Sonntag, 4. Dezember 2016

Laugen-Sterne mit Schokolade

Ich wünsche euch einen wunderschönen 2. Advent. Wie verbringt ihr diesen Tag? Zu Hause mit eurer Familie? Seid ihr unterwegs und macht die hiesigen Weihnachtsmärkte unsicher? Oder müsst ihr sogar arbeiten?
Egal, was ihr heute tut - ich bringe euch leckere Laugensterne in Schokolade vorbei. Laugengebäck mit Schokolade? Aber ja - das schmeckt total lecker. Wie ich darauf kam?
Schuld daran sind meine Arbeitskollegen. Jetzt zur Weihnachtszeit spekulieren die nämlich ganz besonders auf allerlei Leckereien aus meiner Küche. Ich habe mit ihnen da einen Deal ausgehandelt: Wenn sie mir eine tolle Idee liefern, setze ich diese um und wir verköstigen gemeinsam im Büro. So haben wir alle was davon: ich kann euch neue leckere Rezepte präsentieren und das Ausprobierte wird gegessen. Lebkuchen haben sie sich diesmal gewünscht. Hm... habe ich aber schon auf meinem Blog - zumindest die Elisenlebkuchen und die Honiglebkuchen zum Lebkuchenhaus bauen. Aber, in den Supermärkten gibt es doch diese Lebkuchen in Stern- und Herzform, besonders lecker sind die ja nicht... achja und ob ich überhaupt schon mal Laugenbrezeln selbst gemacht habe, weil das hatte wohl nicht so gut hingehauen bei einem meiner Kollegen... jedenfalls: nach einem halbstündigen Brainstorming stand die Idee: Laugengebäck mit Schokolade in Sternlebkuchenform. Und hier sind sie: Das Experiment ist geglückt und es schmeckt einfach total lecker.

Sterne, Lebkuchen, Laugensterne, Laugen, Laugen Brezel, Laugenteig, laugen, selbst laugen, Sterne, Stern, Weihnachten, Plätzchen, Foodblogger, LECKER&CO, leckerundco, lecker co, Tina Kollmann, Foodblog Nürnberg, Foodblog Fürth, Foodblog, Rezept, Weihnachten Rezept, Rezept Laugen, Laugengebäck Rezept,


Das braucht ihr:

Für den Teig:
185 g Mehl
10 g frische Hefe
1 TL Zucker
1 TL Salz
100 ml Milch (fettarm)
50 g weiche Butter

Für die Lauge:
100 g Natron
1 l Wasser

Zum Dekorieren:
ca. 100 g Schokolade plus 1 EL neutrales Öl zum Glasieren
evtl. grobes Salz zum drüber streuen

Und so gehts:

Erwärmt die Milch in einem Topf, sodass sie lauwarm ist und ihr für 10 Sekunden den Finger hineinhalten könnt. Löst dann darin die Hefe und den Zucker auf und lasst die Hefemilch für ca. 15 Minuten stehen, bis sich Bläschen bilden.

Sterne, Lebkuchen, Laugensterne, Laugen, Laugen Brezel, Laugenteig, laugen, selbst laugen, Sterne, Stern, Weihnachten, Plätzchen, Foodblogger, LECKER&CO, leckerundco, lecker co, Tina Kollmann, Foodblog Nürnberg, Foodblog Fürth, Foodblog, Rezept, Weihnachten Rezept, Rezept Laugen, Laugengebäck Rezept,

Vermischt in einer Schüssel das Mehl mit dem Salz und gebt die Butter und die Hefemilch hinzu. Nun heißt es kneten, bis ihr einen schönen glatten Teig erhaltet. Diesen lasst ihr nun an einem warmen Ort (Heizung eignet sich perfekt) für ca. 1 Stunde stehen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Sterne, Lebkuchen, Laugensterne, Laugen, Laugen Brezel, Laugenteig, laugen, selbst laugen, Sterne, Stern, Weihnachten, Plätzchen, Foodblogger, LECKER&CO, leckerundco, lecker co, Tina Kollmann, Foodblog Nürnberg, Foodblog Fürth, Foodblog, Rezept, Weihnachten Rezept, Rezept Laugen, Laugengebäck Rezept,

In einem Topf bringt ihr Wasser zum kochen, stellt den Herd aus und löst das Natron darin auf. Nun rollt ihr euren Hefeteig aus und stecht Sterne, oder Herzen oder was auch immer ihr möchtet aus, und legt die Teiglinge einzeln auf einen Schaumlöffel mit dem ihr das Gebäck dann für 30 Sekunden in die Lauge taucht. Anschließend legt ihr die Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.


Heizt den Ofen auf 200 °C Umluft auf und backt die Sterne dann für ca. 12 bis 17 Minuten. Die Oberfläche sollte schön gebräunt sein, wie bei einem Laugengebäck eben.

Sterne, Lebkuchen, Laugensterne, Laugen, Laugen Brezel, Laugenteig, laugen, selbst laugen, Sterne, Stern, Weihnachten, Plätzchen, Foodblogger, LECKER&CO, leckerundco, lecker co, Tina Kollmann, Foodblog Nürnberg, Foodblog Fürth, Foodblog, Rezept, Weihnachten Rezept, Rezept Laugen, Laugengebäck Rezept,

Lasst das Gebäck abkühlen und schmelzt im Wasserbad eure Lieblingsschokolade. Ich habe Zartbitterschokolade verwendet. Taucht eure Laugengebäcke ein, sobald diese abgekühlt sind und bestreut, wenn ihr möchtet noch mit grobem Meersalz. Lasst es euch schmecken, eure Tina.