Dienstag, 11. Oktober 2016

Tomatencupcakes mit Rucola-Frischkäse-Topping

Backen, ja das tun alle Köche besonders gerne, nicht wahr? Wenn ich Kochsendungen sehe und ein Koch hört, dass er backen muss, gehen die Mundwinkel immer ganz schnell nach unten. Ich finde das dann immer besonders schön, den Köchen beim improvisieren zuzusehen. Chakall, der Fleischpapst aus Argentinien, freute sich ja so gar nicht, als ich ihm verkündete, dass er gegen mich backen muss. Das Witzigste dabei: seine Schwester hat einen Cupcake Laden, in den er selbst nie geht, weil er - nach eigener Aussage - Cupcakes total hasst. Perfekt... was glaubt ihr wie seine Cupcakes aussahen?
Eigentlich darf man sie gar nicht Cupcakes nennen, denn es waren lediglich unfertige Teigklumpen, die auf seinen Tellern lagen. Witzig mitanzusehen war es allemal! :-)
Wenn auch ihr euch diese Folge nochmal ansehen wollt, habe ich das Video in der MEdiathek am Ende des Beitrags verlinkt.

Kampf der Köche, Sat.1, Sat 1, Chakall, Tina Kollmann, Tina Kollmann, Fürth, LECKER&Co, leckerundco, LECKER und Co, Lecker & Co, Cupcakes, Tomaten Cupcakes, Rucola Frischkäse, Herzhaft backen, Rezept,  Foodblogger, Foodblog Fürth, Tina Kollmann Foodbloggerin

Mit diesen Cupcakes wollte ich das auch erreichen, die sind so schön fluffig und würzig und das Topping bringt die nötige Frische. Nicht ganz einfach zu backen, wenn man das nicht oft tut.
Ich habe diese Cupcakes das erste Mal auf einer Party serviert und meine Gäste mochten sie total gerne. Ich hoffe euch gefallen und schmecken sie ebenso.

Das braucht ihr:

In 20 Minuten

Für den Teig:
1 Ei (L)
50 g Frischkäse
50 g fein geriebene Zucchini (die habe ich leider im Stress vergessen)
30 Tomatenmark
100 g Butter flüssig
30 g getrocknete Tomaten (NICHT in Öl eingelegt)
2 Knoblauchzehen
1 Zweig Rosmarin
1 kleine Zwiebel (ca. 60 g)
80 g Weizenmehl
1/2 Pck. Backpulver
20 g frisch geriebener Parmesan
Abrieb einer 1/2 Bio-Zitrone
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
8 Cherrytomaten

Für das Topping:
100 g Frischkäse
50 g Rucola/Basilikum
Zitronensaft

Und so gehts:

Den Ofen auf 240 °C Umluft vorheizen.

Zunächst schneidet ihr die getrockneten Tomaten und Zwiebeln klein. Zusammen mit der Butter, dem Zweig Rosmarin, einer halben Chillischote und 2 Knoblauchzehen (diese könnt ihr einfach mit der Schneide eures Küchenmessert zerdrücken), dünstet ihr die Zwiebeln und die Tomaten in einem Topf für ein paar Minuten.

Dann in einer Schüssel alle Zutaten für den Teig (Ei, Frischkäse, Tomatenmark, Mehl, Backpulver, Parmesan, Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer) mit den Zutaten aus dem Topf vermischen, den Rosmarin-Zweig und die zerdrückten Knoblauchzehen holen wir natürlich vorher wieder hreaus.

Teilt den Teig dann auf acht Cupcake Förmchen auf. Die Cherrrytomaten schneidet ihr oben kreuzweise ein und setzt sie oben auf den Teig. Nun schiebt ihr die Cupcakes in den Ofen und backt sie für ca. 8 Minuten. Holt sie dann heraus und lasst sie für ein paar Minuten abkühlen. Aber: warm schmecken sie am Besten!

Kampf der Köche, Sat.1, Sat 1, Chakall, Tina Kollmann, Tina Kollmann, Fürth, LECKER&Co, leckerundco, LECKER und Co, Lecker & Co, Cupcakes, Tomaten Cupcakes, Rucola Frischkäse, Herzhaft backen, Rezept,  Foodblogger, Foodblog Fürth, Tina Kollmann Foodbloggerin

Für das Topping mixt ihr den Rucola und das Basilikum mit dem Zitronensaft zu einer Paste und verrührt alles mit dem Frischkäse.

Das Topping legt ihr in den Kühlschrank, bis ihr es braucht. Ich habe es in einen Gefrierbeutel gefüllt und dort dann vorne ein Stück von der Ecke abgeschnitten um ihn auf die Cupcakes zu spritzen.

Ihr könnt dann noch mit Tomaten und/oder einem Basilikum-Blatt verzieren. Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Was für eine Runde - Chakall kam mit der Zeit so gar nicht zurecht... einen Unfall nannte man sein Gericht und ich gewann die Runde mit 4:1. So ein sympathischer und entspannter Koch.
Wollt ihr euch die Sendung auch mal ansehen? Hier gehts direkt zur Mediathek: KLICK

Kommentare:

  1. Hallo

    Ich hab dich grade im Tv gesehen und wollte bei deinen Cupcakes mal wissen ob man die gut einen Tag vorbereiten kann und am nächsten Tag erst backen???
    liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Elke,

      wenn ich Dich richtig verstehe, möchtest du den Teig einen Tag vorher zubereiten, richtig? Das würde ich wegen des rohen Ei's nicht machen.

      Aber: Du kannst alle Zutaten für den Teig, abgesehen von Mehl, Backpulver und Ei, schon mal miteinander verrühren (einfach nach Anleitung) und das über Nacht stehen lassen und dann kurz vor dem Backen die restlichen drei Zutaten (Ei, Mehl und Backpulver) zugeben.

      Das Topping kannst du auch einen Tag vorher machen und dann im Kühlschrank lagern.

      Viele liebe Grüße,
      Tina

      Löschen
  2. Eine Frage, wieviel Zwiebeln gibst du hinein? 240 Grad Umluft ist doch etwas heftig oder meintest du Ober-/Unterhitze?
    Viele Grüße Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,

      eine kleine Zwiebel kommt hinein. Ich hab das im Rezept noch ergänzt, das hatte ich vergessen.
      Die 240 °C Umluft sind richtig, schließlich backt der Teig ja nur 8 Minuten. In der Sendung musste es eben schnell gehen. Du kannst natürlich auch bei geringerer Hitze backen, dann musst du aber natürlich die Backzeit verlängern.

      Viele Grüße,
      Tina

      Löschen