Chocolate Cookies

Dieser Beitrag enthält Werbung. Vor nun schon zwei Monaten war ich auf der Biofach und dort habe ich mich u.a. Martin Eberelein von my Cocoa unterhalten. My Cocoa verarbeitet fair gehandelten Bio Kakao und füllt diesen sogar Sortenrein ab. Sortenrein, gibt es da wirklich Unterschiede? Oh ja – ich war auch etwas skeptisch, aber das ist der absolute Hammer wie unterschiedlich die Kakaosorten schon riechen und geschmacklich ist es auch ein wahnsinns Unterschied. Diese Cookies habe ich mit dem Bio Criollo gebacken, dieser Kakao stammt aus Peru und wird dort von Kleinbauern angebaut. Soo lecker – da waren sich meine Freundinnen beim Germany´s next Topmodel Fernsehabend einig! Also, ab jetzt backe ich nur noch damit! Yummy!

Das braucht ihr:

125 g weiche Butter
200 g Mehl
1/2 TL Bourbon Vanille gemahlen
155 g Zucker
1/4 Pck. Backpulver
25 g zarte Haferflocken
40 g Kakao Criollo aus Peru von my Cocoa
1 Ei (M)

Und so gehts:

Ergibt ca. 20 Cookies. Verknetet alle Zutaten miteinander zu einem glatten Teig. Wichtig dafür ist, dass die Butter richtig weich ist. Dann formt ihr aus dem Teig walnussgroße Kügelchen und drückt diese ein bisschen platt, wenn ihr sie auf ein Backblech (mit Backpapier) legt. Beim Backen gehen die Cookies noch ein bisschen auseinander und ein wenig hoch, lasst also ein paar Zentimeter Platz zwischen Ihnen.

Heizt den Ofen nun auf 200 °C Umluft vor und backt die Cookies dann für 12 Minuten. Lasst sie auskühlen und serviert sie klassisch mit einem Glas Milch. Yummy! Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Ich bin ehrlich gesagt total begeistert von dem Geschmack dieses Criollo Kakaos, also wenn ihr wie ich echte Schokoholics seid, solltet ihr diesen Kakao wirklich mal ausprobieren.

Merken

Save

3 Comments

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.