Dienstag, 9. Februar 2016

Baozi mit Rindfleisch-Sambal-Füllung und Wakame-Gurken-Salat

Kennt ihr Boazi? Das sind gedämpfte Hefebrötchen die süß oder herzhaft gefüllt in China gegessen werden. Oft zum Frühstück, aber auch mit Fleisch, Gemüse und Kräutern gefüllt als Hauptgericht zum Mittag- oder Abendessen. Das erste Mal habe ich diese Leckerbissen bei meiner Freundin Ina gegessen und ich war so begeistert davon, dass ich diese unbedingt nachkochen musste. Dieses Mal habe ich sie pikant mit Rindfleisch, Sambal Oelek und Thaibasilikum gefüllt und dazu einen leckeren Wakame-Algen Salat, der so giftig grün aussieht und lecker nach Meer schmeckt, gemacht.

dumplings, hefe, dunmpling, asia, asiatisch, gedämpft, gedämpfte brötchen, gedämpfte dumplings, hackfleisch, kimchi, Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, leckerundco, Tina Kollmann

Das braucht ihr: (für 6 Stück)

Für den Teig:
1/3 Würfel Hefe
100 ml Wasser
200 g Mehl
1 TL Meersalz
1 TL Zucker

Für die Füllung
250 g Rinderhackfleisch
1/2 Paprika
1 EL Tomatenmark
30 g frischen Ingwer
3 TL Sambal Oelek
15 Blätter Thai-Basilikum
2 EL Öl
Salz

Für den Salat:
1 EL getrocknete Wakame-Algen (gibts im Asia-Supermarkt)
1/2 Gurke
1 EL Sesam
1 TL frisch geriebener Ingwer
3 EL Reisessig
2 EL Öl
1 EL gehackter Koriander
evtl. Salz

Backpapier
Dampfgarer

Und so gehts:

Zunächst rührt ihr den Hefeteig an. Dazu löst ihr die Hefe und den Zucker in 100 ml warmem Wasser auf und lasst dieses ca. 10 Minuten stehen. Dann sollte sich ein Schaum an der Oberfläche bildet, der anzeigt, dass die Hefe arbeitet.
In einer Schüssel mischt ihr das Mehl und das Salz und rührt die Wasser-Hefe-Mischung unter. Knetet einen glatten Teig daraus und lasst diesen an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen.
Jetzt da die Tage kälter werden aber die Heizung noch nicht läuft empfehle ich euch den Backofen. Diesen schaltet ihr an und heizt ihn auf 50 °C (oder die nidrigste Temperatur, die ihr einstellen könnt) auf. Dann schaltet ihr den Ofen aus und stellt den Teig, mit einem Geschirrtuch abgedeckt, hinein.

dumplings, hefe, dunmpling, asia, asiatisch, gedämpft, gedämpfte brötchen, gedämpfte dumplings, hackfleisch, kimchi, Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, leckerundco, Tina Kollmann

Nun bratet ihr in einer Pfanne das Fleisch zusammen  mit den restlichen Zutaten an und überwürzt die Mischung etwas mit Salz und gebt zum Schluss das Thai-Basilikum in dünne Streifen geschnitten. Da die Füllung in die Brötchen kommt und diese ja gar nicht gewürzt sind, sollte das Fleisch kräftig schmecken. Auch etwas zu viel Schärfe in der Füllung ist kein Problem, die Brötchen mildern viel davon ab. Stellt die Fülllung auf die Seite und lasst sie abkühlen.

dumplings, hefe, dunmpling, asia, asiatisch, gedämpft, gedämpfte brötchen, gedämpfte dumplings, hhckfleisch, kimchi, Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, leckerundco, Tina Kollmann
Für den Salat weicht ihr zunächst die Wakame Algen für 5 Minuten in warmem Wasser ein, spült sie dann ab. Die Gurke schneidet ihr mit einem Sparschäler in dünne Streifen. Die Algen schneidet ihr auch noch in dünnere Streifen und vermsicht sie mit den Gurken. Hinzu gebt ihr dann noch die restlichen Zutaten und schmeckt mit Salz ab. Nun röstet ihr noch den Sesam an und gebt ihn oben auf den Salat.

dumplings, hefe, dunmpling, asia, asiatisch, gedämpft, gedämpfte brötchen, gedämpfte dumplings, hackfleisch, kimchi, Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, leckerundco, Tina Kollmann

Den Teig teilt ihr nun in 6 gleich große Teile, die ewas 50 g schwer sein sollten, rollt sie zu dünnen Fladen aus und füllt sie mit dem Fleisch. Die Ränder der Fladen feuchtet ihr mit Wasser an und klebt sie oben zusammen. Nun legt ihr die gefüllten Boazi auf kleine Stückchen Backpapier (sonst backen sie fest) in den Dampfgarer und dämpft die Brötchen für 20 Minuten.
Wenn ihr keinen Dampfgarer habt, könnt ihr auch einen normalen Topf nehmen, in den ihr einen Dämpfeinsatz einlegt.

dumplings, hefe, dunmpling, asia, asiatisch, gedämpft, gedämpfte brötchen, gedämpfte dumplings, hackfleisch, kimchi, Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, leckerundco, Tina Kollmann

Serviert die Boazi dann zusammen mit dem Algen Salat. Die angegebene Menge reicht für 2 Personen, so bekommt jeder 3 Boazi.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.