Lila Kartoffelchips | vegan

Es gibt wohl kaum etwas, dass mein Freund lieber knabbert als Kartoffelchips. Schon lange wollte ich ihm mal selbst welche machen, und als ich dann im Supermarkt eine Tüte Lila Kartoffeln gesehen habe musste ich diese natürlich sofort kaufen. Lange hat es gedauert, fast vier Wochen lagen die Kartoffeln nun bei mir im Kühlschrank, aber dieses Wochenende haben wir uns dann endlich unsere Chips gemacht. Und die waren sooo lecker!

Das braucht ihr:

500 g Lila Kartoffeln
Salz und Pfeffer
1 Liter Pflanzenöl (z.B. Distelöl)

Und so gehts:

Wascht eure Kartoffeln und rubbelt Erde und Sand ab. Dann hobelt ihr sie mit einem feinen Hobel längs in dünne Scheiben. Diese wascht ihr in einer Schale Wasser um die überschüssige Stärke zu entfernen und legt sie dann zum Trocknen für mindestens 1 Stunde auf Küchenkrepp aus. Die Lila Kartoffeln können abfärben.

Erhitzt dann das Öl in einem Topf und frittiert die Kartoffelscheiben für 6 bis 10 Minuten, je nachdem wie dunkel ihr die Kartoffelchips haben möchtet. Lasst sie dann in einem Sieb abtropfen und würzt die Kartoffelchips mit Salz und Pfeffer. Am leckersten sind sie noch  leicht warm, lasst es euch schmecken, eure Tina.

Merken

Merken

Save

2 Comments

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!