Wedding Cake Pops

Gestern hat ein Paar aus unserem Haus geheiratet und ich wollte etwas besonderes mitbringen. Also habe ich das Internet durchforstet und nach Ideen für eine Hochzeit gesucht. Dabei sind mir Wedding Cake Pops sind die Augen gesprungen. Was für eine schöne Idee. Eine süße Kleinigkeit, die Braut in weißer Schokolade mit Glitzer und Zuckerperlen und der Bräutigam der ein Sacco und eine Fliege aus Zartbitterschokolade trägt. Innen drin verbirgt sich bei mir ein saftiger Kuchen mit Amaretto und weißer Schokolade.
Ehrlich gesagt, ich hätte nicht gedacht, dass es so zeitaufwendig ist diese Wedding Cake Pops herzustellen, aber es hat sich gelohnt.
Das Brautpaar hat sich so gefreut und auch die anderen Gäste auf der Grillparty mochten die Cake Pops sehr gerne – die sind ja auch so praktisch, klein und rund mit einem Haus sind die im Mund… oder so ähnlich. 😉

Das braucht ihr:

Für den Biskuit:
5 Eier
120 g Zucker
120 g Mehl
Prise Salz

Für die Füllung:
300 g Frischkäse Doppelrahmstufe
100 g weiße Schokolade
6 cl Amaretto
100 g Butter

Zum Verzieren:
ca. 25 Cake Pop Stiele
ca. 500 g weiße Kuvertüre
ca. 100 g Zartbitter Kuvertüre
Zuckerperlen und Zuckerglitzer
Zahnstocher oder Schaschlikspieß

Und so gehts:

Backt zunächst den Biskuit. Trennt die Eier, schlagt das Eiweiß steif und rührt Zucker, Salz und Eigelbe schaumig. Rührt das Mehl ein und hebt zuletzt den Eischnee unter. Streicht die Masse auf ein Backblech und backt bei 180°C Umluft für ca. 9 Minuten.

Lasst den Biskuit abkühlen, schmelzt die Schokolade und die Butter und vermischt dies zusammen mit dem Frischkäse und dem zerbröselten Bisquit zu einer saftigen Kuchenmasse. Formt daraus etwa Walnussgroße Kugeln, steckt einen Cake Pop Stiel hinein und stellt sie für mindestens 2 Stunden (über Nacht geht auch) in den Kühlschrank. Die Masse muss fest werden, bevor ihr sie verziert.

Schmelzt die weiße Schokolade und umhüllt die Cake Pops damit. Stellt sie nochmals in den Kühlschrank. Für die Braut taucht ihr die Cake Pops jeweils halb in die Schokolade und streut Zucker Glitzerstreusel darauf. Mit einem Zahnstocher gebt ihr dann kleine Schokoladenpunkte um den Stiel und klebt dort die Zuckerperlen als Perlenkette auf.

Für den Bräutigam taucht ihr diesen jeweils halb in Zartbitterschokolade und malt die Knöpfe und die Fliege mit dem Zahnstocher auf.

Fertig zum Vernaschen. Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Save

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!