Donnerstag, 19. Mai 2016

Bacon Jam - Speckmarmelade

Ihr wisst ja, dass ich ein Marmeladen- und Einmach-Fan bin, oder?! Gerade jetzt im Frühling laufe ich zur Höchsform auf, wenn es darum geht die vielen leckeren Früchtchen zu verarbeiten, die es zu sammeln gibt. Aber, man kann Marmelade ja nicht nur aus Früchten machen. Neulich habe ich auf einem Burger Bacon Jam gegessen. Wow - sowas von lecker. Würzig, fleischig und trotzdem etwas süßlich. Toll - mich hat es ein bisschen an ein Zwiebelrelish mit Sondergeschmack erinnert.
Klar, dass ich das auch kochen musste. Mal davon abgesehen, dass meine Küche, naja eigentlich die ganze Wohnung anschließend wie eine Räucherkammer geduftet hat, ist es ein Vergnügen diese Jam zuzubereiten und das Ergebnis belohnt sowieso für die Geruchsbelastung. Schmecken tut diese Bacon Jam übrigens besonders gut auf Burger aber auch auf Käsebrot. Zu einem kräftigen Blauschimmel- oder auch Ziegenkäse harmoniert die Bacon Jam ganz toll.

Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, leckerundco, Bacon Jam, Baconjam, Bacon, Speck, Marmelade, Jam, Speckmarmelade, Speck Marmelade, Burgermarmelade, Burgerjam

Das braucht ihr:

400 g Bacon in Streifen (Frühstücksspeck)
4 Rote Zwiebeln
60 ml Aceto Balsamico di Modena
60 ml Ahornsirup
2 Knochlauchzehen
1 TL Paprikapulver
50 g braunen Zucker
40 g Räucherzucker (ich hab den von Biova verwendet)

Und so gehts:

Schneidet den Bacon in kleine Stücke und lasst diese in eine Topf aus. Da dabei das Fett aus dem Bacon austritt braucht ihr kein zusätzliches Öl. Sobald der Bacon dunkelrot und knusprig aussieht ist dieser fertig und kann aus dem Topf genommen werden. Dazu schüttet ihr ihn durch ein Sieb und fang aber das heiße Fett auf, das nutzen wir weiter um die Zwiebeln darin anzubraten.
Schüttet das heiße Fett aber bitte nicht in eine Plastikschüssel - die schmilzt sonst weg.

Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, leckerundco, Bacon Jam, Baconjam, Bacon, Speck, Marmelade, Jam, Speckmarmelade, Speck Marmelade, Burgermarmelade, Burgerjam

Schneidet die Zwiebeln und den Knoblauch in kleine Würfel und dünstet diese im Baconfett an. Gebt dann die Gewürze und die Zucker hinzu und löscht mit dem Balsamico ab. Nun noch den Ahornsirup und den knuspigen Bacon dazugeben und das Ganze für ca. 30 Minuten köcheln.

Ja, Salz kommt wirklich keines mit hinein. Der Bacon an sich ist schon so salzig, dass das nicht mehr nötig ist.
Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, leckerundco, Bacon Jam, Baconjam, Bacon, Speck, Marmelade, Jam, Speckmarmelade, Speck Marmelade, Burgermarmelade, Burgerjam

Wenn alles eine halbe Stunde geküchelt hat könnt ihr nochmal mit dem Mixer durchgehen und die Masse solange mixen, bis ihr die gewünscht Konsistenz erreicht habt. Ich mag es gerne wenn noch ein paar kleine Stückchen drin sind, deshalb habe ich nicht komplett glatt püriert.

Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina, leckerundco, Bacon Jam, Baconjam, Bacon, Speck, Marmelade, Jam, Speckmarmelade, Speck Marmelade, Burgermarmelade, Burgerjam

Füllt die Bacon Jam dann noch heiß in saubere Schraubgläser ab und lasst sie abkühlen. So ist diese Marmelade einige Monate bei Zimmertemperatur haltbar.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.