Mittwoch, 26. Oktober 2016

Pulled Braten Burger | Immer wieder sonntags

Ich liebe Braten... aber bisher habe ich ihn noch nicht selbst gemacht. Aus zwei Gründen:
1. Ich dachte immer, dass es wirklich schwierig ist einen Braten zu kochen.
2. Man braucht eine große Menge Fleisch und was macht man mit dem Rest?
Genau diese Frage habe ich mir gestellt, als ich zur Bloggeraktion Immer wieder sonntags eingeladen wurde. Angedacht war ein toller Braten, den ich mir von Der Ludwig aussuchen durfte. Relativ schnell war mir klar, dass ich einen Schweinekrustenbraten machen wollte... vorallem, weil mein Freund schon seit längerem von einem Pulled Schäufele Burger träumt... aber diese Idee kann man ja direkt aufgreifen dachte ich mir. Also ging es an die Planung... wenn wir einen Schweinekrustenbraten kochen, machen wir dazu selbst Knödel und einen feinen Krautsalat. Letzterer ist bei uns Franken nämlich sehr typisch und beim Thema Burger passt doch dann ein Cole Slaw super, oder? Die Bratensoße dann noch einkochen, damit sie dickflüssiger ist und fertig ist der perfekte Burger... oder? Ach nee... ein Bun fehlt noch. Na gut, dann bekommt ihr auch noch ein Rezept für einen leckeren Roggen-Bun mit Kümmel.


Dienstag, 25. Oktober 2016

Pretty in Pink - Burger mit Cherry-BBQ-Soße | Kochen auf der Consumenta

Dieser Beitrag enthält Werbung. Kennt ihr die Consumenta? Eine der größten Verbrauchermessen deutschlands und momentan findet sie bei uns in Nürnberg statt. Auf solchen Messen muss natürlich auch immer gegessen werden und was läge da näher, als Blogger zu fragen, ob sie nicht Lust hätten in einer tollen Showküche von kochblogradio.de zu kochen und die Gäste zu verköstigen? Eben, eigentlich nix. Deshalb habe ich mich mit Uli von Delikatessenschmiede zusammengetan und überlegt was wir machen könnten. Burger - das war relativ schnell klar. Aber was kommt drauf? Nach längerem Hin und Her und ca. 100 Ideen haben wir uns dann letzte Woche bei mir zum Testkochen getroffen und uns für zwei Varianten entschieden: Almburger -  mit gebratener Apfelscheibe, Bergkäsesoße, Röstzwiebeln und Rindfleischpattie...


... und einem Pretty-in-Pink-Burger mit Rote-Beete-Bun, Cherry-BBQ-Soße, Tomate und mit Cheddar überbackenem Rindfleischpattie.


Sonntag, 23. Oktober 2016

Fränkischer Schweinekrustenbraten mit Kloß und Soß´ und Krautsalat

Dieser Beitrag enthält Werbung. Immer wieder sonntags... gibt es Braten. Zumindest war das früher so. Der Sonntagsbraten hat eine lange Tradition, nicht nur bei uns in Franken. Der leckerste Braten für mich ist dabei der Krustenbraten: saftiges Fleisch und eine rösche Kruste. Eigentlich bräuchte ich das Fleisch gar nicht, die knusprige Kruste würde mir genügen. Meinem Liebsten leider auch, so können wir uns den Braten also nicht so teilen, wie wir das mit dem Frühstücksbrötchen tun (da esse ich nämlich lieber die untere Hälfte). ;-)


Für mich war dieser Braten übrigens der erste, den ich gekocht habe. Denn ich hatte immer ziemlichen Respekt davor. Aber: eigentlich völlig unbegründet. Eigentlich ist es nämlich ziemlich simpel einen Braten zu machen. Das Wichtigste ist gutes Fleisch und da habe ich mit dem Schweinebauch von einem Rhöner Landschwein von meinem Lieblingsmetzger Der Ludwig genau das Richtige ausgewählt. Ausserdem braucht man Geduld, denn so ein Braten braucht Zeit - 4 Stunden.


Samstag, 22. Oktober 2016

Kokos-Schokoladen-Kuchen

Was haltet ihr von der Kombination Kokos und Schokolade? Ich liebe diese Kombi und als ich neulich mit meinem Liebsten auf einer Hochzeit war um dort gemeinsam mit ihm zu fotografieren habe ich auf dem Kuchenbuffett einen solch leckeren Kokos-Schokoladen-Kuchen entdeckt. Schokoladig saftig mit einer feinen Kokosschicht in der Mitte. Das musste ich nachmachen. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen die Bäckerin ausfindig zu machen und sie nach dem Rezept zu fragen, aber in dem Trubel habe ich das total vergessen. Also habe ich mir einfach selbst ein Rezept aufgedacht und es hat einfach soooo lecker geschmeckt, dass ich euch das Ergebnis nun unbedingt zeigen muss.

Schokoladenkuchen mit Kokos, Kokoskuchen, Schokoladenkuchen, Kokos Rezept, Schokolade Rezept, Rezept, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker und co, LECKER Co, kokos schokolade, einfacher kuchen, gefüllter schokoladenkuchen, kokosfüllung, saftiger schokokuchen, saftiger schokoladenkuchen, saftiger kokoskuchen, saftiger kuchen, foodblogger, rezept für kuchen, kuchenrezept


Mittwoch, 19. Oktober 2016

Lasst die Krübisse rollen... | Die Gewinner

Vielen Dank, dass ihr alle abgestimmt habt! Ihr seid bestimmt wahnsinnid neugierig, wer gewonnen hat, deshalb rede ich auch gar nicht lange um den heißen Brei herum und präsentiere euch eure Gewinner. Herzlichen Glückwunsch an euch alle. Ihr habt alle großartige Rezepte eingericht und so viele schöne Ideen rund um den Kürbis präsentiert. Danke an Euch alle!

I
Ihr wollt euch nochmal alle Beiträge ansehen? Bitteschön: KLICK

Dienstag, 18. Oktober 2016

Linseneintopf

Kennt ihr Linseneintopf auch von zu Hause? Bei uns war das ein sehr beliebtes Herbst/Winter Essen, wenn es draußen kalt und nass ist, ist es aber auch schön, zu Hause im Warmen zu sitzen und sich von Innen mit einem Eintopf aufzuwärmen. Jeder hat da ja auch so sein eigenes Rezept - mit oder ohne Kartoffeln, mit oder ohne Würstchen... ich habe gestern Abend jedenfalls einen sehr feinen Eintopf mit Kartoffeln und Karotten gekocht und ihn mit leckeren Knackern aus Wildfleisch gegessen. Yummy.

Linsen, Eintopf, Kartoffeln, Karotten, Tina Kollmann, LECKER&CO, leckerundco, lecke rund co, lecker co, Linsensuppe, Eintopf mit Linsen

Sonntag, 16. Oktober 2016

Ravioli mit Trüffel-Mandel und Zitrone-Frischkäse-Füllung und Fenchelgemüse

Was kocht ihr,wenn ihr vorhabt einen romantischen Abend zu Zweit mit Kochen und Schlemmen zu verbringen? Wir haben uns Pasta vorgenommen, genauer gesagt: Ravioli, die wir selbst füllen wollten. Zwei ganz tolle und sehr unterschiedliche Füllungen haben wir uns überlegt: eine sehr würzige Weiße-Trüffel-Füllung mit Mandeln (ein Gefühl von Luxus auf dem Teller) und als Gegensatz dazu eine erfrischende Füllung mit Frischkäse, Minze und Zitrone. Zu den Ravioli haben wir uns dann noch Fenchelgemüse gebraten und einen feinen Wein geschlürft. Ja, klingt nach einem tollen Abend - war er auch.

Ravioli Rezept, Tortellini, Pasta, homemade, selbstgemachte Pasta, Pastateig, Nudelteig, Foodblogger, Rezept, Tina Kollmann, lecker und co, leckerundco, LECKER&Co, lecker co, foodblog fürth, weißer Trüffel, Trüffelfüllung, Frischkäsefüllung, Nudelfüllung, Mandeln, Minze, Zitrone, weißer Trüffel

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Eierlikör-Gugelhupf

Der fluffigste Gugelhupf aller Zeiten! Ganz ehrlich! Der ist sooooo gut gelungen! Der absolute Hammer. Kennt ihr diese eine Kuschelweich-Werbung, wo der kleine braune Bär auf einen Stapel kuschelweicher Handtücher fällt? Genauso sieht es aus, wenn man diesen Gugelhupf anschneidet. So saftig und weich - ihr merkt schon, ich kann einfach nur schwärmen... und am Besten zeige ich euch einfach das Rezept und ihr backt einfach nach.

LECKER&Co, leckerundco, Lecker und Co, LECKER & Co, Tina Kollmann, Tina Foodblog, Fürth, Foodblog Fürth, Foodblog Nürnberg, Kuchen Rezept, Gugelhupf, Gugelhupf Rezept, Eierlikör, Rezept mit Eierlikör, Rührkuchen, Rührkuchen Rezept

Dienstag, 11. Oktober 2016

Brotfladen mit Kartoffeln und Salat

Total lecker diese Fladen. Schnell gemacht und auch total flexibel belegbar. Ich wusste sofort, dass ich diese gegen die Profis bei Kampf der Köche kochen will, denn Brotteig machen Köche nicht alle Tage. Und auf die Idee rohe Kartoffelscheiben oben auf zu legen kommen sie sicher nicht, dachte ich. Und ich hatte Recht, die Variante vom Fisch- und Krustentiere-Spezialisten Timo Hinkelmann war komplett anders als meine: Tomaten, Pilze und gebratene Kartoffelwürfel kamen oben drauf. Sah auch toll aus und so kamen zwei komplett unterschiedliche Gerichte zur Jury.

Kampf der Köche, Sat.1, Sat 1, Chakall, Tina Kollmann, Tina Kollmann, Fürth, LECKER&Co, leckerundco, LECKER und Co, Lecker & Co, Cupcakes, Tomaten Cupcakes, Rucola Frischkäse, Herzhaft backen, Rezept,  Foodblogger, Foodblog Fürth, Tina Kollmann Foodbloggerin, Kartoffelfladen, Brotfladen, Fladen mit Kartoffeln und Salat


Meine vegetarische Variante mit Schmand und Kartoffeln und etwas Rosmarin mag ich am liebsten, wer es allerdings lieber deftiger mag, kann noch Speck, Käse und Zwiebeln zusätzlich auf die Fladen geben.

Zweierlei Mini-Kartoffel-Knödel mit Romanesco und Mohnpesto | vegan

Ein veganes Rezept musste einfach sein, denn jeder Koch kann Fleisch und Fisch besser auf den Punkt garen als ich, denke ich - vorallem, wenn ich im Stress bin. Deshalb wollte ich mit einem veganen Gericht das Gleichgewicht etwas mehr auf meine Seite verschieben... :-)

Kampf der Köche, Sat.1, Sat 1, Chakall, Tina Kollmann, Tina Kollmann, Fürth, LECKER&Co, leckerundco, LECKER und Co, Lecker & Co, Cupcakes, Tomaten Cupcakes, Rucola Frischkäse, Herzhaft backen, Rezept,  Foodblogger, Foodblog Fürth, Tina Kollmann Foodbloggerin, Mini Knödel vegan, vegan, Mini Knödel, Mini Kartoffel Knödel mit Romanesco, Mohnpesto

Tomatencupcakes mit Rucola-Frischkäse-Topping

Backen, ja das tun alle Köche besonders gerne, nicht wahr? Wenn ich Kochsendungen sehe und ein Koch hört, dass er backen muss, gehen die Mundwinkel immer ganz schnell nach unten. Ich finde das dann immer besonders schön, den Köchen beim improvisieren zuzusehen. Chakall, der Fleischpapst aus Argentinien, freute sich ja so gar nicht, als ich ihm verkündete, dass er gegen mich backen muss. Das Witzigste dabei: seine Schwester hat einen Cupcake Laden, in den er selbst nie geht, weil er - nach eigener Aussage - Cupcakes total hasst. Perfekt... was glaubt ihr wie seine Cupcakes aussahen?
Eigentlich darf man sie gar nicht Cupcakes nennen, denn es waren lediglich unfertige Teigklumpen, die auf seinen Tellern lagen. Witzig mitanzusehen war es allemal! :-)
Wenn auch ihr euch diese Folge nochmal ansehen wollt, habe ich das Video in der MEdiathek am Ende des Beitrags verlinkt.

Kampf der Köche, Sat.1, Sat 1, Chakall, Tina Kollmann, Tina Kollmann, Fürth, LECKER&Co, leckerundco, LECKER und Co, Lecker & Co, Cupcakes, Tomaten Cupcakes, Rucola Frischkäse, Herzhaft backen, Rezept,  Foodblogger, Foodblog Fürth, Tina Kollmann Foodbloggerin

Zusammenfassung Blogevent "Lasst die Kürbisse rollen..."

Wow - vielen lieben Dank, dass ihr so viele tolle Rezepte eingereicht habt. Sage und schreibe 50 Kürbis-Rezepte von süß bis herzhaft habt ihr mir geschickt. Und ich komme aus dem Staunen kaum mehr heraus. So vielfältig, so kreativ - Kombinationen, auf die ich nicht gekommen wäre. Einfach nur toll und damit vielen vielen Dank an Euch alle!


Dienstag, 4. Oktober 2016

Whisky-Schokoladen-Bällchen

Ich hab mal wieder eine leckere Kleinigkeit für euch: kleine Schokoladen-Bällchen, die ich mit Whisky aromatisiert habe, weil mein Freund diesen so gerne trinkt. Ich bin ja eigentlich kein Freund von dieser Spirituose, aber in Form dieser Bällchen kann sogar ich kaum genug davon bekommen. Und klar, kann man diese leckeren Kügelchen direkt vom Teller aus dem Kühlschrank naschen, aber hübsch abgerichtet schmecken sie nochmal so gut. Die hübsche Etagére, auf der ich diese Leckerei angerichtet habe, hab ich bei Diana und Michael in ihrem Onlineshop Die Hochstapler entdeckt. Ich finde es eine wirklich zauberhafte Idee aus altem Flohmarkt-Geschirr neue Stücke zu machen und damit ein "zweites Leben zu schenken". Abgesehen von den klassischen Formen haben sie auch ganz abgefahrene und asymetrische Modelle im Shop - total cool. Von romantisch bis stylisch ist alles dabei - ihr merkt schon, ich bin ein bisschen verliebt.... und bevor ich nun aus dem Schwärmen überhaupt nicht mehr herauskomme, bekommt ihr das Rezept.

Cake Pops, Schneebälle, Schneebällchen, Whisky, Schokoladen, Gebäck, Schokoladenkugel, Tina Kollmann, LECKER&Co, leckerundco, lecker und co, Foodbogger, Rezept, einfaches, homemade, selbstgemacht, schnell und einfach, Schoko, Schokolade Rezept, Kuchenpralinen, Kuchen Pralinen, Kakao

Montag, 3. Oktober 2016

Eierlikör-Milchreis mit Pflaumenkompott | Hula Hooping Blogparade

Dieser Beitrag enthält Werbung. Seid ihr Fans von süßen Milchspeisen? Ich persönlich mochte sie eine ganze Zeit lang überhaupt nicht. Das lag vermutlich einfach daran, dass meine Mum oft Griesbrei gegessen hat, dazu dann Zimt und Zucker - das war einfach so gar nicht meins. Zum Glück gibt es ja aber auch noch andere Süßspeisen. Milchreis z.B. aber leider hat auch dieser eher das typische Kinderessen-Image, oder seht ihr das anders? Ist Milchreis vielleicht sogar schon wieder retro und deshalb angesagt?

Milchreis mit Kompott, Hula Hoop Eierlikör, Eierlikör, Hula Hoop, Hula Hooping, Hula Hooping Blogparade, Blogparade, Zwetschgenkompott, Milchreis, Milchreis Rezept, Rezept, Eierlikör Idee, Eierlikör Rezept, Herbstrezept, Winterrezept, Zwetschgen, Plfaumen, Zimt, Kompott, Milchspeise, Süßspeise, retro, lecker und luftig, lecker und leicht

Sonntag, 2. Oktober 2016

Obsessed with SSAM CHAM oder mein Besuch im SSAM SSAM - the Korean Pop-Up-Restaurant

"Mhmmm..."

"Aaaaah...."

"Oooh ist das gut!"

Ungefähr so klang es am Donnerstag Abend, als wir die kulinarische Premiere des SSAM SSAM - einem koreanischen Pop-Up-Restaurant in Nürnberg besucht haben.



Bratapfel mit Kürbis-Kartoffel-Füllung und Blutwurst-Jam | WTF ist Spundekäs

Ja, also was genau ist denn nun Spundekäs? Eine Frischkäsezubereitung, das sagt zumindest Wikipedia. Viel spannender als diese Fage ist jedoch, der Grund warum ich davon Anfange. Heute geht es nämlich nach Rheinhessischen. Eine Bloggeraktion, bei der typische Gerichte dieser Küche neu interpretiert werden sollten.


Neben mir sollten sich noch 11 andere Blogger (deren Rezept findet ihr am Ende dieses Posts) ein Rezept überlegen um das 200-jährige Bestehen von Rheinhessen zu feiern. Nun ihr wisst ja, dass ich es liebe mir Rezepte zu einem bestimmten Thema auszudenken. Da war mir natürlich sofort klar, dass ich auch hier wieder kreativ werden muss. Als dann das Paket vor mir lag mit Blutwurst, Kürbis, Wein, Senf, Wirsing und Weingelee wusste ich erst gar nicht so recht, was ich aus vier der sechs Zutaten machen soll. Zwei Probleme gab es nämlich:
1. Ich mag keinen Wirsing - damit kann man mich wirklich jagen.
2. Das einzige was mir einfiel war Blutwurst mit Äpfeln. Da hätte ich aber ja nur eine Zutat verbraucht, die Wurst.
Nun gut, nach langem Brainstormen hatte ich dann die zündende Idee. Vor ein paar Monaten habe ich nämlich mal Bacon Jam gemacht - geht das nicht auch aus Blutwurst? Wurst-Jams, sind ja schon ein ziemlicher Trend momentan, oder? Das wäre doch eine schöne Neuinterpretation. Um diese Jam herum baute ich dann den Rest: Der Apfel sollte in Form eines Bratapfels daher kommen, weil das für mich das Herbst/Winter-Gericht schlechthin ist. Bisher kenne ich den aber nur in süß mit Mandeln, Marzipan oder Zimt&Zucker. Ich habe ihn also mit Kartoffeln, Kürbis und Zwiebeln gefüllt. Lecker, das Experiment ist geglückt und für euch gibt es jetzt das Rezept.