Mittwoch, 17. August 2016

Bohnensalat

Momentan wächst das feine längliche Gemüse in Hülle und Fülle, deshalb hat mir auch mein Liebster letzte Woche ein paar frische Bohnen aus dem Garten seiner Eltern mitgebracht. Und weil wir am Wochenende picknicken gegangen sind, da gab es übrigens auch noch leckere Brotsticks mit Tomaten und Oregano, haben wir aus den Bohnen einen leckeren Salat gemacht.

Bohnen, Stangenbohnen, Salat, Stangenbohnensalat, vegan, Picknick, Vorspeise, Sud, Salatdressing, Garten, Gemüse, Sommer, Frühling,Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina


Das braucht ihr:

300 g Stangenbohnen
1 TL getr. Bohnenkraut
1/2 Zwiebel
200 ml Sud (das Wasser, in dem die Bohnen gekocht wurden)
30 ml Öl
20 ml Essig
1,5 TL Meersalz
weißer Pfeffer nach Belieben

Und so gehts: 

Zunächst kochen wir die Bohnen, dazu gebt ihr diese in einen großen Topf, gebt Wasser und Salz hinzu und kocht die Bohnen für ca. 6 bis 8 Minuten - je nachdem wie weich oder bissfest ihr die Bohnen mögt. Lasst die Bohnen dabei unbedingt ganz, damit ihr nicht den ganzen Geschmack aus dem Gemüse herauskocht.
Gießt sie dann ab. Denkt aber daran, etwas von dem Bohnensud zu behalten. Diesen gebt ihr wieder zurück in den Topf und gebt das Bohnenkrauf hinzu. Schneidet dann die Zwiebel ganz fein und gebt auch diese mit zu dem Sud. Köchelt die Zwiebeln für ca. 3 Minuten - so werden die Zwiebeln etwas milder, wenn man auf sie beisst. Vermischt dann noch mit Öl und Essig und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab.

Bohnen, Stangenbohnen, Salat, Stangenbohnensalat, vegan, Picknick, Vorspeise, Sud, Salatdressing, Garten, Gemüse, Sommer, Frühling,Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina

Schneidet dann die Bohnen klein und gebt das Dressing darauf. Lasst den Salat mindestens eine Stunde ziehen und schmeckt dann ggfs. nochmals mit Salz und Pfeffer ab.

Bohnen, Stangenbohnen, Salat, Stangenbohnensalat, vegan, Picknick, Vorspeise, Sud, Salatdressing, Garten, Gemüse, Sommer, Frühling,Foodblogger, lecker, Blog, Foodblog, Yummy, selbstgemacht, homemade, Blogger, Tina

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen