Gugelsonntag #2 | Nuss Gugelhupf mit Pflaumen-Cheesecake Füllung

Habt ihr ihn schon herbei gesehnt den zweiten Gugelsonntag? Ich schon! Jeden Tag habe ich überlegt was ich backen könnte und habe eine gefühlt ellenlange Liste mit Ideen notiert. Weil es momentan aber so herbstlich kalt draussen ist, habe ich mich für eine fruchtige Variante eines Nuss Gugelhupf entschieden, mit Pflaumen und Zimt. Das passt doch perfekt in die Jahreszeit, oder?

Der Clou ist, dass ich in den Nuss Gugelhupf eine Pflaumen-Cheesecake Füllung eingebacken habe, das sieht nicht nur schön aus, sondern schmeckt auch toll. Saftig und weich im Kern und nussig aussen rum.

Vor allem duftet die Küche während dem Backen so fein. Nach Pflaumen und Zimt – irgendwie schon etwas weihnachtlich nur ohne den Stress. Und dann im Ofen duftet es nach Nüssen und Vanille – ach ich gerate schon wieder ins Schwärmen.

Viel Spaß beim Backen wünsche ich Euch auf jeden Fall schon mal, den nächsten Gugelhupf gibt es natürlich nächsten Sonntag.

Habt ihr denn eigentlich Rezepte WÜnsche? Eine Zutat mit der ihr schon immer mal einen Kuchen backen wolltet? Oder gibt es ein Rezept, das noch nie geklappt hat? Ich freu mich auf eure Ideen, die ich natürlich versuche umzusetzen.

Das braucht ihr:

Für den Teig:
4 Eier (M)
160 g Butter
160 g Zucker
Prise Salz
100 g Mehl
160 g gemahlene Haselnüsse
1/2 Pck. Backpulver
1 TL Bourbon Vanille

Für die Cheesecake Füllung:
200 g Pflaumen
40 g Zucker
1/2 TL Zimt
200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
2 Eier (M)
2 EL Stärke

Und so gehts:

Schneidet die Pflaumen klein, gebt sie zusammen mit den 40 g Zucker und dem Zimt in einen Topf und kocht für ca. 20 Minuten bis ihr ein Kompott erhaltet. Lasst dieses abkühlen – draussen geht das momentan besonders schnell.

Verrührt das Kompott anschließend mit dem Frischkäse, EIern und der Stärke.

In einer Schüssel schlagt ihr die Butter mit dem Zucker schaumig, rührt anschließend die Eier unter und gebt dann alle restlichen Zutaten für den Kuchen hinzu.

Spült eure Silikon-Gugelhupfform mit kalten Wasser aus oder fettet und bemehlt eure Gugelhupfform aus einem anderen Material. Sreicht dann den Kuchenteig in die Form und zieht diesen an den Rändern etwas hoch. In diese Vertiefung gießt ihr nun die Cheesecake Masse.

Backt den Gugelhupf bei 165 °C Umluft für 60 Minuten. Lasst ihn anschließend abkühlen und bestäubt mit Puderzucker.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Beim letzten GUGELSONNTAG gab es: Schokoladen Kirsch Gugelhupf

 

 

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!