Geschnetzeltes mit Brezenknödeln

Die Pilzsaison ist gerade in vollem Gange, daher hatte ich auch wieder total Lust auf diese. Frisch im Wald gesammelt schmecken sie nämlich einfach am leckersten. Dazu würzige Brezenknödel und ein Hähnchen Geschnetzeltes. Bei diesem Gericht bin ich im Herbst angekommen.

Das braucht ihr:

Für die Brezenknödel:
3 Brezen
150 ml Vollmilch
2 Eier (L)
3 TL süßer Senf
1/2 TL frisch geriebene Muskatnuss
1 gest. TL Salz
1 EL frisch gehackte Petersilie

Für das Hähnchen-Geschnetzelte:
400 g Hähnchenbrustfilet
200 g Sahne
2 Hände voll frische Pilze
200 ml Wasser
6 Champignons
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Und so gehts:

Zerbröckelt die Brezen und weicht sie in der Milch ein. Gebt die restlichen Zutaten hinzu und knetet alles zusammen zu einer homogenen Masse. Diese verteilt ihr nun auf Frischhaltefolie und wickelt zwei etwa 20 cm lange und ca. 6 cm dicke Würste. Schlagt diese noch zusätzlich in Alufolie ein, damit sie formstabiler sind. Gart die Brezenknödel im kochenden Wasser ca. 20 Minuten.

Bratet die Pilze und das klein geschnittene Hähnchenfleisch in der Pfanne für ca. 5 Minuten an und gebt dann Sahne und Wasser hinzu. Köchelt das Gschnetzelte für weitere 10 Minuten und würzt mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

Schneidet die Brezen in Scheiben und richtet beides zusammen auf einem Teller an.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Merken

Save

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.