Sonntag, 18. Dezember 2016

Caramel Cheesecake

Ich wünsche euch einen wunderbaren 4. Advent! Und da ich dieses Jahr leider keinen Adventskranz habe, bringe ich euch stattdessen einfach einen leckeren Kuchen mit: Käsekuchen mit fruchtiger Orange und süßer Karamell-Creme - ein herrlich-weihnachtlicher Geschmack. Nehmt euch ein Stück und lehnt euch zurück - so kann Weihnachten kommen...

Käsekuchen, Caramel Cheesecake, Karamell Käsekuchen, Karamell, Käsekuchen rezept, Käsekuchen backen, Käse Kuchen, Karamell Kuchen, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker co, Foodblog Fürth, lecker, leckerer kuchen, kuchen lecker

Das braucht ihr:

Für den Keksboden:
160 g Vollkornkekse
2 EL Zucker
1 TL Bourbon Vanille
80 g Butter
4 EL Kakaopulver
Prise Salz

Für die Füllung:
6 Eier (M)
1 kg Quark (40 % Fett)
100 g Puderzucker
Abrieb von 2 Orangen
Prise Salz
150 g Karamell-Creme (Rezept: KLICK)

Und so gehts:

Lasst die Flüssigkeit aus dem Quark abtropfen. Stürzt ihn dazu auf ein Geschirrtuch in ein Sieb und lasst ihn dort für mindestens 4 Stunden stehen.

Stellt den Ofen auf 180°C (Umluft) und stellt die Butter in einer Schale zum Schmelzen hinein. Nun müsst ihr die Butterkekse zerbröseln. Das geht entweder in einem Mixer oder mit einem Gefrierbeutel und einem Nudelholz. Gebt anschließend den Kakao, Zucker, Salz und die Vanille hinzu, verschließt den Beutel wieder und mischt alles schön durch. Wenn die Butter geschmolzen ist, gebt ihr sie in die Keksbrösel hinein und vermischt alles gut. Den Boden eurer Springform (22cm) kleidet ihr mit Backpapier aus und drückt nun die Keksbrösel-Butter-Mischung schön fest, dass ein Boden entsteht. Ab damit für 10 Minuten in den Ofen. Nach dieser Zeit herausnehmen und auskühlen lassen und den Ofen auf 160°C herunterregeln.

Trennt die Eier und schlagt das Eiweiß steif. Verrührt die Eigelbe mit dem abgetropften Quark, Salz, Puderzucker und Orangenabrieb. Zuletzt hebt ihr den Eischnee darunter. Füllt die Masse in die Form und zieht dann de Karamellcreme unter, die darf man ruhig sehen, siet dann beim Anschneiden hübscher aus.

Backt den Kuchen nun im Ofen bei 160 °C Umluft für ca. 50 Minuten. Die Oberfläche sollte schön gold-gelb sein. Schaltet dann den Ofen aus, öffnet die Türe und lasst den Ofen, mit dem Kuchen darin, auskühlen.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Käsekuchen, Caramel Cheesecake, Karamell Käsekuchen, Karamell, Käsekuchen rezept, Käsekuchen backen, Käse Kuchen, Karamell Kuchen, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker co, Foodblog Fürth, lecker, leckerer kuchen, kuchen lecker

Käsekuchen, Caramel Cheesecake, Karamell Käsekuchen, Karamell, Käsekuchen rezept, Käsekuchen backen, Käse Kuchen, Karamell Kuchen, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker co, Foodblog Fürth, lecker, leckerer kuchen, kuchen lecker

Käsekuchen, Caramel Cheesecake, Karamell Käsekuchen, Karamell, Käsekuchen rezept, Käsekuchen backen, Käse Kuchen, Karamell Kuchen, Foodblogger, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker co, Foodblog Fürth, lecker, leckerer kuchen, kuchen lecker, keksboden



Kommentare:

  1. Der Cheesecake sieht - mal wieder -fantastisch aus und passt perfekt zu Weihnachten! Lecker!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina,
    Das ist mal wieder ein Traum ��
    Den muss ich unbedingt mal testen ��
    Liebe Grüße, Mimi

    AntwortenLöschen