Zitronen-Sirup zum
Backen

Kennt ihr das auch? Es ist Sonntag Abend, 20:05 Uhr – ihr möchtet backen, habt aber keine Zitronen im Haus und die Geschäfte haben alle zu.
Hmpf – nachdem mir das ein paar Mal passiert ist, suchte ich nach einer Lösung für das Problem. Klar, einen Sirup kochen der einfach extrem zitronig schmeckt. Also viel frische Zitrone, ein bisschen Zucker hinzu und fertig – ideal um die frische Zitrone zum Kuchenbacken ersetzt. Und der Sirup hält sich locker ein Jahr lang bei Raumtemperatur und bringt eine tolle frische Note in jedes Gericht.

Das braucht ihr:

Abrieb von 3 Bio-Zitronen
Saft von 3 Zitronen
100 g Zucker

Und so gehts:

Reibt die Schale von den Zitronen ab und presst den Saft anschließend aus. Den Saft kocht ihr dann in einem Topf zusammen mit 100 g Zucker zu einem dickflüssigen Sirup ein. Solange, bis ihr noch ca. 100 ml Flüssigkeit im Topf habt. Dann gebt ihr den Zitronenabrieb hinzu, schaltet den Herd aus und lasst den Sirup so noch ca. 5 Minuten stehen. Dann füllt ihr den noch heißen Sirup in ein sauberes Glas und verschließt den Deckel. So schnell und einfach habt ihr nun immer frisches Zitronenaroma zu Hause aus natürlichen Zutaten. Statt dem Abrieb einer Zitrone könnt ihr nun einen TL von eurem Sirup verwenden.

Gutes Gelingen, eure Tina

Tipp Das Ganze funktioniert übrigens auch mit Orangen oder Grapefruits (bei letzteren die Schale weglassen)

Merken

Merken

Merken

Save

7 Comments

  1. zimtkringel

    Find ich klasse, vielen Dank! Ich kaufe so oft zu viele Zitronen, und da bio, halten die nicht sehr lange. Und natürlich brauche ich genau dann was Zitroniges, wenn sie gerade hinüber sind. Das probiere ich auf jeden Fall aus!
    Liebe Grüsse
    Simone

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!