Sauerkraut Quiche mit Bacon-Chips

Was macht man an einem Sonntag, wenn der Liebste beruflich am anderen Ende der Welt verweilt? Genau, man backt und kocht schon mal für die kommende Woche vor um 1. unter der Woche keinen Stress zu haben und 2. um für euch neue Rezepte zu kreieren. Also zumindest ich mache das so… einen ganzen Tag lang in der Küche werkeln macht mir einfach Spaß und ich habe das schon lange nicht mehr getan.
Eine Quiche mit Sauerkraut stand auch schon lange mal wieder auf dem Plan. Vor bestimmt einem Jahr habe ich schon mal eine Sauerkrautquiche gemacht und dann – aus Versehen – Ziegenkäse zum Überbacken oben drauf gestreut, ich dachte es wäre Emmenthaler. Diese Sauerkraut Quiche war auf jeden Fall ungenießbar, der Ziegenkäse passte überhaupt nicht dazu. So konnte ich euch die auf keinen Fall zeigen. Diesmal habe ich einfach auf Käse verzichtet, den braucht man bei Sauerkraut im Brotteig auch gar nicht. Aber knusprige Bacon-Chips, die passen einfach wunderbar – und da diese separat gebraten werden und mit der Sauerkraut Quiche erst mal gar nicht in Berührung kommen ist dieses Gericht auch super für Vegetarier oder Vegetarier-Fleischesser-Pärchen geeignet.

Das braucht ihr:

Für den Teig:
150 g Dinkelmehl (Typ 1050)
100 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
10 g frische Hefe
1 TL Salz
je 1 TL Koriandersamen, Fenchelsamen, Kümmel (alternativ: Brotgewürz)

Für die Füllung:
500 g Sauerkraut
200 g Sahne
3 Eier (M)
2 TL Salz
3 TL mittelscharfen Senf
1 TL Pfeffer
1/2 TL Muskatnuss

Ausserdem:
100 g Bacon in Scheiben

Und so gehts:

Löst die Hefe und den Zucker in dem lauwarmen Wasser auf und lasst dieses für 10 Minuten stehen, bis sich an der Oberfläche Bläschen bilden. Verknetet dann zusammen mit Mehl und den frisch gemörserten Gewürzen zu einem glatten Teig. Diesen lasst ihr an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen, bevor ihr ihn auf  Backpapier ausrollt und in eure Form (Durchmesser: 28 cm) legt.

In einer Schüssel verrührt ihr die Sahne mit Senf, Salz, Pfeffer, Muskat und den Eiern und gebt dann das Sauerkraut hinzu. Vermischt alles miteinander und füllt es in die Form. Backt nun bei 160 °C Umluft für 55 Minuten.

Für die Bacon-Chips legt ihr diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backt sie bei 160 °C Umluft für ca. 20 Minuten. Der Bacon sollte schön kross aussehen. Nehmt ihn heraus und lasst ihn auf Küchenkrepp abkühlen/abtropfen.

Legt die Chips dann auf die Sauerkraut Quiche, kurz bevor ihr sie serviert, so bleiben diese auch schön kross. Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Merken

Merken

Save

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!