Rote Beete Nudeln mit Bärlauch und Ziegenkäse

Passend zu Ostern, zur Bärlauchzeit, zum Frühling, zur immer währenden Pastaliebe hat meine Freundin Ina zum Oster-Blogevent geladen: zur gemeinsamen NudelfeierEi sollen wir unsere liebsten Nudelrezepte einreichen. Ich hatte einige Ideen von Carbonara über Nudelsalate bis hin zu Low Carb Nudelvarianten, aber eines war klar: schön bunt sollte es sein. Eben wie ein Osternest. Bunte Nudeln kann man doch toll mit Gemüsesaft färben dachte ich mir und mit Rote Beete wird es schön bunt – dazu dann noch der knallgrüne Bärlauch und drei Scheiben weißer feiner Ziegenkäse oben drauf – kann man sich ja mit viel Fantasie, dass das die weißen Eier sind, die im bunten Rote Beete Nudeln Nest liegen, oder?

Das braucht ihr:

500 ml Wasser
500 ml Rote Beete Saft
100 g Rigatoni
Salz
1/2 Bund Bärlauch
1 Zwiebel
1 EL Butter
3 dicke Scheiben Ziegenweichkäse (ca. 50 g)
1 Schuss Milch
Salz und Pfeffer

Und so gehts:

Kocht die Nudeln im gesalzenem Wasser-Rote Beete Saft Gemisch weich, also al dente. So werden sie zu pinken Rote Beete Nudeln.

Parallel bratet ihr die Zwiebeln in Butter bis sie leicht braun werden und gebt dann einen Schuss Milch hinzu, würzt mit Salz und Pfeffer und rührt den klein geschnittenen Bärlauch unter. Gebt die Nudeln hinzu und schwenkt alles durch.

Gebt die Nudeln auf einen Teller, legt drei Scheiben Ziegenkäse oben drauf und gratiniert die Nudeln kurz im Ofen, nur solange bis der Käse bräunt.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Zu guter Letzt hier natürlich noch das Banner zum Event.

Merken

Merken

Merken

Save

4 Comments

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.