Sonntag, 25. Juni 2017

Hollergelee | Holunderblütengelee mit und ohne Apfel

Gerade blüht er überall, der Holler - ihr kennt ihn wahrscheinlich unter dem Namen Holunder. In diesen weißen Blüten steckt allerhand: vorallem Geschmack. Holundergelee, Sirup, Küchle oder Likör, man kann einiges aus den fein duftenden Blüten machen. Deshalb war ich letze Woche mit meiner Mum Holunder sammeln und dieses Wochenende die Sirup und Gelee Produktion in vollem Gange.Beim Gelee habe ich zwei verschiedene Varianten gemacht: mit und ohne Apfel - beides ist sehr lecker, und der Apfel verleiht dem Ganzen noch eine fruchtige Note.
Und da ich auch keine Gelatine verwende ist dieses leckere Gelee sogar vegan.

leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker, leckerundco.de, foodblog, nürnberg, foodfotografie, mittelfranken, tina kollmann, foodpics, kochen, backen, fotografie, rezept, holunder, holunderblüte, holler, gelee, marmelade, sommer, einkochen, einwecken, apfel, blüten, einfach, natur, sammeln, Agar Agar, vegan



leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker, leckerundco.de, foodblog, nürnberg, foodfotografie, mittelfranken, tina kollmann, foodpics, kochen, backen, fotografie, rezept, holunder, holunderblüte, holler, gelee, marmelade, sommer, einkochen, einwecken, apfel, blüten, einfach, natur, sammeln, Agar Agar, vegan

leckerundco, lecker co, lecker & co, lecker, leckerundco.de, foodblog, nürnberg, foodfotografie, mittelfranken, tina kollmann, foodpics, kochen, backen, fotografie, rezept, holunder, holunderblüte, holler, gelee, marmelade, sommer, einkochen, einwecken, apfel, blüten, einfach, natur, sammeln, Agar Agar, vegan


Das braucht ihr:

20 Holunderblütendolden
2 unbehandelte Bio Zitronen
2 Liter Wasser
750 g Zucker
1 L Apfelsaft
ca. 4 TL Agar Agar (2 gestr. TL pro 500 ml Flüssigkeit)

Und so gehts:

Zunächste zupft ihr von den Blütendolden die Blüten ab und gebt diese in einen großen Topf. Schneidet die zwei Zitronen in Scheiben und legt diese zu den Blüten in den Topf. Gebt 2 Liter kaltes Wasser darauf und stellt den Topf mit Deckel für 24 h in den Kühlschrank.
Seiht die Flüssigkeit ab und kocht sie mit Zucker auf.

Teilt die Flüssigkeit auf zwei Töpfe auf und gebt in einen den Apfelsaft (seht ihr oben auf dem dritten Bild) hinzu. Pro Topf gebt ihr nun die entsprechende Menge Agar Agar dazu (ca. 2 g pro 500 ml Flüssigkeit) und kocht auf. Achtet auf die Anweisungen auf dem Geliermittel.

Anschließend noch in saubere Gläser füllen - fertig. Ich esse das Gelee am Liebsten zu Käse.

Tipp: Fürs Auge gebe ich noch ein paar Hollerblüten mit ins Glas - diese sieht man, wenn das Gelee eingefüllt ist.
Und wenn ihr noch nicht genug von Holunderblüten habt, dann solltet ihr unbedingt noch meinen Hollersirup, Holunderblütenlikör und Hollerküchle (ein altes traditionelles Dessert aus Holunderblüten) ausprobieren.
Lasst es euch schmecken, eure Tina.

So siehts im Topf aus.

Keine Kommentare: