Erdbeermarmelade ohne Gelierzucker

Für mich sind Erdbeeren die ultimativen Sommerboten. Leuchtend rot, saftig süß und als Marmelade einfach ungeschlagen auf dem Frühstücksbrötchen. Kaufen tue ich Erdbeermarmelade aber schon lange nicht mehr, denn die Supermarkt Marmeladen sind mir einfach zu süß und zu wenig fruchtig. Da packe ich mir lieber selbst die frischen Feldfrüchte ins Glas – mit möglichst wenig Zucker aber dafür mit ganz viel leckerem Fruchtgeschmack.

Das braucht ihr:

1,5 kg Erdbeeren
300 g Zucker
3 gestr. TL Agar Agar

Und so gehts:

Wascht die Erdbeeren, entfernt die Strünke und halbiert diese. Gebt sie in einen Topf und gebt den Zucker hinzu. Lasst diese Mischung nun für ca. 2 Stunden stehen – der Zucker zieht so schon mal Saft. Erhitzt die Erdbeeren und püriert sie, gebt dann Agar Agar hinzu und kocht die Marmelade für ca. 4 Minuten sprudelnd.

Füllt die Marmelade dann in saubere Gläser ab, stellt sie auf den Kopf und lasst sie auskühlen. Das dauert mit dem Agar Agar ca. 3 Stunden.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Habt ihr Lust auf noch mehr Marmeladenrezepte? KLICK

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Save

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.