Inside Out Cheeseburger aufgeschnitten mit Ketchup zum Dippen.

Inside Out
Cheeseburger

Ich stehe total auf Burger. Am liebsten natürlch selbst gemacht. Neulich habe ich mal eine ganz andere Variante ausprobiert, die die Burger sogar als Fingerfood für unterwegs möglich macht: Inside Out Burger. Das besondere daran? Ich habe die Füllung einfach in den Brioche Teig eingeschlagen und so mitgebacken. So läuft auch nichts aus und man kann sich unterwegs die leckersten selbstgemachten Burger zur Gemüte führen.

Das braucht ihr:

Für den Teig:
Brioche Teig nach diesem Rezept (-> KLICK) und die Mengen halbieren.

Für die Füllung:
400 g Rinderhackfleisch
8 Scheiben Tomate
8 Scheiben Gurke
4 Scheiben Cheddar
Salz und Pfeffer

Zusätzlich:
Ketchup und evtl. Senf zum Dippen

Und so gehts:

Bereitet den Teig für die Brioche Burger Buns zu, halbiert die Mengen. Teilt den fertigen Teig dann auf 8 Portionen auf und rollt den Teig zu kleinen Fladen.

Würzt das Rinderhackfleisch mit Salz und Pfeffer und teilt das Fleisch auf 8 Portionen auf. Formt kleine Patties daraus und legt diese auf die Teigfladen. Tomaten, Gurken und Käse aufteilen und die Teigfladen schließen und zu runden Brötchen formen. Die geschlossene Kante der Brötchen unbedingt nach unten aufs Backbleck legen.

Mit Eiweiß-Topping bestreichen und mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

Im Ofen bei 180°C Umluft für ca. 15 bis 20 Minuten backen – solange bis die Oberfläche der Brötchen goldgelb ist. Die Inside Out Burger dann mit Ketchup und Senf dippen.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Cheeseburger in Burger Bun eingebacken. Inside Out Cheeseburger auf Salatblatt auf weißem Teller. In dem Burger Bun ist das Patty eingebacken und so ideal für unterwegs. Inside Out Cheeseburger aufgeschnitten mit Ketchups zum Dippen. In dem Burger Bun ist das Patty eingebacken und so ideal für unterwegs.

Merken

Merken

Save

Save

Save

Save

Dein Kommentar macht meinen Blog lebendig. Vielen lieben Dank für dein Feedback.