Schokoladenpudding

„Echt jetzt? Es gibt Schokopudding!?!?!?!?!“
„Oh lecker – Schokopudding!“
„Mega – Schokoladenpudding!!!!!“
„Coooooooool!!!“

Das waren die Reaktionen, als ich bei der Einweihungsfete meines Liebsten unseren Gästen erzählte, dass ich zum Dessert Schokoladenpudding gemacht hatte. Verrückt, dass man sich über so ein – anscheinend – banales Gericht so freuen kann. Vielleicht sind es die Kindheitserinnerungen? Mit Schokoladenpudding verbinde ich zumindest irgendwie meine Kindheit und schon als ganz Kleine liebte ich Schokopudding und es war das Größte, wenn ich diesen essen durfte. Wahrscheinlich geht es euch auch so?
Pudding geht halt einfach immer – und wenn man den Pudding noch heiß mit geraspelter Schokolade belegt bekommt man auch keine komische Puddinghaut, die mag ich nämlich so gar nicht, sondern einen leckeren und extra Schokoladigen Knack oben auf.
Also, Mousse au Chocolat ist zwar auch lecker, aber wenn ihr euren Gästen etwas Gutes tun wollt, dann gebt ihnen doch einfach mal Schokoladenpudding!

Das braucht ihr:

1 L Vollmilch
180 g Zucker
150 g Bitter oder Zartbitterschokolade
2 gehäufte EL Kakaopulver
55 g Stärke
Prise Salz
Prise Bourbon Vanille
50 g geraspelte Schokolade zum oben drauf streuen

Lecker dazu:
frische Himbeeren

Und so gehts: 

Die angegebene Menge reicht für ca. 25 kleine Dessertgläschen. Wenn ihr die Menge halbiert habt ihr eine ordentliche Dessertportion für 4 Personen.

Bringt 850 ml Milch zum Kochen und löst die Bitterschokolade und den Zucker darin auf, gebt Salz, Kakao und Vanille dazu, in die restlichen 150 ml kalte Milch rührt ihr die Stärke ein. Wenn die Milch anfängt zu kochen gebt ihr unter ständigem Rühren die Stärkemilch hinzu und rührt solange weiter, bis der Pudding andickt. Füllt ihn dann sofort in eure Gläser/Schüsseln und streut auf die Oberfläche geraspelte Schokolade. Diese schmilzt und verhindert die Hautbildung.

Stellt den Pudding dann kalt und serviert ihn z.B. mit frischen Himbeeren oder Vanillesoße. Lasst es euch schmecken, eure Tina.

 

 

Merken

Merken

Save

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.