Depressionen helfen - und sind damit eigentlich das beste Rezept um die düsteren und grauen Wintertage mit guter Lauen zu überstehen. Ausserdem sollen die Kekse auch noch Glück bringen. Ein schönes Geschenk, für alle denen Ihr Glück und Gesundheit wünscht.

S, Lieblingsplätzchen, Kekse, Weihnachtskekse, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Rezepte, Kekse, Rezept für Kekse, Christmas Cookies, Cookies, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, Lecker und co, Foodblog, Blog Rezept, Keks Rezept, Plätzchen Rezept, Christmasplätzchen, lecker, fein, leichtes Rezept, Zitronenplätzchen, Mamas Plätzchen, backen, Tchibo, Backen mit Tchibo, Hildegard von Bingen, Muskat, Nelken, Zimt, Hildegard

Dienstag, 8. November 2016

Mamas Lieblingsplätzchen: S | Backen mit Mama und Tchibo

Dieser Beitrag enthält Werbung. Schon seit einiger Zeit plane ich ein Blog-Special zusammen mit meiner Mama. Meine Mum ist mein größter Fan und erzählt bei jeder Gelegenheit allen ihren Freunden und Bekannten von dem Foodblog von ihrer Tochter - echt süß, oder? So sind die Mütter eben, eure bestimmt auch!?
Als ich dann mit Tchibo für eine Adventsaktion im Gespräch stand, dachte ich daran zusammen mit meiner Mama Plätzchen für euch zu backen. Meine Idee kam total gut an und deshalb darf ich euch in den nächsten 5 Tagen 5 leckere Plätzchenrezepte präsentieren, die ich zusammen mit meiner Mama gebacken habe. 
Den Startschuss darf dabei natürlich sofort das Lieblingsrezept meiner Mama machen: S.

S, Lieblingsplätzchen, Kekse, Weihnachtskekse, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Rezepte, Kekse, Rezept für Kekse, Christmas Cookies, Cookies, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, Lecker und co, Foodblog, Blog Rezept, Keks Rezept, Plätzchen Rezept, Christmasplätzchen, lecker, fein, leichtes Rezept, Zitronenplätzchen, Mamas Plätzchen

Meine Mama schreibt dazu: "Seit das „Kind“ aus dem Hause ist, freue ich mich über jede Gelegenheit mit Tina zusammen etwas zu machen.
Ob wir nun essen gehen, ins Kino oder wie in diesem Falle zusammen backen.
Natürlich gibt es in jeder Familie „Oma-Rezepte“ die jedes Jahr herausgeholt werden und ein Fest für unser „Kinder-Geschmacks-Gedächtnis“ bedeuten.
Meine Oma war ursprünglich Schwäbin, ist in Jerusalem geboren und hat in Palestina gelebt und die Plätzchen sind schwäbisch geblieben wie unsere „S“."

S, Lieblingsplätzchen, Kekse, Weihnachtskekse, Portrait, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Rezepte, Kekse, Rezept für Kekse, Christmas Cookies, Cookies, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, Lecker und co, Foodblog, Blog Rezept, Keks Rezept, Plätzchen Rezept, Christmasplätzchen, lecker, fein, leichtes Rezept, Zitronenplätzchen, Mamas Plätzchen

Dienstag, 1. November 2016

Knäckebrot für Gipfelstürmer | Seitenbacher Bergsteiger-Müsli

Dieser Beitrag enthält Werbung. Habt auch ihr eine Frühstücks-Leibspeise aus eurer Kindheit? Bei mir war das das Dino-Frühstück von Seitenbacher. Noch heute, 20 Jahre später, gibt es immernoch die Aufkleber mit den Dinosauriern darauf zum sammeln und ich esse es auch heute noch immer gerne. Macht ja schließlich auch superstark das Dino-Frühstück. ;) Ich hatte damals ein großes Müsli-Glas, auf das ich die Dino-Bilder immer dann kleben durfte, wenn ich eine Packung leer gegessen hatte.
Mittlerweile frühstücke ich gerne Verschiedenes, mal Müsli, mal Ei, mal Brötchen, mal Kuchen, mal gar nix... aber: auch wenn ich es nicht immer schaffe zu Hause zu frühstücken nehme ich mir dann etwas ins Büro mit. Müsli-Riegel mag ich da besonders gerne, aber diese enthalten leider soo viel Zucker und damit auch Kalorien, dass das wohl kaum ein gesunder Start in den Tag sein kann. Aber, warum denn nicht einfach den herzhaften Snack Knäckebrot mit Müsli kombinieren? Genau das habe ich gemacht und aus dem Bergsteiger Müsli von Seitenbacher ein leckeres, leicht fruchtiges und knackiges Knäckebrot gebacken - super, weil das Müsli an sich nicht gesüßt ist. Und weil auch das Müsli auf Dinkelbasis aufgebaut ist, habe ich auf Weizenmehl verzichtet und stattdessen Dinkelvollkornmehl verwendet.

Knäckebrot mit Käse, Seitenbacher, Bergsteigermüsli, Bergsteiger Snack, Pausensnack, Pausenbrot, Müsli, Dinkel, Rezept mit Dinkel, Müsli Rezept, Seitenbacher Rezept, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, LECKER und Co, LECKER Co, Seitenbacher Rezeptidee, Müsli Riegel, Knäckebrot für unterwegs, Knäckebrot selber machen, Knäckebrot mit Käse, Dinkel Knäckebrot

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Pulled Braten Burger | Immer wieder sonntags

Ich liebe Braten... aber bisher habe ich ihn noch nicht selbst gemacht. Aus zwei Gründen:
1. Ich dachte immer, dass es wirklich schwierig ist einen Braten zu kochen.
2. Man braucht eine große Menge Fleisch und was macht man mit dem Rest?
Genau diese Frage habe ich mir gestellt, als ich zur Bloggeraktion Immer wieder sonntags eingeladen wurde. Angedacht war ein toller Braten, den ich mir von Der Ludwig aussuchen durfte. Relativ schnell war mir klar, dass ich einen Schweinekrustenbraten machen wollte... vorallem, weil mein Freund schon seit längerem von einem Pulled Schäufele Burger träumt... aber diese Idee kann man ja direkt aufgreifen dachte ich mir. Also ging es an die Planung... wenn wir einen Schweinekrustenbraten kochen, machen wir dazu selbst Knödel und einen feinen Krautsalat. Letzterer ist bei uns Franken nämlich sehr typisch und beim Thema Burger passt doch dann ein Cole Slaw super, oder? Die Bratensoße dann noch einkochen, damit sie dickflüssiger ist und fertig ist der perfekte Burger... oder? Ach nee... ein Bun fehlt noch. Na gut, dann bekommt ihr auch noch ein Rezept für einen leckeren Roggen-Bun mit Kümmel.


Dienstag, 25. Oktober 2016

Pretty in Pink - Burger mit Cherry-BBQ-Soße | Kochen auf der Consumenta

Dieser Beitrag enthält Werbung. Kennt ihr die Consumenta? Eine der größten Verbrauchermessen deutschlands und momentan findet sie bei uns in Nürnberg statt. Auf solchen Messen muss natürlich auch immer gegessen werden und was läge da näher, als Blogger zu fragen, ob sie nicht Lust hätten in einer tollen Showküche von kochblogradio.de zu kochen und die Gäste zu verköstigen? Eben, eigentlich nix. Deshalb habe ich mich mit Uli von Delikatessenschmiede zusammengetan und überlegt was wir machen könnten. Burger - das war relativ schnell klar. Aber was kommt drauf? Nach längerem Hin und Her und ca. 100 Ideen haben wir uns dann letzte Woche bei mir zum Testkochen getroffen und uns für zwei Varianten entschieden: Almburger -  mit gebratener Apfelscheibe, Bergkäsesoße, Röstzwiebeln und Rindfleischpattie...


... und einem Pretty-in-Pink-Burger mit Rote-Beete-Bun, Cherry-BBQ-Soße, Tomate und mit Cheddar überbackenem Rindfleischpattie.


Sonntag, 23. Oktober 2016

Fränkischer Schweinekrustenbraten mit Kloß und Soß´ und Krautsalat

Dieser Beitrag enthält Werbung. Immer wieder sonntags... gibt es Braten. Zumindest war das früher so. Der Sonntagsbraten hat eine lange Tradition, nicht nur bei uns in Franken. Der leckerste Braten für mich ist dabei der Krustenbraten: saftiges Fleisch und eine rösche Kruste. Eigentlich bräuchte ich das Fleisch gar nicht, die knusprige Kruste würde mir genügen. Meinem Liebsten leider auch, so können wir uns den Braten also nicht so teilen, wie wir das mit dem Frühstücksbrötchen tun (da esse ich nämlich lieber die untere Hälfte). ;-)


Für mich war dieser Braten übrigens der erste, den ich gekocht habe. Denn ich hatte immer ziemlichen Respekt davor. Aber: eigentlich völlig unbegründet. Eigentlich ist es nämlich ziemlich simpel einen Braten zu machen. Das Wichtigste ist gutes Fleisch und da habe ich mit dem Schweinebauch von einem Rhöner Landschwein von meinem Lieblingsmetzger Der Ludwig genau das Richtige ausgewählt. Ausserdem braucht man Geduld, denn so ein Braten braucht Zeit - 4 Stunden.


Samstag, 22. Oktober 2016

Kokos-Schokoladen-Kuchen

Was haltet ihr von der Kombination Kokos und Schokolade? Ich liebe diese Kombi und als ich neulich mit meinem Liebsten auf einer Hochzeit war um dort gemeinsam mit ihm zu fotografieren habe ich auf dem Kuchenbuffett einen solch leckeren Kokos-Schokoladen-Kuchen entdeckt. Schokoladig saftig mit einer feinen Kokosschicht in der Mitte. Das musste ich nachmachen. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen die Bäckerin ausfindig zu machen und sie nach dem Rezept zu fragen, aber in dem Trubel habe ich das total vergessen. Also habe ich mir einfach selbst ein Rezept aufgedacht und es hat einfach soooo lecker geschmeckt, dass ich euch das Ergebnis nun unbedingt zeigen muss.

Schokoladenkuchen mit Kokos, Kokoskuchen, Schokoladenkuchen, Kokos Rezept, Schokolade Rezept, Rezept, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker und co, LECKER Co, kokos schokolade, einfacher kuchen, gefüllter schokoladenkuchen, kokosfüllung, saftiger schokokuchen, saftiger schokoladenkuchen, saftiger kokoskuchen, saftiger kuchen, foodblogger, rezept für kuchen, kuchenrezept


Mittwoch, 19. Oktober 2016

Lasst die Krübisse rollen... | Die Gewinner

Vielen Dank, dass ihr alle abgestimmt habt! Ihr seid bestimmt wahnsinnid neugierig, wer gewonnen hat, deshalb rede ich auch gar nicht lange um den heißen Brei herum und präsentiere euch eure Gewinner. Herzlichen Glückwunsch an euch alle. Ihr habt alle großartige Rezepte eingericht und so viele schöne Ideen rund um den Kürbis präsentiert. Danke an Euch alle!

I
Ihr wollt euch nochmal alle Beiträge ansehen? Bitteschön: KLICK

Dienstag, 18. Oktober 2016

Linseneintopf

Kennt ihr Linseneintopf auch von zu Hause? Bei uns war das ein sehr beliebtes Herbst/Winter Essen, wenn es draußen kalt und nass ist, ist es aber auch schön, zu Hause im Warmen zu sitzen und sich von Innen mit einem Eintopf aufzuwärmen. Jeder hat da ja auch so sein eigenes Rezept - mit oder ohne Kartoffeln, mit oder ohne Würstchen... ich habe gestern Abend jedenfalls einen sehr feinen Eintopf mit Kartoffeln und Karotten gekocht und ihn mit leckeren Knackern aus Wildfleisch gegessen. Yummy.

Linsen, Eintopf, Kartoffeln, Karotten, Tina Kollmann, LECKER&CO, leckerundco, lecke rund co, lecker co, Linsensuppe, Eintopf mit Linsen

Sonntag, 16. Oktober 2016

Ravioli mit Trüffel-Mandel und Zitrone-Frischkäse-Füllung und Fenchelgemüse

Was kocht ihr,wenn ihr vorhabt einen romantischen Abend zu Zweit mit Kochen und Schlemmen zu verbringen? Wir haben uns Pasta vorgenommen, genauer gesagt: Ravioli, die wir selbst füllen wollten. Zwei ganz tolle und sehr unterschiedliche Füllungen haben wir uns überlegt: eine sehr würzige Weiße-Trüffel-Füllung mit Mandeln (ein Gefühl von Luxus auf dem Teller) und als Gegensatz dazu eine erfrischende Füllung mit Frischkäse, Minze und Zitrone. Zu den Ravioli haben wir uns dann noch Fenchelgemüse gebraten und einen feinen Wein geschlürft. Ja, klingt nach einem tollen Abend - war er auch.

Ravioli Rezept, Tortellini, Pasta, homemade, selbstgemachte Pasta, Pastateig, Nudelteig, Foodblogger, Rezept, Tina Kollmann, lecker und co, leckerundco, LECKER&Co, lecker co, foodblog fürth, weißer Trüffel, Trüffelfüllung, Frischkäsefüllung, Nudelfüllung, Mandeln, Minze, Zitrone, weißer Trüffel

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Eierlikör-Gugelhupf

Der fluffigste Gugelhupf aller Zeiten! Ganz ehrlich! Der ist sooooo gut gelungen! Der absolute Hammer. Kennt ihr diese eine Kuschelweich-Werbung, wo der kleine braune Bär auf einen Stapel kuschelweicher Handtücher fällt? Genauso sieht es aus, wenn man diesen Gugelhupf anschneidet. So saftig und weich - ihr merkt schon, ich kann einfach nur schwärmen... und am Besten zeige ich euch einfach das Rezept und ihr backt einfach nach.

LECKER&Co, leckerundco, Lecker und Co, LECKER & Co, Tina Kollmann, Tina Foodblog, Fürth, Foodblog Fürth, Foodblog Nürnberg, Kuchen Rezept, Gugelhupf, Gugelhupf Rezept, Eierlikör, Rezept mit Eierlikör, Rührkuchen, Rührkuchen Rezept

Dienstag, 11. Oktober 2016

Brotfladen mit Kartoffeln und Salat

Total lecker diese Fladen. Schnell gemacht und auch total flexibel belegbar. Ich wusste sofort, dass ich diese gegen die Profis bei Kampf der Köche kochen will, denn Brotteig machen Köche nicht alle Tage. Und auf die Idee rohe Kartoffelscheiben oben auf zu legen kommen sie sicher nicht, dachte ich. Und ich hatte Recht, die Variante vom Fisch- und Krustentiere-Spezialisten Timo Hinkelmann war komplett anders als meine: Tomaten, Pilze und gebratene Kartoffelwürfel kamen oben drauf. Sah auch toll aus und so kamen zwei komplett unterschiedliche Gerichte zur Jury.

Kampf der Köche, Sat.1, Sat 1, Chakall, Tina Kollmann, Tina Kollmann, Fürth, LECKER&Co, leckerundco, LECKER und Co, Lecker & Co, Cupcakes, Tomaten Cupcakes, Rucola Frischkäse, Herzhaft backen, Rezept,  Foodblogger, Foodblog Fürth, Tina Kollmann Foodbloggerin, Kartoffelfladen, Brotfladen, Fladen mit Kartoffeln und Salat


Meine vegetarische Variante mit Schmand und Kartoffeln und etwas Rosmarin mag ich am liebsten, wer es allerdings lieber deftiger mag, kann noch Speck, Käse und Zwiebeln zusätzlich auf die Fladen geben.

Zweierlei Mini-Kartoffel-Knödel mit Romanesco und Mohnpesto | vegan

Ein veganes Rezept musste einfach sein, denn jeder Koch kann Fleisch und Fisch besser auf den Punkt garen als ich, denke ich - vorallem, wenn ich im Stress bin. Deshalb wollte ich mit einem veganen Gericht das Gleichgewicht etwas mehr auf meine Seite verschieben... :-)

Kampf der Köche, Sat.1, Sat 1, Chakall, Tina Kollmann, Tina Kollmann, Fürth, LECKER&Co, leckerundco, LECKER und Co, Lecker & Co, Cupcakes, Tomaten Cupcakes, Rucola Frischkäse, Herzhaft backen, Rezept,  Foodblogger, Foodblog Fürth, Tina Kollmann Foodbloggerin, Mini Knödel vegan, vegan, Mini Knödel, Mini Kartoffel Knödel mit Romanesco, Mohnpesto

Tomatencupcakes mit Rucola-Frischkäse-Topping

Backen, ja das tun alle Köche besonders gerne, nicht wahr? Wenn ich Kochsendungen sehe und ein Koch hört, dass er backen muss, gehen die Mundwinkel immer ganz schnell nach unten. Ich finde das dann immer besonders schön, den Köchen beim improvisieren zuzusehen. Chakall, der Fleischpapst aus Argentinien, freute sich ja so gar nicht, als ich ihm verkündete, dass er gegen mich backen muss. Das Witzigste dabei: seine Schwester hat einen Cupcake Laden, in den er selbst nie geht, weil er - nach eigener Aussage - Cupcakes total hasst. Perfekt... was glaubt ihr wie seine Cupcakes aussahen?
Eigentlich darf man sie gar nicht Cupcakes nennen, denn es waren lediglich unfertige Teigklumpen, die auf seinen Tellern lagen. Witzig mitanzusehen war es allemal! :-)
Wenn auch ihr euch diese Folge nochmal ansehen wollt, habe ich das Video in der MEdiathek am Ende des Beitrags verlinkt.

Kampf der Köche, Sat.1, Sat 1, Chakall, Tina Kollmann, Tina Kollmann, Fürth, LECKER&Co, leckerundco, LECKER und Co, Lecker & Co, Cupcakes, Tomaten Cupcakes, Rucola Frischkäse, Herzhaft backen, Rezept,  Foodblogger, Foodblog Fürth, Tina Kollmann Foodbloggerin

Zusammenfassung Blogevent "Lasst die Kürbisse rollen..."

Wow - vielen lieben Dank, dass ihr so viele tolle Rezepte eingereicht habt. Sage und schreibe 50 Kürbis-Rezepte von süß bis herzhaft habt ihr mir geschickt. Und ich komme aus dem Staunen kaum mehr heraus. So vielfältig, so kreativ - Kombinationen, auf die ich nicht gekommen wäre. Einfach nur toll und damit vielen vielen Dank an Euch alle!


Dienstag, 4. Oktober 2016

Whisky-Schokoladen-Bällchen

Ich hab mal wieder eine leckere Kleinigkeit für euch: kleine Schokoladen-Bällchen, die ich mit Whisky aromatisiert habe, weil mein Freund diesen so gerne trinkt. Ich bin ja eigentlich kein Freund von dieser Spirituose, aber in Form dieser Bällchen kann sogar ich kaum genug davon bekommen. Und klar, kann man diese leckeren Kügelchen direkt vom Teller aus dem Kühlschrank naschen, aber hübsch abgerichtet schmecken sie nochmal so gut. Die hübsche Etagére, auf der ich diese Leckerei angerichtet habe, hab ich bei Diana und Michael in ihrem Onlineshop Die Hochstapler entdeckt. Ich finde es eine wirklich zauberhafte Idee aus altem Flohmarkt-Geschirr neue Stücke zu machen und damit ein "zweites Leben zu schenken". Abgesehen von den klassischen Formen haben sie auch ganz abgefahrene und asymetrische Modelle im Shop - total cool. Von romantisch bis stylisch ist alles dabei - ihr merkt schon, ich bin ein bisschen verliebt.... und bevor ich nun aus dem Schwärmen überhaupt nicht mehr herauskomme, bekommt ihr das Rezept.

Cake Pops, Schneebälle, Schneebällchen, Whisky, Schokoladen, Gebäck, Schokoladenkugel, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker und co, Foodbogger, Rezept, einfaches, homemade, selbstgemacht, schnell und einfach, Schoko, Schokolade Rezept, Kuchenpralinen, Kuchen Pralinen, Kakao

Montag, 3. Oktober 2016

Eierlikör-Milchreis mit Pflaumenkompott | Hula Hooping Blogparade

Dieser Beitrag enthält Werbung. Seid ihr Fans von süßen Milchspeisen? Ich persönlich mochte sie eine ganze Zeit lang überhaupt nicht. Das lag vermutlich einfach daran, dass meine Mum oft Griesbrei gegessen hat, dazu dann Zimt und Zucker - das war einfach so gar nicht meins. Zum Glück gibt es ja aber auch noch andere Süßspeisen. Milchreis z.B. aber leider hat auch dieser eher das typische Kinderessen-Image, oder seht ihr das anders? Ist Milchreis vielleicht sogar schon wieder retro und deshalb angesagt?

Milchreis mit Kompott, Hula Hoop Eierlikör, Eierlikör, Hula Hoop, Hula Hooping, Hula Hooping Blogparade, Blogparade, Zwetschgenkompott, Milchreis, Milchreis Rezept, Rezept, Eierlikör Idee, Eierlikör Rezept, Herbstrezept, Winterrezept, Zwetschgen, Plfaumen, Zimt, Kompott, Milchspeise, Süßspeise, retro, lecker und luftig, lecker und leicht

Sonntag, 2. Oktober 2016

Obsessed with SSAM CHAM oder mein Besuch im SSAM SSAM - the Korean Pop-Up-Restaurant

"Mhmmm..."

"Aaaaah...."

"Oooh ist das gut!"

Ungefähr so klang es am Donnerstag Abend, als wir die kulinarische Premiere des SSAM SSAM - einem koreanischen Pop-Up-Restaurant in Nürnberg besucht haben.



Bratapfel mit Kürbis-Kartoffel-Füllung und Blutwurst-Jam | WTF ist Spundekäs

Ja, also was genau ist denn nun Spundekäs? Eine Frischkäsezubereitung, das sagt zumindest Wikipedia. Viel spannender als diese Fage ist jedoch, der Grund warum ich davon Anfange. Heute geht es nämlich nach Rheinhessischen. Eine Bloggeraktion, bei der typische Gerichte dieser Küche neu interpretiert werden sollten.


Neben mir sollten sich noch 11 andere Blogger (deren Rezept findet ihr am Ende dieses Posts) ein Rezept überlegen um das 200-jährige Bestehen von Rheinhessen zu feiern. Nun ihr wisst ja, dass ich es liebe mir Rezepte zu einem bestimmten Thema auszudenken. Da war mir natürlich sofort klar, dass ich auch hier wieder kreativ werden muss. Als dann das Paket vor mir lag mit Blutwurst, Kürbis, Wein, Senf, Wirsing und Weingelee wusste ich erst gar nicht so recht, was ich aus vier der sechs Zutaten machen soll. Zwei Probleme gab es nämlich:
1. Ich mag keinen Wirsing - damit kann man mich wirklich jagen.
2. Das einzige was mir einfiel war Blutwurst mit Äpfeln. Da hätte ich aber ja nur eine Zutat verbraucht, die Wurst.
Nun gut, nach langem Brainstormen hatte ich dann die zündende Idee. Vor ein paar Monaten habe ich nämlich mal Bacon Jam gemacht - geht das nicht auch aus Blutwurst? Wurst-Jams, sind ja schon ein ziemlicher Trend momentan, oder? Das wäre doch eine schöne Neuinterpretation. Um diese Jam herum baute ich dann den Rest: Der Apfel sollte in Form eines Bratapfels daher kommen, weil das für mich das Herbst/Winter-Gericht schlechthin ist. Bisher kenne ich den aber nur in süß mit Mandeln, Marzipan oder Zimt&Zucker. Ich habe ihn also mit Kartoffeln, Kürbis und Zwiebeln gefüllt. Lecker, das Experiment ist geglückt und für euch gibt es jetzt das Rezept.

Freitag, 30. September 2016

Zwetschgen-Kuchen mit Mandelstreuseln

Wie lange hält die Zwetschgenzeit wohl noch vor? Laut Internet wohl noch bis Mitte Oktober... teilweise zumindest. D.h. aber auch, dass jetzt nochmal die leckersten Zwetschgenkuchen gebacken werden sollten. Typisch sind bei uns in Franken die Zwetschgen in einem Blechkuchen zu verarbeiten. Darauf dann noch leckere Streusel und fertig ist der Kuchengenuss. Ich persönlich mag es aber gerne ein bisschen nussig, also habe ich meinen Zwetschgen-Kuchen mit Mandeln verfeinert und bin ganz begeistert von dieser Kombination. Wer möchte kann sich noch frische Sahne schlagen und dazu schnabolieren, das passt besonders gut zu den leicht säuerlichen Zwetschgen.

Zwetschgen, Pflaumen, Blechkuchen, Zwetschgen Blech Kuchen, Blechkuchen, Hefeteig, Streuselkuchen, Zwetschgenstreusel, Zwertschgenstreuselkuchen, Pflaumenkuchen, Herbst, Rezept, Kuchen Rezept, einfach, Hefe, Mandelstreusel, Streusel, Herbstfrüchte, Foodblogger, LECKER&CO, Lecker und co, leckeurndco, Tina Kollmann

Donnerstag, 29. September 2016

Dinkelwaffeln

Waffeln sind ein absoluter Klassiker und letztes Wochenende versprach ich meinem Liebsten ihm mal wieder welche zum Frühstück zu machen. Apfelmus, Zimt&Zucker und natürlich Puderzucker sollte es dazu geben. Und natürlich noch ein bisschen Nutella. Ich bin also so lautlos wie möglich aufgestanden, habe den Teig angerührt und mein Süßer wurde dann vom feinen Duft der frisch gebackenen Waffeln geweckt. Yummy - solltet ihr auch mal wieder zum Start in den Tag machen.


Mittwoch, 28. September 2016

Vollkorn-Laugenbrezeln aus Dinkelmehl

O´zapft is! Das Oktoberfest läuft in München und auch bei Anisas leichte Küche feiern wir ein virtuelles Oktoberfest.


Montag, 26. September 2016

Spaghetti Carbonara

Spaghetti Carbonara - da spalten sich die Nationen. In Deutschland wird sie meist mit Sahne gekocht. Und wahrscheinlich war auch genau das der Grund warum mir dieses Gericht nie geschmeckt hat. Vor einem Jahr, als mein Arbeitskollege Stefano, seines Zeichens Italiener, zu seinem Geburtstag geladen hat und ankündigte Spaghetti carbonara zu servieren war ich zunächst wenig amused. Aber: die italienische Variante schmeckt einfach himmlisch! Keine Sahne - nur beste Zutaten: Speck, Parmesan/Peccorino, Ei und das Wichtigste: Nudelwasser, so wird es nämlich auch ohne Sahne super cremig.


Dienstag, 20. September 2016

Zwetschgen-Vollkorn-Kuchen

Ich liebe den Herbst.... er ist der Vorbote für den Winter, hat aber, bevor der weise Schnee fällt, noch ein paar Leckereien für uns parat. Klar, Kürbisse stehen momentan ganz hoch im Kurs, daher veranstalte ich auch gerade ein Blogevent zu diesem Thema. Jeder darf mir sein liebstes Kürbis-Rezept schicken und hat die Chance auf einen von 9 großartigen Preisen. Hier gehts zum Event: Lasst die Kürbisse rollen...
Aber, nicht nur herzhafte Herbstfrüchte sind mir willkommen, vorallem auf Zwetschgen freue ich mich jedes Jahr. Früher habe ich die mit meinem Papa auf dem Bauernhof seiner Eltern vom Baum gepflückt und dann gab es leckere Kuchen. Zwetschgendatschi z.B. oder Streuselkuchen. Heute habe ich mich aber mal an einer anderen Variante versucht: einem Kastenkuchen in dem die Zwetschgen versinken. Lecker - und der Kuchen ist auch noch Vollkorn.

Vollkornkuchen, Vollkorn, Zwetschgen, Pflaumen, Pflaumenkuchen, Kuchen, Kastenkuchen, Einfacher Kuchen, Rezept, Lecker und Co, LECKER&Co, leckerundco, Foodblog, Kuchen rezept, Zwetschge, Zwetschgen Kuchen, Vollkornkuchen

Donnerstag, 15. September 2016

Himbeer-Limetten-Limes

Also, diese Temperaturen machen einen fertig, ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich bin ein Winterkind durch und durch. Schon als ganz Kleine mochte ich den Schnee lieber als die Sonne. Aber, etwas Gutes hat der Sommer, man muss kreativ werden um sich feine Erfrischungen auszudenken, die hitzetauglich sind. Gerade, wenn das Thermometer an der 30° Marke kratzt mag ich persönlich gerne fruchtige Getränke, nicht zu süß und nicht zu schwer, zitrusnoten die erfrischen stehen da bei mir ganz hoch im Kurs. Limes sind dafür ja eigentlich perfekt, frische Früchte mit Alkohol vermischt - erfrischend und berauschend. Aber ist euch schon mal aufgefallen, dass man im Supermarkt nur Erdbeerlimes kaufen kann? Warum eigentlich? Es gibt doch noch so viele andere tolle Früchte, die man zu einem Limes verarbeiten kann wie z.B. Himbeeren. Nicht nur, dass die Farbe der absolute Knaller ist auch geschmacklich überzeugen mich diese kleinen Beeren vor allem in der Kombintation mit Limetten. Prost


Montag, 12. September 2016

Nudelauflauf mit Paprika, Feta und Zucchini

Wie steht ihr zu Aufläufen? Mein Liebster ist ja kein Fan, ich dafür umso mehr. Um ihn zu überzeugen, dass Nudelaufläufe total lecker sind habe ich mich mal wieder an einen gewagt - das war schon ein Glücksspiel, aber: es hat funktioniert. "Gar nicht schlecht!" sagte er dann und man sollte dazu sagen, dass das für die Franken schon ein großes Lob ist. ;-)
Nein, Spaß beiseite. Mit diesem leckeren Sommerauflauf konnte ich sogar meinen Nudelauflauf-Muffel-Freund überzeugen - wenn das kein Argument ist, das dafür spricht den mal nachzukochen, weiß ich auch nicht.


Freitag, 9. September 2016

Lasst die Kürbisse rollen... {sponsored Blogevent | Werbung}


Es wird langsam Herbst... die Bäume verfärben sich schon langsam orange, die Temperaturen klettern nach unten und in der Gemüsetheke weichen die frischen Sommergemüse den Herbstzeitboten. Eines meiner Lieblingsgemüse zu dieser Zeit: Kürbis. Ich bin dabei ein absoluter Hokkaido-Fan - für mich der leckerste Kürbis.

Und weil ich so gerne neue Inspirationen und Ideen hätte, was man mit diesem leckeren Gemüse alles anstellen könnte dachte ich, ich frage einfach euch.
Was ist euer Lieblings-Kürbis-Rezept? Gemüse? Kuchen? Chutney? Ich bin ja soooo gespannt was euch alles einfällt.

Eure Mühen sollen aber natürlich nicht umsonst gewesen sein. Ich war fleißig und habe viel tolle Sponsoren mit an Board geholt, die sich, wie ich, schon auf eure Kreationen freuen und euch dafür mit großartigen Preisen belohnen.

Auf gehts, macht mit und Lasst die Kürbisse rollen...

Mittwoch, 7. September 2016

Apfel-Holunder-Marmelade | vegan

Habt ihr in eurer Nähe auch Holundersträucher? Falls ja, solltet ihr JETZT unbedingt die violetten Früchte ernten. Sie sind nicht nur sehr gesund weil sie sehr reich an Vitaminen und Antioxidantien sind, sondern auch wunderbar lecker. Am liebsten mag ich Sie in Kombination mit Äpfeln als Marmelade. Die Äpfel geben die Konsistenz und die Säure, vom Holunder kommt der kräftige Geschmack. Zusammen mit Zucker und Agar Agar wird daraus ein toller Brotaufstrich, der jedes Frühstück zu etwas ganz Besonderem macht.


Dienstag, 6. September 2016

Zucchini | Antipasti | vegan

Antipasti gehen doch eigentlich immer, oder?! Der italienische Vorspeisenklassiker passt aber meiner Meinung nach nicht nur zu einem mediterranen Abend sondern auch wunderbar zum Grillen. Zu Fleisch, Fisch oder Käse gibt es eigentlich keine leckerere Beilage als Antipasti-Gemüse. Und ihr könnt auch wirklich jedes Gemüse so verarbeiten.Werdet kreativ und zaubert was euch schmeckt - da ich ein großer Zucchini-Fan bin zeige ich heute eben diese Variante.

Zucchini, Anti pasti, vorspeise, gemüse, beilagengemüse, zucchini gebraten, gebratene zucchini, vegan, vegetarisch, rezept, foodblogger, leckerundco, LECKER&Co, lecker und co, blogger, foodblog, rezept, zucchini rezept, vorspeise, zucchini vorspeise

Montag, 29. August 2016

White-Chocolate-Cookies mit Cranberries und Pistazien

Cookies gehen doch eigentlich immer, oder? Also, ich meine zu jeder Tages- und Nachtzeit und auch Jahreszeitenunahängig - oder seht ihr das anders? Gut, im Winter finde ich wärmende Gewürze wie Zimt oder Vanille sehr lecker und jetzt im Sommer freue ich mich eher über Früchte und Nüsse in den Cookies und schön bunt sollten sie jetzt momentan auch sein. Deshalb habe ich leuchtend rote Cranberries mit kräftig grünen Pistazienkernen kombiniert.

Kekse, Plätzchen, Keks, Weiße Schokoladenkekse, Schokoladenkekse, Cranberries, Pistazien, SOmmercookies, lecker, leckerundco, LECKER&Co, Foodblog, Rezept, Blog, BLogger, Snacks, Süß, Süßigkeit, white chocolate cookies, chocolate cookies

Freitag, 26. August 2016

Asia-Burger mit Paprika-Ingwer-Chutney und Thaibasilikum

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich bin ein absoluter Burger Fan. Vielleicht hat das der ein oder andere von Euch auch schon vermutet, nachdem ich meinen 2. Bloggeburtstag mit einem Burger Event gefeiert habe. Unglaubliche 42 Burger Variationen kamen dabei zusammen.
Als das Event lief habe auch ich mich an verschiedenen Burger Varianten versucht - klar da bekommt man ja auch einfach Hunger auf Burger, wenn man diese vielen verschiedenen Kreationen begutachtet. Ihr wollt auch? Ok, auf eigene Gefahr, hier kommt ihr zur Zusammenfassung aller Teilnehmer-Beiträge: KLICK
Und weil ich natürlich ann auch ständig Lust auf Burger hatte, habe ich auch ein wenig experimentiert. U.a. ist da der leckere Juicy Lucy Burger entstanden, bei dem der Käse im Fleisch verborgen ist. In eine ganz andere Richtung geht dafür dieser leckere Asia Burger - mit einem scharfen Paprika-Ingwer Chutney und frischem Thai-Basilikum ist der nämlich mein absoluter Favorit, und noch leckerer wird er natürlich mit selbst gebackenen Burger Buns.

leckerundco, Lecker, Foodblog, Blog, Blogger, Rezept, Burger, Burger Bun, Asiatisch, Asia, Burger, Brioche Burger Bun, Paprika, Ingwer, Curry, Thaicurry, BBQ, einfach, würzig, scharf, scharfer Burger


Donnerstag, 25. August 2016

Marillenmarmelade | vegan

Vor vier Wochen war mein Liebster eine Woche in Österreich und hat mir Marillen mitgebracht. Diese kleinen Aprikosen schmecken, warum weiß ich eigentlich gar nicht, irgendwie viel besser als die Aprikosen in unseren Landen. Marillen Knödel wollte ich machen, weil er mir beim Skifahren geflüstert hatte, dass das sein Lieblingsdessert ist. Aber, aus 1,5 kg kann ich ja nicht nur Marillenknödel machen, also habe ich noch eine Marmelade angesetzt. Super lecker und einfach gemacht. Wenn ihr noch die Möglichkeit habt, an Marillen ranzukommen, solltet ihr das unbedingt tun.

Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, Marillenmarmelade, einkochen, Marillen, Aprikosen, Marmelade, Jam, Frühstück

Mittwoch, 24. August 2016

Zweierlei Gemüsechips | vegan

Was knabbert ihr denn momentan abends vor dem Fernseher? Mein Liebster steht ja total auf Chips... ich aber ja überhaupt nicht. Kartoffelchips sind mir einfach zu profan. Aber, neulich habe ich Gemüsechips aus Rote Beete und Süßkartoffel gegessen und war so begeistert davon, dass ich diese selbst machen wollte. Abgesehen vom Geschmack haben sie ja auch noch einen anderen Vorteil: die reduzierten Kalorien durch viel weniger Kohlenhydrate. Gerade im Sommer, wo wir am Strand eine gute Figur machen wollen, ist dieses Argument ja nun wirklich nicht von der Hand zu weisen, oder?
Übrigens: diese Gemüsechips sind total einfach und schnell gemacht und ihr könnt sie nach belieben selbst würzen.

Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, Snacks, Chips, Gemüsechips, Gemüse, Rote Beete, Süßkartoffel, Snack, Knabberei, Gesund, healthy

Dienstag, 23. August 2016

Zitronen-Sirup zum Backen

Kennt ihr das auch? Es ist Sonntag Abend, 20:05 Uhr - ihr möchtet backen, habt aber keine Zitronen im Haus und die Geschäfte haben alle zu.
Hmpf - nachdem mir das ein paar Mal passiert ist, suchte ich nach einer Lösung für das Problem. Klar, einen Sirup kochen der einfach extrem zitronig schmeckt. Also viel frische Zitrone, ein bisschen Zucker hinzu und fertig - ideal um die frische Zitrone zum Kuchenbacken ersetzt. Und der Sirup hält sich locker ein Jahr lang bei Raumtemperatur und bringt eine tolle frische Note in jedes Gericht.

Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, Zitrone, Sirup, Zitronensirup, Zitrus, Backen, Zitronenabrieb, Zutat, Zum Backen

Mittwoch, 17. August 2016

Bohnensalat

Momentan wächst das feine längliche Gemüse in Hülle und Fülle, deshalb hat mir auch mein Liebster letzte Woche ein paar frische Bohnen aus dem Garten seiner Eltern mitgebracht. Und weil wir am Wochenende picknicken gegangen sind, da gab es übrigens auch noch leckere Brotsticks mit Tomaten und Oregano, haben wir aus den Bohnen einen leckeren Salat gemacht.

Bohnen, Stangenbohnen, Salat, Stangenbohnensalat, vegan, Picknick, Vorspeise, Sud, Salatdressing, Garten, Gemüse, Sommer, Frühling,Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina

Dienstag, 16. August 2016

Brioche Burger Buns - BURGER UNSER {Rezension}

Ich glaube mittlerweile wisst ihr, dass ich ein Fan der Callwey Bücher bin. Ich habe fast alle Kochbücher von diesem Verlag und finde einfach immer tolle Inspirationen. Zu meinem Blog-Geburtstagsevent BURGER&Co im April, habe ich ja eure liebsten Burger-Rezepte gesucht und im Zuge dessen auch dieses tolle Buch verlost: Das Burger Unser. Allerlei tolle Rezepte für Patties, Soßen, Chutneys und Buns finden sich im Buch und ich habe euch ein Rezept für einfach super geniale Brioche-Buns mitgebracht.

,Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, Burger, Bun, Burger Bun, Brioche, Brioche Bun, Brioche Burger Bun, Burger Brötchen, Brötchen, Burger Unser,

Dienstag, 9. August 2016

Brotsticks mit getrockneten Tomaten und Oregano - vegan

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Ich liebe die Picknickzeit - es ist einfach schön auf einer Decke im Grünen leckere Sachen zu schnabolieren, am Besten noch mit Freunden im Schlepptau. Genau deshalb haben mein Liebster und ich uns am Sonntag auch auf den Weg zu den Pegnitzwiesen gemacht ums uns dort mit unserer Freundin Kerstin zu treffen und gemeinsam in der Sonne zu quatschen und leckere Sachen zu essen. Da Kerstin Veganerin ist, wollte ich mir auch ein paar vegane und picknicktaugliche Gerichte überlegen. Und da kam mir dann auch die Idee mit den Brotsticks, die sind nämlich einfach wahnsinnig vielseitig - dazu gab es dann noch Antipasti, Bohnensalat und zum Nachtisch einen Mangolassi mit Kokosmilch. Und weil man bei warmen Temperaturen auch immer viel trinken muss, haben wir uns abgesehen vom Wasser gleich noch ein paar Flaschen Pinot Grigio von Gallo Family Vineyards mitgenommen. Der passte einfach wuderbar dazu, weil er so leicht und frisch schmeckt.

,Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, Brotsticks, Gallo, Gallo Family Vineyards, Pinot Grigio, Weißwein, Brot mit Oregano, getrocknete Tomaten, Oregano, Grissini, Brotstäbchen, Brot, Picknick, mediterran

Bevor wir dann alles verputzen konnten musste ich ja noch Fotos machen - das war für die anderen Menschen auf der Wiese auch sehr interessant. Klar, da lag ich auf dem Boden, die Kamera im Anschlag und habe immer wieder das Tontöpfchen gedreht, bis es hübsch von der Sonne beschienen wurde. ;-)

,Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, Brotsticks, Gallo, Gallo Family Vineyards, Pinot Grigio, Weißwein, Brot mit Oregano, getrocknete Tomaten, Oregano, Grissini, Brotstäbchen, Brot, mediterran, Picknick

Und dann habe ich auch gleich noch alle eingespannt - ich brauchte ja noch ein paar Fotos vom Anstoßen. Danach hatten wir uns den Wein dann aber auch verdient - und ganz fix hatten wir zu Dritt zwei Flaschen geleert... und genossen die Sonne auf und das Essen in unseren Bäuchen.

Montag, 8. August 2016

Waldheidelbeer-Apfel-Streuselkuchen

Ich war mal wieder Heidelbeeren im Wald sammeln und wollte unbedingt damit backen. Da ich aber nach einer halben Stunde pflücken die Flucht ergriffen habe, weil mich die Stechmücken gerade zum Fressen gern haben, hatte ich nicht genug "Füllung" für einen kompletten Heidelbeerkuchen. Macht nix, dann kommen eben noch Äpfel dazu, alles wird hübsch angerichtet und schon sieht es so aus, als sei es gewollt, oder?!

,Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, Kuchen, Streuselkuchen, Apfelkuchen, Waldheidelbeeren, Blaubeeren, Heidelbeeren, Vanille, Tarte, Apfelstreuselkuchen, Torte, süß, süßigkeit, nachtisch, dessert, sonntagskuchen