Brotsticks mit getrockneten Tomaten und Oregano – vegan

Dieser Beitrag enthält Werbung. Ich liebe die Picknickzeit – es ist einfach schön auf einer Decke im Grünen leckere Sachen zu schnabolieren, am Besten noch mit Freunden im Schlepptau. Genau deshalb haben mein Liebster und ich uns am Sonntag auch auf den Weg zu den Pegnitzwiesen gemacht ums uns dort mit unserer Freundin Kerstin zu treffen und gemeinsam in der Sonne zu quatschen und leckere Sachen zu essen. Da Kerstin Veganerin ist, wollte ich mir auch ein paar vegane und picknicktaugliche Gerichte überlegen. Und da kam mir dann auch die Idee mit den Brotsticks, die sind nämlich einfach wahnsinnig vielseitig – dazu gab es dann noch Antipasti, Bohnensalat und zum Nachtisch einen Mangolassi mit Kokosmilch. Und weil man bei warmen Temperaturen auch immer viel trinken muss, haben wir uns abgesehen vom Wasser gleich noch ein paar Flaschen Pinot Grigio von Gallo Family Vineyards mitgenommen. Der passte einfach wuderbar dazu, weil er so leicht und frisch schmeckt.
Bevor wir dann alles verputzen konnten musste ich ja noch Fotos machen – das war für die anderen Menschen auf der Wiese auch sehr interessant. Klar, da lag ich auf dem Boden, die Kamera im Anschlag und habe immer wieder das Tontöpfchen gedreht, bis es hübsch von der Sonne beschienen wurde. 😉

Und dann habe ich auch gleich noch alle eingespannt – ich brauchte ja noch ein paar Fotos vom Anstoßen. Danach hatten wir uns den Wein dann aber auch verdient – und ganz fix hatten wir zu Dritt zwei Flaschen geleert… und genossen die Sonne auf und das Essen in unseren Bäuchen.

Das braucht ihr:

75 g Roggenmehl
200 g Weizenmehl
2 TL Salz
1 TL Chillipulver
4 EL Oregano
10 g frische Hefe
200 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
2 getrocknete Tomaten (NICHT in Öl eingelegt)

Zum Bestreichen:
Olivenöl
Meersalz

Und so gehts:

Die angegebene Menge ergibt ca. 22 Stück. Löst zunächst die Hefe zusammen mit dem Zucker in lauwarmem Wasser auf und lasst dieses stehn.

Vermischt in einer Schüssel die Mehle mit Salz, Chilli und Oregano. Die getrockneten Tomaten schneidet ihr klein und mischt sie unter. Gebt dann das Hefewasser hinzu und vermischt alles gründlich. Zum Kneten solltet ihr unbedingt eure Hände bemehlen, damit der Teig nicht so sehr klebt.

Teilt dann den Teig in ca. 22 Teile. Ich habe dazu einen langen Teigstrang gerollt und davon kleine Stückchen abgeschnitten. Diese einzelnen Stückchen rollt ihr dann zu ca. 20 cm langen Teigsträngen und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Heizt nun den Ofen auf 200 °C Umluft auf und bestreicht die Brotsticks mit Olivenöl und bestreut sie anschließend mit grobem Meersalz. Backt sie dann für ca. 12 Minuten – je nachdem wie dunkle ihr sie mögt, können sie auch noch 1 bis 2 Minuten länger im Ofen bleiben.

In einem Tontopf angerichtet kann man die Sticks dann auch toll mit auf die Wiese zum Picknick nehmen und es sieht auch gleich viel hübscher aus. Dazu könnt ihr dann z.B. eine leckere Kräuterbutter (z.B. Basilikum-Knoblauch-Butter) dippen, oder sie auch pur knabbern und einen schön gekühlten Weißwein (z.B. Pinot Grigio von Gallo Family Vineyards) trinken.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Merken

Save

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!