GUGELSONNTAG #6
Gugelhupf ala Stollen

Dieser Beitrag enthält Werbung für Birkmann. Noch genau eine Woche bis Weihnachten und ich freue mich riesig, dass ich Teil des wunderbaren Foodblogger Adventskalender sein darf. 24 großartige Blogger haben sich zusammengetan und für euch 24 leckere Rezepte für die Weihnachtszeit kreiert. Gestern gab es Mini Stollen mit Aprikosen und ge rannten Mandeln beim Kuchenbäcker und morgen geht es weiter bei Brutzelmania.

Geschenke für Euch – Beendet

Für alle, die vielleicht noch nach einem Geschenk für ihre Liebsten suchen oder sich gerne selbst etwas Gutes tun möchten, habe ich tolle Nachrichten: denn ich verlose ein super Gugelhupf Paket von Birkmann, das noch vor Weihnachten bei euch ankommen soll. Alle Infos dazu findet ihr weiter unten im Blogpost.

Vor sechs Wochen habe ich angefangen, den #GUGELSONNTAG einzuführen, deshalb brauchte ich natürlich auch für den heutigen 3. Adventssonntag ein passendes Rezept inklusive einem wunderbaren Preis für Euch.

Da ich dieses Jahr etwas zu spät dran war mit dem Stollen backen, dachte ich, ich backe mal einen Blitzstollen in Form eines Gugelhupfes. Denn, wenn ihr jetzt noch Stollen backen wollt, ist es einfach schon zu spät. Ein Stollen sollte mindestens 4 Wochen durchziehen, besser noch 6 bis 8 Wochen. Erst dann entfaltet er sein volles Aroma und bringt Weihnachten auf den Teller.

Mein Gugelhupf ala Stollen wird mit Rosinen Mandeln und Orangeat und Zitronat gefüllt und in der Gugelhupfform gebacken. Dann, wie ein echter Stollen, mit Butter und Puderzucker glasiert und anschließend könnt ihr ihn direkt auffuttern. Perfekt also, um ihn am Weihnachtsmorgen für den Nachmittagskafee zu backen.

Diesmal habe ich übrigens eine neue Silikonform von Birkmann ausprobiert: Die Contoura. Ich finde gerade diese Form besonders festlich und wunderschön. Wenn man dann noch den Kuchen in die wunderschöne Metallbox packt, macht das schon richtig was her. Oder was meint ihr?

Das braucht ihr:

Für den Teig:
450 g Mehl
100 g + 1 TL Zucker
1/2 Würfel frische Hefe (20 g)
300 ml Vollmilch
100 g weiche Butter
1 Ei
Prise Salz
80 g Rosinen
ca. 60 ml Amaretto oder Rum
80 g Orangeat und Zitronat gemischt
50 g gehobelte Mandeln

Zum Bestäuben:
150 g Butter
150 g Puderzucker

Und so gehts:

Gebt die Rosinen in ein Glas und gießt Amaretto (oder Rum) darauf. Lasst diese ziehen, bis der Teig fertig ist.

Wärmt die Milch auf und löst die Hefe zusammen mit 1 TL Zucker in der Milch auf. Stellt das Gemisch warm und wartet, bis sich an der Oberfläche kleine Bläschen bilden. Das ist das Signal dafür, dass die Hefe aktiv ist.

Vermischt die Hefemilch mit Mehl, Zucker, Butter, Ei und Salz in einer Schüssel und rührt mit dem Knethaken eures Handrührgerätes (oder mit der Küchenmaschine) für ca. 15 Minuten. Der Teig sollte schön glatt und homogen sein.

Stellt den Teig warm (z.B. auf die Heizung), deckt ihn mit einem Küchentuch ab und lasst ihn für ca. 30 Minuten gehen.

Tropft die Rosinen ab und verknetet den Teig anschließend mit diesen, dem Orangeat und Zitronat und den gehobelten Mandeln. Füllt den Teig in eure gefettet und gemehlte Gugelhupfform und lasst ihn in der Form nun für weitere 60 Minuten gehen. Stellt ihn dazu am Besten auf die Heizung. Der Teig geht nun nochmals deutlich auf.

Backt den Gugelhupf ala Stollen anschließend bei 175 °C Umluft für 25 bis 30 Minuten.

Lasst den Kuchen ca. 15 Minuten ruhen und holt ihn dann aus der Form. Schmelzt die Butter und bestreicht den Gugelhupf, bestäubt direkt mit Puderzucker. Das wiederholt ihr im Wechsel solange, bis die Butter und der Puderzucker aufgebraucht ist.

Nun dauert es noch ca. 60 Minuten, bis der Gugelhupf ala Stollen ausgekühlt ist und direkt verspeist werden kann.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Gewinnspiel – Beendet

Herzlichen Glückwunsch Nina Berger

Wie versprochen gibt es heute etwas ganz tolles für Euch. Zusammen mit Birkmann habe ich passend zum #GUGELSONNTAG und meinem Gugelhupf ala Stollen ein Gugelhupf-Sorglos-Paket für Euch zusammengestellt.

Hiermit seid ihr perfekt für alle folgenden Gugelsonntage gewappnet und könnt bei euren Liebsten richtige Angeber-Gugelhupfe backen und in der wunderhübschen Kuchenbox transportieren und präsentieren..

Das Paket beinhaltet:

  1. Metallkuchenbox Cakecouture in rot – ist die nicht total schnuckelig? Ich glaube es gibt kaum eine stilvollere Möglichkeit seine selbstgebackenen Kuchen zu transportieren.
  2. Napfkuchenform Contoura – eine wirklich wunderschöne Form, mit der festliche Angeber-Gugelhupfe gelingen.
  3. Sugar Sweeties Sterne in gold und silber – kleine Zuckersterne, die auf Kuchen oder Plätzchen den gewissen Glanz zaubern.
  4. Choco Chunks Vollmilch – einfach lecker. Schokoladenstückchen im Kuchen passen immer!

 

Wenn ihr das Gugelhupf-Sorglos Paket gewinnen möchtet verattet mir in den Kommentaren:

Was ist eure liebste Weihnachts-Tradition?

Das Gewinnspiel läuft bis zum 20.12.2017 11:59 Uhr.

Der Gewinn wird dann unter allen Kommentaren am 20.12.2017 verlost. Hinterlasst dazu bitte eine gültige E-mail Adresse, damit ich Euch im Gewinnfall benachrichtigen kann.

Für die Gewinnzusendung braucht ihr eine Postadresse in Deutschland. Außerdem müsst ihr über 18 Jahre alt sein.

 

Braucht ihr neben meinem Gugelhupf ala Stollen noch mehr kulinarische Weihnachtsinspirationen? Dann klickt Euch doch mal durch die Beiträge meiner tollen Mitblogger.

1. Dezember: Meine Torteria – www.meine-torteria.blogspot.de
2. Dezember: Antonella’s Backblog – www.antonellasbackblog.de
3. Dezember: Meine Küchenschlacht – www.meinekuechenschlacht.de
4. Dezember: Sasibella – www.sasibella.blogspot.de
5. Dezember: Muffinqueen – www.muffin-queen.de
6. Dezember: Kuechenchaotin – www.kuechenchaotin.de
7. Dezember: TRY TRY TRY – www.trytrytry.de
8. Dezember: Bake To The Roots – www.baketotheroots.de
9. Dezember: Feines Handwerk – www.feines-handwerk.blogspot.de
10. Dezember: Freiknuspern – www.freiknuspern.de
11. Dezember: Danielas Foodblog – www.danielas-foodblog.de
12. Dezember: Ina Isst – www.inaisst.blogspot.de
13. Dezember: Lady Applepie – www.ladyapplepie.com
14. Dezember: Gernekochen – www.gernekochen.de
15. Dezember: NOMS NOMS food – www.nom-noms.de
16. Dezember: Der Kuchenbäcker – www.kuchenbaecker.com
17. Dezember: LECKER&Co – www.leckerundco.de
18. Dezember: Brutzelmania – www.brutzelmania.com
19. Dezember: Feiertäglich – www.feiertaeglich.de
20. Dezember: Hase Im Glück – www.haseimglueck.de
21. Dezember: Das Freulein Backt – www.dasfreuleinbackt.de
22. Dezember: moey’s kitchen – www.moeyskitchen.com
23. Dezember: Photolixieous – www.photolixieous.com
24. Dezember: Die Jungs Kochen Und Backen – www.diejungskochenundbacken.de

121 Comments

  1. Nanni skandera

    Liebe Tina…

    Wow! Der Gugelhupf sieht wirklich wieder ganz fantastisch aus !

    Meine liebste Weihnachtstradition ? So richtige Traditionen gibt es wohl nicht … das wichtigste für mich ist es an Weihnachten mit meiner Familie zusammen zu sein. Egal wie stressig es manchmal mit Ihnen sein kann … bin ich an Weihnachten nicht mit Ihnen zusammen geht es mir einfach nicht gut. Somit ist vielleicht das beisammen sein eine Tradition…

    Das Guhelhupfset würde einfach perfekt passen … ich liebe deinen Gugelsonntag … und irgendwo müssen die schönen leckeren Dinger ja hin

    Ich wünsche dir einen fantastischen dritten Advent !

    Nanni

  2. Andrea

    Das ist ein toller Gewinn! Ich brauche unbedingt eine Gugelhupfform, meine alte ist mir neulich kaputtgegangen…
    Meine liebste Weihnachtstradition ist das gemeinsame Wehnachtsbaumschmücken am 24. vormittags. Die ganze Familie hilft dabei. Danach nachmittags der jährliche Adventsspaziergang – wenn auch leider meist ohne Schnee 😉

    LG
    Andrea

  3. Franzi

    erstmal: großartige fotos!!! und ein genialer gewinn, die form ist sooo schön meine liebste tradition ist das baum schmücken am morgen des 24.. gemeinsam mit meinem bruder wird dabei zu trashigen weihnachtssongs abgedanced

  4. julia kitzsteiner

    Ich liebe deine Gugls! Dafür krame ich doch gern mal wieder die alte Guglform aus dem Keller hervor. Und dann noch als Stollen-Interpretation! Herrlich.
    Die liebste Weihnachtstradition ist schwierig, da ich ein totaler Weihnachtsmensch bin (und das obwohl ich Winter gar nicht mag) und so viele Traditionen liebe. Ich würde sagen, es ist die Musik. Wir singen jeden Adventssonntag mit der Gitarre vor dem Adventskranz. Das ist so ein schönes Gefühl der Zusammengehörigkeit, dazu die flackernden Flammen der Kerzen und der Duft des Adventskranzes. Hmmmm. In wenigen Stunden ist es wieder soweit.

    Liebe Tina, ich wünsch dir einen schönen dritten Advent!
    Julia

  5. Kerstin

    Hallo
    Es geht am 23. schon los…
    Gemeinsames Essengehen mit den Kindern, immer zum Italiener ( die sind immer liebevoll geschmückt!!!) und Pizza muss es dann sein….
    Heilig Abend gibt es dann ganz immer Fondue!
    Herrlich entspannt!
    Allen ein schönes Weihnachtsfest!

  6. Isabella

    Was ein leckeres Rezept 🙂 meine Lieblinfsweihnachtstradition ist, dass meine Mutter und ich an Heiligabend immer ein 3-Gänge-Menü vorbereiten. Ich bin meistens für den Nachtisch zuständig 🙂

    Viele Grüße und einen schönen dritten Advent

  7. Melanie Seifert

    Meine liebste Weihnachtstradition ist die Weihnachtsfeier mit unserem Haus. Wir sitzen alle in der Gartenhütte, essen Würstchen und Kekse, es gibt Glühwein, wir singen Weihnachtslieder und ich lese eine Geschichte vor

  8. Isabel Stabel

    Die liebste Weihnachtstradition ist mir das Plätzchen backen. Früher gemeinsam mit meiner Mama. Inzwischen haben wir es zur Tradition gemacht am ersten Advent mit Freunden ein großes Backevent mit allerlei Sorten zu machen 🙂

  9. Catherine

    Eine besondere Tradition ist es für mich, trotz des Weihnachtsstresses die Zeit zu nehmen, Freunde zum Kekse backen einzuladen. Wir blättern zuerst all unsere Lieblingsweihnachtsbücher und Zeitschriften durch und jeder sucht sich etwas aus. Dann wird losgebacken & geschlemmt 🙂

    Lg

  10. Jule

    Hallo, du Liebe!

    An Heiligabend machen sich die Kinder mit einem von uns immer auf die Suche nach dem Weihnachtsmann. Im Schneegestöber nach Fußstapfen oder Kufen zu suchen ist jedes Mal ein Riesenspaß. Natürlich verpassen wir den „bärtigen alten Mann“ immer knapp, der in der Zeit durch unseren Kamin geschlüpft ist und die Geschenke unter den Baum gelegt hat. Meine liebste Tradition, die ich so noch aus meiner Kindheit kenne.

    Liebe Grüße an dich
    Jule

  11. andersistauchgut

    Früher, als ich noch Kind war, hat meine Mom zu Heilig Abend eine große Kristallschüssel mit Deckel auf den Tisch gestellt. Dort drin waren köstliche, schokoladige Besonderheiten. Pralinen, Weinbrandbohnen, Schokokränze und -kugeln,… eben alles, was es das ganze Jahr über nicht gab. Ich habe die Kristallschüssel geerbt und lasse diese Tradition seitdem wieder fortleben. Nur die Schokolade hat sich etwas geändert. 🙂

  12. Susanne Lewandowski

    Sieht lecker aus. Meine liebste Tradition ist, Heiligabend zusammen mit meiner Familie zu verbringen. Ich würde Weihnachten niemals in Urlaub fahren wollen.

  13. Franziska

    Meine liebste Weihnachtstradition klingt vielleicht ein wenig sonderbar, aber ich freue mich jedes Jahr meine selbstgemachte Bratapfelmarmelade an Nachbarn und Kollegen zu verteilen und darauf die Weihnachtspost zu schreiben. Ich liebe es die Karten auszusuchen mit passendem Umschlag und alles individuell zu gestalten.

    Ich wünsche einen schönen Adventssonntag!

  14. Chani

    Oh sieht das adventlich aus!
    Meine liebste Weihnachtstradition ist, dass meine Eltern die Kerzen am Tannenbaum anzünden, eine alte Schallplatte auflegen und wir dann das Wohnzimmer betreten dürfen, um erstmal andächtig vor dem Weihnachtsbaum zu singen. Da ist das Alter von uns „Kindern“ auch vollkommen egal, es ist und bleibt ein ganz besonderer Moment.

  15. Kerstin

    Ich verschicke traditionell Päckchen mit Keksen und anderen selbst gemachten Dingen an Familienangehörige, die aus Altersgründen nicht mehr selbst backen.

  16. Marc

    Meine liebste Trafition ist und bleibt es, den Baum am 23.12. Dazu läuft Weihnachtsmusik. Auch, wenn ich nicht mehr zuhause wohne, wird der Gugelhupf meiner Oma gebacken. Es gibt keinen besseren. Hat ewig gedauert, ihn so gelungen zu kriegen wie sie, aber mit ihrem Couching die ersten Jahre läuft es!
    Wenn alles geschmückt und gebacken ist, gibt es dazu heiße Schokolade oder einen Glühwein.

    Heiligabend steht das Thema Essen mit den Lieben ganz oben.
    Alle versammeln sich im Nebenraum und warten, bis das Glöckchen zum ersten Gang geläutet wird, dann ist der Baum dabei am leuchten und es läuft Glockenläuten.
    Zwischen den Gängen werden Geschenke ausgepackt und nach dem Essen gespielt und geklont.

    Es ist einfach schön :-)))

  17. Sabrina

    So eine richtige Tradition gibt es bei uns gar nicht.
    Am 25. oder 26. wird aber immer mit der kompletten Familie gefeiert. Mit Tanten Onkels und einfach allen die dazu gehören. Jeder bringt dann spanische Tapas mit und wir schlagen und die Bäuche voll. Es ist immer wieder toll.

    Und früher als ich noch ein Kind war, war es tradition dass mein Bruder und ich mit unserem Vater am 24. Dezember gegen Abend den Papiermüll in die Container gebracht haben. Immer wenn wir dann wieder kamen war der Weihnachtsmann da. Es klingt total lustig, ist es im Nachhinein auch. Aber für uns gehörte das absolut dazu 😉

  18. Natascha Wild

    Freu mich schon den Gugel auszuprobieren. der Gewinn ist fantastisch. Unsere Tradition ist, dass an Weihnachten die ganze Familie zusammen kommt. Wir freuen uns immer darauf, weil die gemeinsame Zeit im Alltag viel zu kurz kommt. Bei uns steht das Schenken auch nicht im Vordergrund. Die Freude gemeinsam zu kochen, zu lachen und an guten Wein trinken überwiegt.
    Schönen 3. Advent
    Viele Grüße Natascha

  19. Fohmann Natalia

    Zuerst schlagen wir einen Baum. Am 24. schmücken wir den Baum und backen einpaar duftende Plätzchen. Wenn abends die Familie zusammenkommt, geht es in die Kirche. Und dann wird abends zusammen gegessen und gequatscht bis quasi die Augen zufallen.
    Nichts aussergewöhnlichen aber 1x Jahr immer schön.
    Am 1 WFT kommt auch die Familie für ein leckeres Essen zusammen und der 2 WFT wird eher ruhig angegangen.
    Tradition ist bei mir auch Weihnachtskarten zu verschicken. ✉

  20. Anne Kasper-Deußen

    Das Schmücken des Weihnachtsbaumes am 24. Dezember morgens. Dazu lautet Weihnachtsmusik. Früher immer mit meiner Schwester und jetzt mit meinen Kindern. Da kommt die Vorfreude erst richtig auf!

  21. Jasmin Lehmann

    Hallo liebe Tina,

    ich bin ganz verliebt in dein tolles Rezept! Und dazu noch so wunderschön angerichtet. Das bringt einen direkt in Weihnachtsstimmung, da hüpf ich doch gern mit in den Lostopf!

    Liebste Grüße und einen wunderschönen dritten Advent,
    Jasmin

  22. Nicole

    Hallo, zu unseren Traditionen gehört es den Baum gemeinsam in der Baumschule auszusuchen, zu schlagen und kurz vor Weihnachten nach Hause zu transportieren und dann natürlich das gemeinsame schmücken. An Heiligabend dann festes Programm, Kirche, Bescherung und leckeres Essen.

  23. Marion

    Meine liebste Weihnachtstradition ist das Baum schmücken. Weihnachtsmusik an und los legen. Nebenbei ein paar Plätzchen und ein warmes Getränk. Mein Baum wird mit viel Liebe und Zeit geschmückt. Schön als Kinder haben wir das so gemeinsam mit unserer Mutter gemacht. Und ich hoffe, dass mein kleiner Sohn auch irgendwann dabei helfen will.

  24. Shippymolkfred

    Ein tolles Rezept!
    Unsere ‘Tradition’ ist das Weihnachtsessen. Es stehen mindestens 10 verschiedene Sachen auf dem Tisch. Und vor allem der selbstgemachte Fleischsalat darf nicht fehlen
    LG und einen schoenen 3.Advent
    Conny

  25. Fecht Mareike

    Werd ich die Woche ganz sicher nachbacken. Ohne Rosinen, dafür mit Cranberry‘s.
    Unsere liebste Weihnachtstradition ist das meine Tochter jedesmal ein Weihnachtslied auf der Flöte spielt.

  26. Heidi Merdes

    Bei uns gibt es zu Hl. Abend Fondou, da kommen wir vorbei und als Hauptnachtisch: Mousse au chocolate.
    Von uns kommt jedes Jahr die Frage, nach einer Änderung der Speise – was jedesmal kategorisch abgelehnt wird. Ist o.k. Ist unsere Tradition 🙂

  27. Simone Z.

    Meine liebste Tradition findet am 24.12. statt.
    Nach der Bescherung gibt es Muttis (unnachahmlichen) Kartoffelsalat mit Wienern und um 22 Uhr gehe ich immer in die Christmette in meiner alten Kirche. Dort ist es dann immer so herrlich festlich, ruhig und besinnlich und für mich ein wunderschöner Ausklang des Tages.

  28. prokaryont

    Oh Traditionen! Eine Tradition, die ich v.a. als Kind toll fand, war wenn abgeschnittene Zweige in Wasser gestellt wurden und dann irgendwann in den verschiedensten Farben blüten. Das fand ich gerade als Kind total faszinierend, weil ich gar nicht überreißen konnte, wie das denn funktionieren könnte.

    Wir hatten außerdem immer zwei Katzen bei uns im Haushalt. Nachdem wir einige Jahre experimentiert hatten, um den Weihnachtsbaum katzensicher zu machen (Kunststoff) konnten die Katzen den auch nicht mehr ‚erspringen‘. Mein Bruder und ich waren dann aber so traurig darüber, dass die Katzen sicher enttäuscht waren, dass wir (neben den üblichen Gebäck, was wir so gemacht haben) Katzen-„Süßigkeiten“ gebacken hatten und damit und mit vielen verschiedenen Spielsachen dann den Deckenhohen Katzenweihnachtsbaum geschmückt hatten. Das hat sich dann irgendwann so eingebürgert und war gerade für uns Kinder auch immer ein besonderes Highlight, weil wir die Katzen „eingebunden“ hatten.

    Backtechnisch hatten wir natürlich immer viele verschiedene Kekse gebacken, Kuchen war auch immer ein rießen Ding bei uns. Wir hatten dazu immer die „richtige“ Kuchenform und für meinen Bruder und mich dann dieselbe nochmal in klein. Wir wurden angewiesen, wie man den Kuchen macht, durften uns aber auch selbst austoben und ausprobieren, was uns einfach auch ein Gefühl gegeben hat… ja… dass wir ernst genommen wurden. Wenn ich aber inzwischen auf die Fotos zurückblicke merkt man, dass man den Kindern teilweise etwas zu viel Freiheiten gegeben hatte :DD alles kreuz und quer von Backdeko ganz zu schweigen. Es ist aber nie was über geblieben, hat also fast immer allen geschmeckt 😀

  29. Dani

    Meine liebste Tradition zu Weihnachten ist der Wichtel Abend mit meinen Schulfreundinnen. Wir wichteln nun schon wenigstens ein Jahrzent jedes Weihnachten. Leider wohnen wir alle verstreut in Deutschland und der Schweiz, aber zu Weihnachten kommen wir wieder alle zusammen ♥️

  30. Antonia

    Hmmm, lecker. Ich liebe Stollen ja 🙂
    Meine liebste Weihnachtstradition ist die, das wir an Heiligabend uns nacheinander die Geschenke überreichen im kleinen Kreis und derjenige, der ausgepackt hat, unter dem Baum ein Geschenk aussucht und dann schaut, für wen es ist, und es an diesen überreicht. Da dauert die Bescherung zwar jedes Mal 5 Stunden, aber das ist wunderschön!

  31. Sarah

    Hallo liebe Tina,
    das sieht ja mal wieder köstlich aus bei dir. Davon hätte ich heute auch gern ein Stückchen zum Advents-Kaffeekränzchen 🙂
    Meine liebste Weihnachtstradition beginnt einen Tag vor Heiligabend, wenn wir den Weihnachtsbaum gemeinsam im Wohnzimmer schmücken. Dann scheppert ganz laut Weihnachtsmusik durch die Wohnung, überall glitzert und funkelt es und ich freue mich auf die kommenden Tage gemeinsam im Kreise meiner Lieben. Hach!

    Ich wünsche dir einen wunderschönen 3. Advent- Beste Grüße sende ich dir,
    Sarah

  32. Maria Balling

    Liebe Tina, ganz klar:
    Plätzchen backen!
    Das ist wie Yoga für mich…mittlerweile helfen die Kinder auch so mit, dass es tatsächlich HILFT.
    Ausserdem bewahrt mich das backen davor, zuviel davon zu essen, denn danach brauch ich SAURES! Am liebsten essigscharfe Linsen mit Spätzle
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Restadvent!
    Und ich kommentierte, weil ich noch KEINERLEI Transportbox besitze, diese aber sehr hübsch ist
    Gruß
    Maria

  33. Simone

    Tradition heisst bei uns, gemeinsam mit der Familie zur Cristmette gehen, gemeinsam ein gutes Essen genießen und wie jedes Jahr Activity spielen. Das ist immer total lustig und es gibt viel zu lachen.

    Liebe Grüße und einen schönen gemütlichen 3. Advent.

    Simone

  34. Katalog Merhof

    Das gemeinsane Baumschmücken mit meiner Familie am Tag vor dem Heligen Abend. Und traditionell lungert das Söhnchen den ganzen 24. im Wohnzimmer herum um das Christkind zu erwischen…just in dem Moment, in dem er kurz nicht aufpasst, legt es flugs die Geschenke unter den Baum.

  35. Monika

    Ohhh…der Guglhupf sieht wundervoll aus und das Gewinnspiel ist ebenfalls mega. Da springe ich direkt in den Lostopf.
    Eine Tradition ist das Essen an Heiligabend. Erst besuchen wir den Gottesdienst um 16 Uhr, in der Zeit kommen die Schwiegereltern und wenn wir wieder da sind- gibt es Kartoffelsalat mit Würstchen..Und das machen wir schon so lange ich auf der Welt bin.

    Liebe Grüße und noch einen schönen dritten Advent
    Sendet dir Monika

  36. Simone

    Was für ein wunderschöner Gugelhupf! Und die Kuchenbox ist wirklich der Hit!
    Meine liebste Weihnachtstradition ist wohl das gemeinsame Weihnachtsbaumschmücken, samt der Diskussionen, ob er denn nun gerade steht, wer welche Kugel wohin hängt und warum man ihn mindestens noch einmal drehen muß, damit man den einen krummen Ast nicht sieht.
    Ich wünsche dir eine wunderschöne, friedliche Weihnachtszeit und hüpfe natürlich sehr gerne in den Lostopf!
    Alles Liebe
    Simone

  37. Nina Berger

    Der Gugelhupf gehört zu meinen Favoriten.
    Meine liebste Weihnachtstradition ist das Christbaumschmücken. Da ist die ganze Familie bei meinen Großeltern zusammen und jeder hilft mit.

    Liebe Adventsgrüße und einen schönen dritten Advent.
    Nina

  38. Manuela Wittmann

    Liebe Tina,
    ein lecker klingendes Rezept, ein tolles Gewinnspiel und nur noch eine Woche bis Weihnachten. Was für ein schöner dritter Advent!
    Zu unseren Traditionen gehören auf jeden Fall das Plätzchen backen und die Wohnung weihnachtlich zu schmücken. Am Freitagabend vor Weihnachten wird dann „Der kleine Lord“ im Fernsehen angeschaut… Heiligabend verbringen wir allein mit den Kindern (die dem Kindesalter zwar schon entwachsen sind, aber noch keine eigene Familie haben). Die Feiertag verbringen wir dann mit Eltern und Geschwistern samt Familien. Schade, dass Weihnachten so schnell wieder vorbei ist…
    Dir noch einen schönen Sonntagabend!
    Liebe Grüße
    Manuela

  39. Sonja

    Toll sieht der Guglhupf aus
    Meine liebste Tradition sind eigentlich ganz viele Kleine. Angefangen mit dem Plätzchen backen Anfang November nach unseren Familienrezepten aber auch Neue. Damit dann der ganzen Familie und Freunden eine Freude bereiten und natürlich jetzt den Christbaum schmücken und für Heiligabend das Menü für die Liebsten kochen. Alles zusammen geht es darum mit lieben Menschen eine tolle Zeit zu haben. Schönen 3. Advent

  40. Petra Su

    Meine liebste Weihnachtstradition ist unser Plätzchen – Contest, welcher morgen wieder stattfindet. Ein paar Freunde treffen sich und jeder bringt seine Plätzchen mit. Jeder probiert sie und dann wird festgestellt welche am besten schmecken. Und dann das traditionelle Krippenspiel an Heiligabend. Früher hat dort meine Tochter mitgespielt und jetzt die Patenkinder.

  41. Annika

    Liebe Tina!
    Wir haben an Weihnachten viele Traditionen, dass typische schmücken des Baumes, der Gang in die Messe usw. Aber eine, auf die wir uns jedes Jahr wie verrückt freuen, ist das anschauen des Films „Schöne Bescherung“. Das machen wir immer am Vormittag des 24. ganz gemütlich zusammengekuschelt auf dem Sofa. Und wir müssen jedes Jahr aufs neue schlapp lachen, obwohl wir fast jedes Wort mitsprechen können.
    Liebe Grüße, Annika

  42. Sabine WzE

    Wooow, so tolle Fotos, ich will jetzt Guglhupf futtern 😀
    Meine Lieblingstradition an Weihnachten ist unser Heiligabend, Baum schmücken, Raclette mampfen, alle helfen zusammen, Bescheren, gammeln, Plätzchenteller knabbern 🙂
    Das Set ist echt toll, die Guglform sieht so schön aus und die Metall-Kuchenhaube ist ja mal der Knaller.
    Liebe Grüße und schöne Festtage!
    Sabine

  43. Angelique

    Hallo,
    meine allerliebste Tradition ist der Weihnachtsbrunch am 1. Feiertag! Die ganze Familie kommt, das ist so toll. Der Gugelhupf wird in diesem Jahr sicher auch seinen Platz auf dem Buffet finden. Das Rezept hört sich wahnsinnig gut an.

    Liebe Grüße,
    Angelique

  44. Verena Saile

    Hallo zusammen,
    danke für das tolle Rezept. Muss ich unbedingt mal nachbacken.
    Traditionen rund ums Weihnachtsfest haben wir viele. Aber meine Liebste ist das gemeinsame Abendessen und der Kirchgang an Heilig Abend, Diese Tradition gab es schon, als ich Kind war und wir behalten sie bei.
    LG Verena

  45. Lisa

    Hmm, der Kuchen sieht wunderbar aus! Meine liebste Tradition ist es, zusammen mit meinem Bruder den Weihnachtsbaum zu schmücken. Dieses Jahr wird auch mein Sohn „mithelfen“ – mal sehen, wie gut das klappt und wieviel Bruch wir produzieren 😉

  46. Angelika Czimmek

    Ich habe Dich erst vor kurzer Zeit entdeckt und habe große Freude an Deinen schön gestalteten Seiten und den herrlichen Rezepten – schon so einige habe ich nach gebacken.
    Deine Begeisterung dabei ist sehr ansteckend und ich kann deine Freude daran oft fast fühlen.
    Bei uns gibt es so einige mir wichtige Traditionen ums Weihnachtsfest – meine liebste ist mir unsere gemeinsamer Spaziergang mit der Familie(wir sind zu siebt) im Wald, das anschließende Schmücken des Tannenbaums und das Aufbauen der Krippenlandschaft und dann das gemeinsame Kochen (schon seid die Kinder klein waren – immer gemeinsam und heute als junge Erwachsene mit fast noch mehr Begeisterung) und .dann das lange und gemütliche Zusammensein und Austauschen von Erfahrungen und Erlebnissen – jetzt, da alle zu uns anreisen, noch inniger und intensiver und uns alle bereichernd

  47. yvonne

    Das Glöckchen das läutet um den Kids zu zeigen das das Christkind da war und sie ins Wohzimmer dürfen. Leider ist das nur begrenzt da meine Kids schon 9 sind und sie bald nicht mehr daran glauben.
    Danke für die Arbeit mit der Verlosung. VG Yvonne Lettl

  48. Katja

    Hallo und vielen Dank für diese großartige Verlosung! Mein Lieblingsbrauch zur Weihnachtszeit ist der Weihnachtsbaum. Er schafft einfach so eine tolle Atmosphäre, macht den Raum festlich und schafft ein angenehmes, gemütliches Licht. Und die Dekoration ist sehr schön anzuschauen.

    Liebe Grüße
    Katja

  49. Lynn

    Das Rezept merke ich mir, bin nämlich nicht der klassische Stollen Typ Und eine neue Form wäre einfach perfekt für neue Gugelhupf-Abentheuer. Für mich ist das Schmücken des Tannenbaums am 24. morgens bei Weihnachtsliedern seit Kindheitstagen die liebste Tradition, seit einigen Jahren aber auch der Mistelzweig über der Tür

  50. Simone Müller

    Soooo ein allerliebstes Gugl-Set
    MEINE allerliebste Weihnachtstradition ist, meinem Mann dabei zuzusehen, wie er kreativ und akribisch jedes Jahr aufs Neue einen tollen und opulenten Adventskranz selber knüppert…
    Ich backe derweil Zintsterne und Vanillekipferl…

  51. Andreas Gluche

    Liebe Tina,
    eine wirkliche Weihnachtstradition gibt es bei uns eigentlich gar nicht, na ja, vielleicht bis auf das Essen an Heiligabend. Seit ich denken kann, gibt es bei uns an diesem Abend gekochtes Kasseler mit geschmortem Sauerkraut und Salzkartoffeln. Dazu wird eine helle Soße aus dem Kasseler-Kochsud hergestellt, in der schlesische Würstchen gar ziehen und dazu gereicht werden.
    Danke für das Gewinnspiel und … Frohe Weihnachten!

  52. Reni

    Am 24.12. schaue ich jedes Jahr am Vormittag ein Märchen an mit meiner Tochter 🙂
    Und wir beide lieben das gemeinsame backen.
    Liebe Güße- Heini Kasuppke 🙂

  53. Martina V.

    Liebe Tina,
    das Plätzchenbacken mit meiner (erwachsenen) Tochter ist schon Tradition in der Adventszeit. Dann gehört auch noch das Baumschmücken am 24.12. dazu 🙂

    Auf die Idee einen Stollen als Guglhupf zu machen bin ich noch nicht gekommen. Das ist ja wohl eine geniale Idee. Da ich Stollen liebe und dieses Jahr das Backen eines Stollens ziemlich verpeilt habe, könnte ich das noch bis Ende der Woche auf die Reihe bekommen.

    LG und Dir und Deinen Lieben noch eine schöne Restadventszeit

    Martina V. .

  54. Miripiri

    Meine liebste Tradition am 24. ist der kleine Mittagssnack mit Lachsschnittchen, gekochten Eiern und einem Glas Sekt, damit wir es bis zum abendlichen Festessen gut durchhalten

  55. Nicole

    Meine liebste Weihnachrstradition ist an Heilig Abend mit der ganzen Familie zu feiern. Am ersten Feiertag zu meiner Oma zu fahren und diesen gemütlich und ruhig bei ihr zu verbringen , natürlich immer mit einem von mir mitgebrachten Kuchen 🙂

  56. Andrea Colada

    Ich liebe es zusammen mit meinem Papa morgens am 24. den Baum zu schmücken. Immer im Schlafanzug. 😀 Das machen wir seit über 15 Jahren zusammen und es ist echt nicht mehr wegzudenken!

  57. Julia

    Eine Weihnachtstradition gibt es bei mir nicht. Seit einigen Jahren versuche ich mich dem alljährlichen (Familien)-Stress zu entziehen und bin an Weihnachten alleine zuhause.

  58. Caroline Wetterau

    Hallo Tina!

    Da hast du aber ein tolles Gewinnspiel eingestellt.
    Unsere liebste Weihnachtstradition ist, dass wir uns jedes Jahr kurz vor Weihnachten ein neues Brettspiel kaufen und dieses dann nach dem Essen mit meinen Schwiegereltern und meiner Schwägerin spielen. So haben wir jedes Jahr eine neue Herausforderung und ganz viel Spaß. Die Spiele bringen die Familie immer noch ein Stück mehr zusammen.

    Liebe vorweihnachtliche Grüße!

  59. Dori

    Weihnachten mit der Familie , viel erzählen , gut essen , Rotwein trinken , naschen , in leuchtende Kinderaugen gucken , Karten spielen , spazieren gehen , in andere Fenster schauen , gemütlich , besinnlich Lieder singen !
    Das ist dann ein tolles rundes fest mit viel Familie und liebe

  60. Katrin Lausch

    Schöne Idee, die ich ausprobieren werde mit etwas Rosenwasser und Kardamom. Momentan zelebrieren wir eine eigentlich recht neue „Tradition“. Meine Mutter liebt niedlich lächelnde Schneemänner und die Armada muss im warmen Wohnzimmer platziert werden neben Tannengrün, Oragenschalen, Zapfen und Kerzen. Diesmal gibt es so keinen Baum und sieht wunderbar aus.

  61. Sabine Vdr

    Am Weihnachtsabend mit der ganzen Familie zusammen sitzen , reden und lachen. Mit den Nichten die Spielsachen ausprobieren und zum Abendessen Kartoffelsalat mit Würstchen essen. Und wenn die Kinder in Opas Bett liegen , zusammenkuscheln und ihnen ein Märchen vorlesen.

  62. Ivonne

    Meine liebste Weihnachtsgeschenk-Tradition ist, dass wir uns beim Auspacken der Geschenke immer ganz viel Zeit lassen und nacheinander die Geschenke öffnen. So bekommt jeder mit, wie sich der Beschenkte freut. Das mag ich sehr! 🙂

  63. Ulrike

    Der Gugelhupf sieht lecker aus.
    Bei uns ist es Tradition am 24.Dezember Bockwurst mit Sauerkraut und Brot zu essen. Das gab es schon bei meiner Oma. Inzwischen sind meine Kinder erwachsen und können sich am Heiligabend auch kein anderes Essen vorstellen

  64. Wilma

    Da meine Familie weit verstreut lebt, haben wir es uns zur Tradition gemacht, an Heilig Abend per skype eine Familienkonferenz abzuhalten. Das ist immer sehr schön!

  65. Sabine Riemann

    Ooohhh der Guglhupfform sieht soooo lecker aus .
    Wir haben keine bestimmte Weihnachtstradition,da ich meistens am 24. Dez. Arbeite.Aber ich backe Anfang Dezember immer Plätzchen und verschenke sie an meine Eltern,Schwiegermutter,Kollegin und ein Paket voller Plätzchen schicke ich meinem Bruder plus Familie(sie Wohnen leider 300 km weit weg).Die leuchtende Augen wen sie die Kekse bekommen ist Gold Wert.
    Liebe Grüße
    Sabine

  66. Rosemarie

    Feiner Gugel ich mag nur kein Orangeat und Zitronat deshalb lass ich die draussen wenn ich den Hupf nachmache……Wir ziehen immer Nikolausmützen an ,lassen in der Weihnachtsbäckerei laufen und backen dann unsere Plätzchen.

  67. Franziska

    Ich backe auch sehr gerne der Gugelhupf ist ein Hit ,zu Weihnachten freue Ich mich auf den Christbaum und wir gehen in der Früh in die Kirche und nehmen das Friedenslicht mit.✨✨✨✨✨✨✨✨

  68. Andrea

    Meine Weihnachtstration beginnt mit der Weihnachtsmusik Ende November
    Die brauche ich zum backen … fällt irgenwie leichter und bringt mich in Stimmung… Wohnung sehr weihnachtlich dekorieren … am Heiligen Abend wird dann mit meinen Eltern, der Tante, meinen Sohn und …mein lieber Mann schön gekocht ..nach dem Essen gibt die Bescherung… und besinnlich lassen wir mit der köstlichen Nachspeise den schönen Abend mit der Familie ausklingen..

  69. Alexandra Scherer

    Hallo, meine liebste Weihnachtstradition ist das viele Spielen von Gesellschaftsspielen mit Mann, Schwager, Schwägerin und Schwiegereltern. Leider muss es dieses Jahr wegen der Arbeit ausfallen und mein Mann und ich feiern im ganz allein. Aber ich freu mich dann schon auf’s nächste Jahr.

    Lieben Gruß,
    Alexandra

  70. Alexandra

    Wir haben mehrere Traditionen zu Weihnachten. Wir lesen soweit wie möglich jeden Abend ein Weihnachtliches Buch, backen Plätzchen, hören Weihnachtsmusik. Heilig Abend wünscht sich die Nachbarschaft beim gemeinsamen Singen und musizieren eine schöne Weihnacht, bei Glühwein und Tee und, und, und,………. für mich das wichtigste, das man etwas gemeinsame Zeit verbringt. ⭐️⭐️Würde mich über das tolle Set sehr freuen.

  71. Diana Lorenz

    Getreu dem Motto „Driving home for Christmas“ ist es für uns Tradition nach Sachsen zur Familie zu fahren.
    … Seitdem unser Sohn Erik da ist, gibt es noch eine neue Tradition: ganz viel Bimmelbahn auf dem Fürther Weihnachtsmarkt fahren :-).

    Meine zwei Männer backen unheimlich gerne und viel zusammen und wir würden uns über dein Geschenk riesig freuen!

    Danke!
    Liebe Grüße aus Fürth,
    Diana

  72. Tanja H.

    Meine liebste Weihnachtstradition ist das gemeinsame Aufstellen und Schmücken des Baumes an Heiligabend. Darauf habe ich mich als Kind immer am meisten gefreut 🙂

    Liebe Grüße,
    Tanja

  73. Tina von Küchenmomente

    Hallo Tina,
    das ist wieder ein toller Blogbeitrag mit wunderschönen Bildern 🙂 .

    Bei uns gibt es das traditionelle Weihnachtsgericht aus unserem Dorf, dass schon meine Uroma und danach meine Oma immer zu Heiligabend gekocht haben (meine Mutter mag es nicht, deshalb führe ich die Tradition weiter). Stuttensoppen, eine Art Brotsuppe mit vielen geschmörten Zwiebeln und Mettwürsten – westfälisch eben 😉 .

    Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest.

    Liebe Grüße

    Tina

  74. Monika Kluge

    Der Gugelhupf sieht ja richtig toll aus. Das Rezept probiere ich auch mal aus. Unsere Tradition ist das Christbaum schmücken am Heiligabend und abends gibts Kartoffelsalat und Bouletten. An den Weihnachtsfeiertagen gibts Ente, Rotkohl und Klößen.

    Ich wünsche euch frohe Weihnachten!

  75. Alexandra

    Hallo Tina,
    da hoffe ich doch auch noch in den Lostopf zu hüpfen. Mit dem Gewinn könnte ich Deine ganzen leckeren Guglrezepte nachbacken.

    Meine liebste und wichtigste Weihnachtstradition ist es, die Zeit mit meinen Familien zu verbringen. Wir sind die Feiertage jeweils bei der Familie meines Mannes und bei meiner Familie. Hier kommen wir alles zusammen. Von Oma über Geschwister, Eltern, Tanten und Onkel und die Cousinen. Bei über zwanzig Leuten leistet dann jeder seinen Beitrag am Essen und es ist richtig toll alle gemeinsam an einer Tafel zu haben.
    Für viele sind die Familienbesuche Stress, wir genießen und lieben es. Ohne dieser Tradition ist es kein Weihnachtsfest.

    Gruß aus der Küche,
    Alexandra

  76. Anna

    Ich weiß nicht, ob ich es eine Tradition nennen würde, aber besonders schön und besinnlich finde ich es am Heilig Abend mit meiner Familie in der festlich geschmückten Stube zu verweilen und weihnachtlicher Musik zu lauschen. Und das Kekse backen und essen (!) natürlich.

Mit deinem Kommentar machst Du meinen Blog lebendig - vielen Dank!