Dienstag, 4. Oktober 2016

Whisky-Schokoladen-Bällchen

Ich hab mal wieder eine leckere Kleinigkeit für euch: kleine Schokoladen-Bällchen, die ich mit Whisky aromatisiert habe, weil mein Freund diesen so gerne trinkt. Ich bin ja eigentlich kein Freund von dieser Spirituose, aber in Form dieser Bällchen kann sogar ich kaum genug davon bekommen. Und klar, kann man diese leckeren Kügelchen direkt vom Teller aus dem Kühlschrank naschen, aber hübsch abgerichtet schmecken sie nochmal so gut. Die hübsche Etagére, auf der ich diese Leckerei angerichtet habe, hab ich bei Diana und Michael in ihrem Onlineshop Die Hochstapler entdeckt. Ich finde es eine wirklich zauberhafte Idee aus altem Flohmarkt-Geschirr neue Stücke zu machen und damit ein "zweites Leben zu schenken". Abgesehen von den klassischen Formen haben sie auch ganz abgefahrene und asymetrische Modelle im Shop - total cool. Von romantisch bis stylisch ist alles dabei - ihr merkt schon, ich bin ein bisschen verliebt.... und bevor ich nun aus dem Schwärmen überhaupt nicht mehr herauskomme, bekommt ihr das Rezept.

Cake Pops, Schneebälle, Schneebällchen, Whisky, Schokoladen, Gebäck, Schokoladenkugel, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker und co, Foodbogger, Rezept, einfaches, homemade, selbstgemacht, schnell und einfach, Schoko, Schokolade Rezept, Kuchenpralinen, Kuchen Pralinen, Kakao


Das braucht ihr:

Für den Bisquit:
110 g Zucker
3 Eier (L)
50 g Butter
50 g Kakao
60 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
4 cl Whisky (optional: Amaretto, Grand Manier, Baileys, etc.)
Abrieb einer Orange

Für die Füllung:
170 g Frischkäse
100 g Joghurt (3,5 % Fett)
40 g Zucker
100 g Zartbitterschokolade
4 cl Whisky (optional: Amaretto, Grand Manier, Baileys, etc.)


Und so gehts:

Für ca. 25 Stück. Beginnt mit dem Bisquit, dafür trennt ihr die Eier und schlagt das Eiweiß steif und die Eigelbe zusammen mit Zucker und Butter schaumig. Gebt dann Salz, Whisky und Orangenschale hinzu und verrührt auch diese Zutaten. Nun noch Kakao, Mehl und Backpulver zu einem homogenen Teig verrühren und zuletzt den Eischnee unterheben.

Cake Pops, Schneebälle, Schneebällchen, Whisky, Schokoladen, Gebäck, Schokoladenkugel, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker und co, Foodbogger, Rezept, einfaches, homemade, selbstgemacht, schnell und einfach, Schoko, Schokolade Rezept, Kuchenpralinen, Kuchen Pralinen, Kakao

Verteilt den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und backt den Teig für ca. 20 Minuten bei 180 °C Umluft. Die Form ist egal, weil der Bisquit dann eh zerbröselt wird.

Cake Pops, Schneebälle, Schneebällchen, Whisky, Schokoladen, Gebäck, Schokoladenkugel, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker und co, Foodbogger, Rezept, einfaches, homemade, selbstgemacht, schnell und einfach, Schoko, Schokolade Rezept, Kuchenpralinen, Kuchen Pralinen, Kakao

Solange der Bisquit abkühlt, könnt ihr die Masse vorbereiten mit der aus dem Kuchen die Bällchen entstehen. Schmelzt dazu die Schokolade im Wasserbad und verrührt alle anderen Zutaten miteinander. Zerbröselt den Bisquit in eiern großen Schüssel und gebt dann die flüssige Schokolade und die Joghurt-Frischkäse-Mischung hinzu. Nun die Hände hinein und alles solange verkneten, bis ihr eine wirklich knetartige Masse erhaltet. Diese formt ihr nun zu Bällchen. Ich habe meine ca. Tischtenisball groß gemacht, ihr könnt das aber natürlich ganz individuell machen, wie ihr das möchtet. Wälzt die Bällchen noch in Kakaopulver und legt sie dann auf einen Teller für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Cake Pops, Schneebälle, Schneebällchen, Whisky, Schokoladen, Gebäck, Schokoladenkugel, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker und co, Foodbogger, Rezept, einfaches, homemade, selbstgemacht, schnell und einfach, Schoko, Schokolade Rezept, Kuchenpralinen, Kuchen Pralinen, Kakao

Dann könnt ihr sie auch schon vernaschen, lasst es euch schmecken, eure Tina.

Cake Pops, Schneebälle, Schneebällchen, Whisky, Schokoladen, Gebäck, Schokoladenkugel, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker und co, Foodbogger, Rezept, einfaches, homemade, selbstgemacht, schnell und einfach, Schoko, Schokolade Rezept, Kuchenpralinen, Kuchen Pralinen, Kakao

Tipp: Wer keinen Alkohol mag, kann auch einfach diese Anteile durch Fruchtsaft oder Milch ersetzen.

Bei meinem Blogevent Lasst die Kürbisse rollen... gibt es u.a. auch eine der hübschen Etagéren zu gewinnen. Bis zum 10.10. habt ihr noch Zeit ein Rezept rund um den Kürbis bei mir einzureichen.

1 Kommentar:

  1. Oh Tina,

    was für eine leckere Idee - das muss ich mir unbedingt für die Weihnachtszeit merken. Wir sind ja so große Whisky-Fans.

    Viele liebe Grüße,

    Mimi

    AntwortenLöschen