Männerhände halten Teller mit Pimientos de Padrón und gießen Olivenöl darüber

Pimientos de Padrón

Eine der beliebtesten spanischen Tapas überhaupt: die Pimientos de Padrón – wir sagen meist nur Pimientos. Im Grunde handelt es sich nur um in Olivenöl gebratene kleine grüne Paprika die zuletzt noch mit grobem Meersalz gewürzt werden. Diesen Sommer haben wir die Pimientos de Padrón schon bestimmt 10 mal gegessen. Fast jedes Mal, wenn wir den Grill anschmeissen kommen auch die kleinen grünen Paprika zum Einsatz. Mein Liebster grillt diese immer in einer Aluminium Kuchenform – die ist ideal, denn sie leitet die Hitze total gut und das Olivenöl und damit auch der gute Geschmack gehen nicht verloren.

Witzigerweise haben wir ganz zu Anfang unseres Kennenlernens auch mal einen Abend in einem Tapas Restaurant verbracht und uns auch da die Pimientos schemcken lassen.

Das braucht ihr:

Eine Packung Bratpaprika (Pimientos)
ca. 100 ml Olivenöl
grob gemahlenes Meersalz

Und so gehts:

In der Pfanne oder in der Kuchenform auf dem Grill die Paprika mit dem Olivenöl solange anbraten bis sie teilweise bräunen. Dabei häufig wenden. Zuletzt noch mit grobem Meersalz bestreuen.

Am Besten schmecken uns die Pimientos einfach so. Dazu ein Weißbrot knabbern und die Welt ist in Ordnung.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Ihr möchtet noch mehr Rezepte zum Grillen? Dann schaut euch doch mal meine Rezepte Sammlung zum Thema Grillen an: KLICK

Pimientos de Padrón zubereiten

Pimientós de Padron werden gesalzen

Pimientós de Padron werden in Aluform gegrillt

Mann hält Teller mit Pimientos de Padrón

 

 

 

Merken

Merken

Save

Save

Save

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!